Medion Akoya S17402: Full-HD-Notebook ab 25. April 2019 bei Aldi Nord für 499 Euro

Ab dem 25. April ist bei Aldi Nord das Notebook Medion Akoya S17402 im Angebot zu haben. 499 Euro beträgt der ausgerufene Preis. Dafür erhaltet ihr einen Laptop mit Aluminium-Gehäuse sowie 17,3 Zoll Diagonale mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten und IPS-Panel.

Im Inneren des Medion Akoya S17402 schlummern ein Intel Pentium Gold 5404U, 4 GByte DDR4-RAM und ein SSD mit 512 GByte. Etwas schade ist, dass Medion sich hier auf nicht mehr so wirklich zeitgemäße 4 GByte beschränkt. In Kombination mit dem Pentium Gold sollte man hier also an die Leistung gemäßigte Erwartungen hegen. Für Office-Arbeiten sowie den Multimedia-Konsum liegt aber noch alles im grünen Bereich.

Medion hebt zudem noch das Glas-Touchpad sowie die großzügige Tastatur mit gesondertem Ziffernblock hervor. Zudem lässt sich der Akku des Notebooks mit Schnellladefunktion innerhalb von 60 Minuten von 0 auf 80 Prozent aufladen. Als Schnittstellen sind beispielsweise Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac und einmal USB Typ-C (3.1) zu erwähnen.

 

Freilich bietet das Medion Akoya S17402 auch eine HD-Webcam. Die Stereo-Lautsprecher sind mit Dolby Audio zertifiziert, inwiefern das aber in der Praxis ein Qualitätsmerkmal ist, dessen Beurteilung überlasse ich mal euch. Als Gewicht sind 2,2 kg angegeben. Bis zu fünf Stunden Laufzeit soll das Notebook im Alltag bieten. Der Preis von 499 Euro wirkt durchaus in Ordnung, nur die 4 GByte RAM würden mir persönlich eben Bauchschmerzen bereiten. Bei Aldi Nord ist das Medion Akoya S17402 mit Windows 10 als Betriebssystem ab dem 25. April 2019 zu haben.

Technische Ausstattung und Daten des Medion Akoya S17402:

  • Intel Pentium Gold 5405U Prozessor (2,3 GHz, 2 MB Intel SmartCache)
  • 43,9 cm (17,3”) Full HD-Display mit IPS-Technologie und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel
  • 512 GB PCIe SSD
  • 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • 2 Lautsprecher – High-Definition-Audio mit Dolby Audio Zertifizierung
  • Aluminium-Gehäuse und extra schmalem Displayrahmen
  • Intel Wireless-AC 9462 mit integrierter Bluetooth-5.0-Funktion
  • Integrierte HD Webcam und Mikrofon
  • 3 Zellen Li-Polymer-Akku mit 42 Wh und Schnellladefunktion
  • Windows 10 Home
  • Kostenlose 30-Tage-Testversion für Office 365
  • McAfee LiveSafe – kostenlose 30-Tage-Testversion vorinstalliert
  • Anschlüsse: Kartenleser für SD, SDHC, SDXC-Speicherkarten, 1x USB 3.1 Typ C mit DisplayPort-Funktion, 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0, 1 x HDMI, 1 x Netzadapteranschluss
  • Audio: 1 x Audio-Kombi-Anschluss (Mic-in & Audio-out)
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: 39,9 x 1,84 x 26,6 cm / 2,2 kg (inkl. Akku)
  • Lieferumfang: Notebook, integrierter 3-Zellen Li-Polymer-Akku mit 42 Wh, externes Netzteil, Garantiekarte, Bedienungsanleitung
 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Neben nur 4 GB RAM (der aber zumindest erweiterbar sein soll) stört mich der fest eingebaute und nicht austauschbare Akku noch sehr.

  2. Schade das nicht über USB C geladen werden kann

    Wer die Webcam nutzen möchte, muss sich darüber im Klaren sein das man die Nase komplett von unten sieht // aber dadurch oben schmale Displayränder hat

  3. GooglePayFan says:

    Das Ding ist doch weder Fisch noch Fleisch:

    Für den mobilen Einsatz in der Größe und mit 2,2kg viel zu schwer.
    Als Desktop-Ersatz dauerhaft auf dem Schreibtisch aber viel zu leistungsschwach.
    Und auch dafür auch viel zu teuer. Man bekommt ein Dell G3 mit i5, 8 GB RAM und dedizierter GPU ja für knapp 100€ mehr, wenn man auf ein Angebot wartet…

    Die einzig sinnvolle Zielgruppe ist wohl Oma Gertrude, die am PC nur mal eine Runde Solitär spielt, Kochrezepte anguckt und noch nie etwas online bestellt hat.
    Was bei mir die Frage aufdrängt, ob Werbung hier im Blog eigentlich deutlich gekennzeichnet wird?

    • Ob das ein gesponserter Beitrag ist habe ich mich auch gefragt

    • Jedes Mal die gleiche Leier, sobald über ein neues Produkt eines Herstellers berichtet wird, welches manchen Leuten nicht gefällt: Sofort wird das „Werbung“-Argument in den Raum gestellt. Ich fand die Info hier sinnvoll, da ich Leute kenne, die genau solche Geräte suchen. Wenn du keinen Bedarf hast, war diese News wohl nicht für dich gemacht.

  4. Kam eben rein: ab 29. April bei ALDI SÜD

  5. Als Surfgerät für meine über 70jährige Mutter durchaus eine Überlegung wert. Der alte PC gibt langsam den Geist auf und es wurde der Wunsch nach einem semimobilen Gerät für Wohnzimmer oder ggf auch mal Reha geäußert. Da die Augen nicht mehr die besten sind macht Retina auf 12 Zoll auch wenig Sinn.

  6. Die Pest ist ja immer das Windows Home, das da mitgeliefert wird. Egal bei welchen Herstellern in der Preisklasse.

    Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, dass es für den Otto-Nutzer mehr Sinn macht, eine HDD statt einer SSD zu nehmen und dafür möglichst min. 8 GB RAM. Dann haben die Leute – ohne zu wissen warum – länger Freude am Gerät. Meist ist für diese Zielgruppe die Menge des Speicherplatzes und nicht zwangsläufig dessen Geschwindigkeit der relevante Faktor. Wegen Fotos, Filmen, Musik etc. Da diese Zielgruppe auch häufig dazu neigt, jede Computer BILD/chip.de Empfehlung bedingungslos zu installieren, wird die Karre über kurz oder lang mangels RAM langsamer, weil der Autostart voll ist, wie ein Supermarkt vor Feiertagen. Das kann dann auch die SSD mit niedrigeren Zugriffszeiten nicht ausgleichen, die in den Anwendungszenarien eh keine Rolle spielen.

  7. Kommt der aich irgendwann in Aldi Süd?

  8. Erlenkötter says:

    Gibt es ein DVD /CD – Laufwerk?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.