Anzeige

MediaTek mit neuen Chips für Chromebooks und Smartphones

Chips vom taiwanischen Unternehmen MediaTek, welches neben Qualcomm zu den führenden Herstellern gehört, finden nicht nur in günstigen Smartphones ihren Platz. Auch für Chromebooks hat man da Chipsätze parat und konnte nun mit dem MT8192 und dem MT8195 zwei neue ins Rennen schicken. Jene sollen im 7-nm- bzw. 6-nm-Verfahren gefertigt sein.

Für den MT8192 und den MT8195 preist MediaTek deren neue Verarbeitungseinheit für künstliche Intelligenz (AI processing unit (APU)), welche für Anwendungszwecke wie Spracherkennung – und Steuerung aushelfe. Für letzteren Zweck hat man zudem einen dedizierten, stromsparenden Prozessor integriert, welcher das Aufwecken für Sprachassistenten ermöglicht. Beide Chipsätze sind in der Lage 4K-HDR-Videos zu decodieren und unterstützen PCI-Express Gen 3 und USB 3.2 Gen 1. Die Videokapazitäten sollen es erlauben, auf große Kamera-Sensoren sowie HDR für Videokonferenzen seitens der Chromebook-Hersteller zu setzen.

Beim im 6-nm-Verfahren gefertigten MT8192 setzt MediaTek auf eine Kombination aus vier ARM-Cortex-A78-Kernen für Rechenleistung sowie vier stromsparenden Cortex-A55 für Hintergrundaufgaben. Als Grafikprozessor kommt der ARM Mali G57 mit 5 Kernen zum Einsatz. Unterstützt wird LPDDR4X-Arbeitsspeicher mit 2133 MHz sowie die Bildwiedergabe auf drei Displays.

Beim MT8192 setzt MediaTek ebenfalls auf einen Octa-Core-Prozessor. Hier stehen vier A76- sowie vier A55-Kerne zur Verfügung. Ebenfalls kommt hier die GPU ARM Mali G57 zum Einsatz, jedoch mit 7 Kernen. In puncto Arbeitsspeicher sind LPDDR4X und UFS 2.1 kompatibel. Während man mit 60 Hz Bildschirme mit WQHD ansprechen kann, ist mit 120 Hz nur Full HD+ möglich.

Die ersten Chromebooks mit dem MT8192 werden für das 2. Quartal in 2021 erwartet. Der höherwertige MT8195 soll später dazustoßen.

Mit dem MediaTek Dimensity 700 hatte man zudem auch für den Smartphone-Bereich einen neuen Chipsatz parat. Hier fertigt man im 7-nm-Verfahren. Der SoC bringt zudem die Unterstützung für 5G mit: Da bietet man auch 5G Dual SIM Dual Standby (DSDS) an. Der SoC setzt bei zwei der acht Kerne auf den ARM Cortex A76, hier taktet man mit 2,2 GHz. Weitere Neuerungen, die man da mitbringen möchte? Kameras bis zu 64 Megapixel werden nun unterstützt. Auch beim Berechnen eines Bokeh-Effekts möchte man unterstützen. Zudem hat man weitere hardwarebasierte Elemente zur Bildverbesserung verbaut. Die vollständigen Eigenschaften lassen sich untenstehender Grafik entnehmen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Stellt MediaTek schon aktualisierte Treiber zur Verfügung? Früher haben diese Geräte nie Android-Upgrades bekommen, weil es keine neuen Treiber gab. Mit schnell aktualisieren Treibern könnte sich der Hersteller abgrenzen und interessant werden.

  2. Sollte der 3. Absatz nicht mit MT8195 beginnen?
    Ergibt beim Lesen sonst irgendwie keinen Sinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.