Mediacenter: Kodi 18.7 erschienen

Kodi 19 wird auf dem Apple TV voll funktionsfähig sein, wird aber beim Aufspielen Handarbeit voraussetzen. Bis es so weit ist, wird noch einige Zeit vergehen. In der Zwischenzeit kann man aber schon einmal seine Installation auf Version 18.7 von Kodi hieven. Die haben die Entwickler nämlich am heutigen Tage auf die Server des Projektes geworfen. Wer eigene Medien streamt, der kennt Kodi natürlich, hat es wahrscheinlich auf dem Rechner, mobil oder sogar am wahrscheinlichsten: auf dem Fire TV im Einsatz.

Falls nicht, schaut vielleicht eine unserer Anleitungen an, lohnt sich wirklich, wenn man auf etwas ohne Medienserver setzen will. Im derzeitigen Entwicklungsstrang findet man keine neuen Funktionen vor, die wird man sicherlich mit Kodi 19, Codename Matrix, bekommen. Solltet ihr euch die Änderungen anschauen wollen, dann könnt ihr dies hier erledigen. Und die aktuelle Version von Kodi 18.7, aber auch Vor-Versionen, die bekommt ihr später hier. Für den Austausch hat Kodi auch ein Forum parat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Lieber Raspberry Pi statt Amazon. Aber sonst ja – eine Perle des Open Source.

    • Der Rasperry Pi hat als Mediencenter für Kodi im Co im Vergleich zum Fire TV fast nur Nachteile und ist zudem noch deutlich teurer.

      • Welche denn genau?

        • Alleine schon, dass die Streaming Apps von Netflix, Prime und Co nicht sauber laufen und zumindest früher nicht einmal HD anzeigen konnten aufgrund des eingesetzten Kopierschutzes macht de Raspi zu keiner guten Wahl.

          • Das ist allerdings bei der lokalen Nutzung (Szenario ohne Streaming-Server, Medien auf NAS) nicht relevant.

            • Wenn man ausschließlich dafür das gerät nutzen will dann ja. Aber die allermeisten Anwender dürften eben auch Netflix, Prime und Co nutzen und nicht nur lokale Medien konsumieren.

  2. Für diejenigen die auch wie ich bei jedem Update nochmal überlegen müssen, welches nochmal die richtige Version für den FireTV ist. Es ist die 32 Bit ARMV7.

  3. Habe 18.3 Leia auf einem Fire 4k Stick. Lohnt das Update auf 18.7?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.