Medion Akoya E3216: Multitouch-Notebook ab 28. September bei Aldi Nord

Ab dem 28. September hat Aldi Nord mal wieder ein Notebook von Medion im Angebot. Dieses Mal handelt es sich um das Medion Akoya E3216 mit 13,3 Zoll Diagonale, 1.920 x 1.080 Bildpunkten als nativer Auflösung und einem Intel Pentium N4200 mit vier Kernen und bis zu 2,5 GHz Takt als Herzstück. Das IPS-Display kann auch als Touchscreen herhalten. Deswegen könnt ihr das Notebook auch im Tent-Modus aufstellen oder komplett einmal umklappen und dann ohne Tastatur den Bildschirm bedienen. Als Preis sind 349 Euro ausgerufen.

Zur weiteren Ausstattung des Medion Akoya E3216 zählen 4 GByte DDR3L-RAM, 64 GByte Speicherplatz, ein Fingerabdruckscanner und zwei Lautsprecher mit Zertifizierung für Dolby Audio. Ihr erratet es vermutlich, ab Werk ist Windows 10 Home als Betriebssystem vorinstalliert.

Als Schnittstellen sind Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, ein Multi-Kartenleser, einmal USB 3.1, einmal USB 2.0, einmal USB Typ-C mit Unterstützung für DisplayPort, HDMI-Out und Audio-Kombo vorhanden. Auch eine Webcam plus Mikrofon sind für Videochats integriert.

Das Medion Akoya E3216 misst 315 x 19,9 x 215 mm und wiegt etwa 1,5 kg (inkl. fest verbautem Akku). Im Lieferumfang sind auch ein externes Netzteil, eine Garantiekarte und eine Bedienungsanleitung enthalten. Das Notebook unterstützt auch Windows Hello zur Entsperrung des Systems. Da ihr eben die Tastatur einmal komplett umklappen könnt, lässt sich das Gerät grundsätzlich auch wie ein Tablet verwenden, sollte euch das wichtig sein.

Was die Leistung betrifft, so darf man speziell vom verbauten Prozessor keine Weltwunder erwarten, für Multimedia- und Office-Zwecke sollte das Medion Akoya E3216 aber ausreichen. Wie gesagt ist das Notebook ab dem 28. September 2017 bei Aldi Nord zu haben – für 349 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Kenneth Hackstein says:

    Scheint das perfekte Notebook für meine Berufsschule zu sein 🙂

  2. Haben Notebooks mittlerweile auch schon fest verbaute Akkus? Oha…

  3. @me: Wohl ein wenig zu lang hinterm Stein geschlafen, was 😉 ?

  4. Weiß denn schon jemand, ob sich RAM und Festplatte austauschen bzw. erweitern lassen?

  5. Was soll das sein? Die Aldi-Version von einem Lenovo Yoga?

  6. @Johann, wir es sicherlich nicht, da RAM und Speicher fest auf den Mainboard verbaut sein werden. Es besitzt keine HDD/SSD!

  7. Ist der Arbeitsspeicher und die SSD auch fest „eingelötet“?

  8. Winfried Wirzberger says:

    Mit 4 Gbyte RAM kann man ja bei einem Gerät dieser Klasse leben, aber nur 64 Gbyte Flash-Speicher, das finde ich echt wenig.

  9. Winfried Wirzberger says:

    Fingerabdruckscanner ins Touchpad integriert. Was haltet ihr davon? Ich finde es zwar schön dass man sich per Fingerabdruck anmelden kann, aber weshalb ist dieser ins Touchpad eingebaut?

  10. @Winfried: Fingerabdruckscanner erst im SMARTtphone und jetzt auch im Touchpad von Tablets/Notebooks… ein Schelm wer Böses dabei denkt: Ersetzen halt die notwendigen Fingerprints auf dem Polizeirevier… ganz grosses Kino für Stasi/CIA/NSA und Konsorten.

    Ich frage mich zum Beispiel sowieso schon, wie lange man bei Android/Apple noch die Wahl haben wird WLAN & GPS an- und/oder aus zuschalten… die Funktion fällt bestimmt bald weg, sodass alles auf permanent ON ist, wie der Akku ja hier und bei der Mehrzahl aller Telefone auch nicht mehr rausgenommen werden kann. Ständig ORTBAR halt!

    Und 4GB RAM gehen noch – aber 64GB Festspeicher sind bei Win10 (…nebenbei: wer will das schon haben?) echt unterste Schublade. Unter Android könnte man damit auskommen aber nicht sehr lange unter Win10.

  11. Speicher kann mit M2 SSD erweitert werden, Slot ist vorgesehen…..

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.