McAfee: Partnerschaft mit Samsung erweitert, Smart TVs, PCs und das Galaxy S8 erhalten Schutz

Hersteller von elektronischen Geräten stehen vor einer immer schwieriger werdenden Aufgabe, sie sollen die Daten der Nutzer vor unberechtigten Zugriffen schützen. Ob diese Zugriffe nun von „privat“ oder aus „öffentlicher Hand“ stammen, sollte dabei keine Rolle spielen. Deshalb haben Samsung und McAfee ihre Partnerschaft nun erweitert. Das Samsung Galaxy S8, Samsung PCs und Samsung Smart TVs werden weltweit mit Sicherheitssoftware von McAfee ausgestattet. Dadurch sollen Nutzer direkt nach dem Auspacken des Gerätes auch geschützt sein.

Etwas, das Kunden verlangen. Laut einer McAfee-Umfrage (jaja, eigene Umfrage) sorgen sich 44 Prozent der Befragten vor dem Diebstahl von Finanzinformationen, während sich 38 Prozent vor Identitätsdiebstahl fürchten. Nach den Vault 7-Veröffentlichungen vielleicht gar kein so schlechter Schritt, Samsung TVs sollen laut den Wikileaks-Veröffentlichungen von der CIA zur Spionage verwendet werden können.

Sicher ist, dass Sicherheit immer ein Katz- und Maus-Spiel bleiben wird. Lücken werden entdeckt, gestopft und wieder andere entdeckt. Ein perfekt sicheres System gibt es auch heute meines Wissens nicht, da ist zusätzlicher Schutz ab Werk schon ganz gut. Sofern er denn auch schützt und nicht das nächste Loch ins System aufreißt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Danke für die Bloatware

  2. Kleiner Fehler im Titel (ewrweitert)

  3. Kann man den MC Affe auch sauber deinstallieren!!?
    Denn am PC ist dies, nach eigener Erfahrung, wenn überhaupt nur sehr schwer zu machen.

  4. NanoPolymer says:

    Wäre für mich eher ein Grund derartige Geräte zu meiden. Hoffentlich kann man den Müll sauber entfernen.

    Einen TV würde ich eh nie ans Internet abschließen. Die Software darauf ist eh meist absolut beschränkt in ihrer Funktion, je nach Modell träge usw. und wenn man dann richtig Glück hat gehen bestimmte Apps (YT zB) nicht mehr weil keine Updates geliefert werden.

  5. Ich mache mir eigentlich erst Sorgen, wenn ich McAfee irgendwo auf meinen Systemen finde…

  6. Ein weiterer Grund, nix von Samsung zu kaufen.

  7. @NanoPolymer bzgl. „träge“

    Mittlerweile sind auch die kleinen Samsung TV’s mit Tizen (ja bekannt – massig Sicherheitslücke) ausgestattet und diese Oberfläche läuft einwandfrei flüssig, sodass man auf den FireTV verzichten kann, wenn man mit den Sicherheitslücken leben mag.

  8. https://www.youtube.com/watch?v=bKgf5PaBzyg

    Musste direkt an das Video denken….. 🙂

  9. @Carlos: Danke, ich wusste garnicht das McAfee so ne coole Sau ist

  10. McAfee ist schon lange Intel. Hätte man ruhig erwähnen können 😉

  11. Sascha Ostermaier says:

    @Tobi: Intel verkaufte McAfee im September 2016 wieder. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.