Marvels „Eternals“: Am Startwochenende mehr als 161 Mio. US-Dollar weltweit eingespielt

Am 5. November ist der neueste Film der Marvel Studios, „Eternals“, weltweit im Kino gestartet. Der unter der Regie von Chloé Zhao entstandene Film spielte direkt am Wochenende rund 161,7 Mio. US-Dollar ein, so ein aktueller Bericht von Disney. Knapp 71 Mio. US-Dollar kamen dabei allein in den USA zusammen. Damit reiht sich der Film bei den ebenfalls erfolgreichen Wochenend-Starts von Black Widow und Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings ein. In sowohl Russland und Indonesien als auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten läuft der Film nun erst noch an und wird auch dort vermutlich das bisherige Ergebnis untermauern.

Anders als die Einspielergebnisse fielen die Kritiken zu Eternals recht mäßig aus: Der Streifen ist der aktuell am schlechtesten bewertete MCU-Film bei Rotten Tomatoes. Der von Kevin Feige und Nate Moore produzierte Film Eternals handelt von einer Gruppe von Superhelden von jenseits der Sterne, welche die Erde seit Anbeginn der Menschheit beschützt haben. Als monströse Kreaturen, die Deviants, die lange Zeit als verschollen galten, auf mysteriöse Weise zurückkehren, sind die Eternals gezwungen, sich wieder zu vereinen.

Zur internationalen Besetzung gehören Gemma Chan, Richard Madden, Kumail Nanjiani, Lia McHugh, Brian Tyree Henry, Lauren Ridloff, Barry Keoghan, Don Lee, Kit Harington, Salma Hayek und Angelina Jolie.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Warum haben diese Kasper nicht die Avengers gegen Thanos unterstützt? Ich glaub‘, ich mag die jetzt schon nicht…

  2. Im deutschen Trailer vielleicht einfacher:
    – Warum habt ihr nicht gegen Thanos geholfen oder bei anderen Kriegen, bei all den furchtbaren Ereignissen unserer Geschichte?
    – Wir wurden angewiesen, nicht in menschliche Konflikte einzugreifen, es sei denn Deviants sind beteiligt.
    – Von wem?

  3. Ich hab ihn gesehen und fand ihn als bisheriger Avengers Fan leider echt enttäuschend 🙁
    Die Charaktere (Schauspieler) sind fast alle auswechselbar und teils belanglos, die Story finde ich zum einen
    sehr vorhersehbar auch albern. Die visuellen Effekte nutzen sich zu sehr ab – Fazit: man braucht ihn nicht im Kino sehen, wenn er bei Disney im Abo läuft OK aber für mehr taugt er nicht und einen weiteren Teil bedarf es meiner Meinung nach nicht.

    • Ich habe ihn gestern gesehen und war sehr angetan.
      Ich gebe der Filmstarts Kritik Recht, dass der Film im MCU vielleicht ein bisschen die Erwartungen unterläuft. Als „eigenständiger“ Film fand ich ihn eben nicht schlecht – hat für einen kurzweiligen Kinoabend getaugt.

      • Genau das wäre auch meine Meinung. Kann man gucken, muss man aber nicht. Ich fand ihn recht lahm und er Film passt gefühlt nicht ins MCU.
        War aber zum ersten mal in einer D-Box, ungewohnt aber witzig.

  4. Und nun die Frage, wann läuft der Film bei Disney+?

  5. Der Film ist verschwendete Zeit. Im Bund der Marvel Filme macht der keinen Sinn. Ohne Marvels Markenbotschaft, ist der Film immer noch sehr sehr sehr schlecht. Die Effekte in einem 200 mio USD Film sind unterirdisch. Die Charaktere..naja eine Geschichte für sich sich. das 161 mio USD zusammen gekommen sein soll finde ich unglaubwürdig. Vielleicht wieder eine Disney-Spritze, „ausverkaufte Kinos“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.