Medion Akoya P2120 D mit Windows 10 ab 17. März für 499 Euro bei Aldi Süd

aldi süd logo

Aldi Süd hat ab dem 17. März 2016 mal wieder einen PC im Angebot: So wird es beim Discounter den Medion Akoya P2120 D mit dem Betriebssystem Microsoft Windows 10 für 499 Euro geben. Als Basis dienen dem Rechenknecht ein Intel Core i3 6100 mit vier Kernen und 3,7 GHz Takt, 8 GByte DDR4-RAM sowie eine Festplatte mit 2 TByte Speicherplatz plus ein SSD mit 128 GByte. Eine dedizierte Grafiklösung entfällt leider, so dass man sich auf die recht schwache Intel HD Grafik 530 verlassen muss. Das sollte für einfache Multimedia-Anwendungen und Office-Tätigkeiten ausreichen. Wer dagegen auf ein bißchen Gelegenheits-Gaming Lust hat, ist hier eher an der falschen Adresse.

Die Kombination aus SSD und Festplatte macht den Medion Akoya P2120 D für weniger anspruchsvolle Anwender mit viel Bedarf nach Speicherplatz durchaus interessant. Via Hot-Swap lassen sich die Festplatten sogar im Betrieb austauschen – das Betriebssystem ruht auf dem SSD. Auch wenn der Multimedia-PC übrigens nun neu bei Aldi Süd ins Angebot kommt, ist es nicht das erste Mal, dass Aldi den Rechner führt: Im Februar konnte man den Medion Akoya P2120 D bei Aldi Nord erstehen.

medion akoya p2120 d

Als ergänzende, technische Daten kann ich euch noch die Schnittstellen Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth, USB 3.0 (insgesamt viermal je zwei an der Vor- bzw- Rückseite), USB 2.0 (zweimal an der Rückseite) Gigabit LAN, einen Multi-Kartenleser, 6-Kanal-HD-Audio, HDMI, VGA, Mikrofon, Front-Line-Out, Subwoofer-Line-Out, Center-Line-Out und Rear-Line-Out nennen. Außerdem ist ab Werk ein Multi-DVD-Brenner mit von der Partie. Im Lieferumfang sind laut Medion auch eine USB-Tastatur sowie optische USB-Maus enthalten.

Das Software-Paket des Medion Akoya P2120 D umfasst neben Windows 10 Home eine Testversion von Office 365, ein nicht näher beschriebenes „App-Paket“, die Home Cinema Suite: „CyberLink Power2Go“, „CyberLink PowerDirector“, „CyberLink PowerDVD“ und „CyberLink PhotoDirector“ sowie „McAfee LiveSafe“ als 30-Tage-Testversion. Auf die Programme könnten wir hier im Blog wohl größtenteils verzichten, manch nicht so versiertem Multimedia-Nutzen kommen aber zumindest die CyberLink-Anwendungen bestimmt gelegen.

Der Medion Akoya P2120 D misst 190 x 360 x 400 mm und wiegt 9 kg. Wie bereits eingangs erwähnt, ist der PC ab dem 17. März 2016 für 499 Euro bei Aldi Süd zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Bringt dann der Osterhase dem Nachwuchs, damit dessen bislang aus Android-Smartphone und PlayStation bestehender IT-Gerätepark erweitert wird. Aber 499 Euro?

  2. Mhh seit wann gibt es den i3 mit 4 Kernen? Sollte wohl 2 Kerne und 4 Threads heißen.

  3. Ist für 499€ eigentlich ein ordentliches System, mit SSD und 8GB Ram, aktuellem Skylake-Prozessor (auhc wenn es ein Dual Core ist) sollte das den meisten Anwendern reichen. Die Leute, die zocken wollen, müssen sich halt noch ne Grafikkarte einbauen…

  4. Ich werf mal nen anderen Aspekt in die Runde.

    Medion = Lenovo = Haufenweise Spy- und Malware vorinstalliert und das BIOS verändert bereits vor dem Bootvorgang schon aktiv Windows-Systemdateien, damit du den Kram auch ja drauf behältst. ( siehe u.a.: http://windowsunited.de/2015/08/12/lenovo-routine/ )
    Bedeutet, du wirst den Mist nicht mal durch ne saubere Neuinstallation vom Microsoft-Image los.

    Danke, aber nein danke.

    Deren Produkte würde ich inzwischen nicht mal in Schutzkleidung anfassen.

  5. Sorry, zu teuer! Für 500€ kriegt man einen i5 verbaut, dann hat man eine gesunde Basis für weitere Projekte…

  6. „Auf die Programme könnten wir hier im Blog wohl größtenteils verzichten, manch nicht so versiertem Multimedia-Nutzen kommen aber zumindest die CyberLink-Anwendungen bestimmt gelegen.“

    Kannst du das mal bitte näher erläutern, wie das gemeint ist?
    Mein Steckenpferd ist Multimedia am PC, deshalb mein Interesse.
    Klar: für alles gibt es Alternativen; auch mit VLC kann man bei etwas Handarbeit Blu-Rays abspielen. Aber was ist falsch an Programmen wie PowerDVD, die ohne weiteres zutun fast alles abspielen?
    Ich glaube PowerDVD gibt es seit der Jahrtausendwende, mithin 16 Jahre. Arcsofts Totalmedia Theatre wurde eingestellt, von WINDVD hört man nicht mehr viel.Ich fand die Cyberlink Suite auf Medion Rechnern immer eine nette Dreingabe.

  7. @Karl Kurzschluss was brigt denn dann der Weihnachtsmanni. Ein 747 ?

  8. Kann man denn wenigstens ne GraKa verbauen? Lassen es das Netzteil und des MoBo zu? PCIE-Steckplatz / Netzteil-Stärke?

  9. Keine Daten zum Display – Auflösung und Größe?

  10. Aahhh jetzt ist auch klar warum ich mich über ac WLAN gewundert habe… Desktop von Medion ist also 2016 wieder ne Hausnummer….

  11. André Westphal says:

    @ Holgi Ich meinte damit auch eher den anderen Kram, weniger die Cyberlink-Sachen. Die finde ich auch gar nicht schlecht :-).

  12. Kann jemand für einen Anfänger erklären, wie und welche Grafikkarte man in den Medion P2120 MD 8836 einbaut um einen 32 Zoll Monitor mit 4k Filmen abspielen zu können, einbaut (muss etwas im BIOS geändert werden etc.?)?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.