„Eternals“: Marvel veröffentlicht finalen Trailer

Marvel hat den „Final Trailer“zum kommenden Superhelden-Film „Eternals“ veröffentlicht. Der neue Streifen spielt nach „Avengers: Endgame“ und wurde von der Oscar-Gewinnern Chloe Zhao gedreht, die hier auf dem Regiestuhl Platz nahm. Vor der Kamera seht ihr unter anderem Angelina Jolie, Salma Hayek, Richard Madden, Gemma Chan und Kumail Nanjiani.

Erscheinen soll „Eternals“ am 5. November 2021 in den Kinosälen dieser Welt. Es ist noch unklar, ob Disney sich wieder dazu hinreißen lassen wird, den Film parallel auch in den VIP-Zugriff bei Disney+ zu schieben – beim dt. Trailer ist allerdings auch ein Hinweis vermerkt, der auf einen Start „nur im Kino“ hinweist. Kann sich aber je nach Lage natürlich womöglich noch ändern.

Wie gefällt euch der Trailer? Den Cast mag ich größtenteils sehr, aber so richtig vom Hocker haut mich das bisher Gesehene auch wieder nicht. Da ich bisher alle Marvel-Filme angesehen und die meisten auch für gut befunden habe, werde ich jedoch auch hier einschalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Muss sagen, dass ich vom Kino momentan ziemlich die Nase voll habe

    Ob die ganzen Marvel Verfilmungen, Jurassic World, Guradians of the Galaxy oder die letzten Star wars.
    Alle diese Filme wirken für mich zunehmend austauschbar. Es sind Filme die sich selbst nicht ernst nehmen, sarkastische Helden haben und „Spaß“ machen sollen.
    Sie wirken wie zwangsnormierte Filmchen, um die jedes Mal ein riesiger sinnloser Hype entsteht. Fast scheint es, als bewundert man den kommerziellen Erfolg mehr als letztlich den eigentlichen Film. Nicht nur die berühmt-berüchtigten Fanboys befeuern diesen Hype , auch Kritiker und Feuilletonisten schwärmen mehr und mehr von allen diesen eigentlich immer gleich aussehenden Science Fiction/Comic-Verfilmungen, die das Kino zu einem recht trostlosen Ort werden lassen.

    Das Marvel-Universum, Disney Remakes wirken zunehmend wie große und nie versiegenden Quellen von Remakes, Prequels und Sequels, die weltweit die Kinos vollstopfen.

    Ich erwarte ja bei Blockbustern keine Filmkunst, aber ich weiß beim besten Willen nicht, warum ich mich Monat für Monat im Kino Filmen aussetzen soll, die kaum voneinander zu unterscheiden sind und die alle immer nach dem gleichen Muster gestrickt sind.

    Zumal viele Serien qualitativ den meisten Hollywood filmen ohnehin den Rang abgelaufen haben, was Storytelling, Charaktere, Dialoge etc betrifft.

    • Dem ist wirklich nichts hinzuzufügen. Top zusammengefasst!

    • Du hast es erfasst und schön zusammengefasst! Seit vielen Jahren sind fast alle Kino-Filme nach dem selben Schema aufgebaut – und dem Zeitgeist entsprechend sehen sie auch fast alle gleich aus. Die Musik ist auch fast immer identisch aufgebaut und eingesetzt.

      Wenn man das Muster einmal erkannt hat (was auf die Trailer auch zutrifft), sieht man es immer wieder. Und spätestens dann wird es nicht nur langweilig sondern man weiß auch warum

  2. Ich freue mich auf den Film. Bei der Besetzung hab ich zwar so meine Bedenken, aber ich kenne die Eternals nicht, daher kann ich noch nicht sagen obs passt. Ich glaube aber Theron statt Jolie wäre die bessere Wahl gewesen 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.