„Marvel’s Avengers“: Pay-to-Win-Mikrotransaktionen werden wieder entfernt

Wie so viele „Games as a service“, versprach „Marvel’s Avengers“ schon vor dem Launch Inhalte für viele Jahre und schier endlosen Spaß. Das Ergebnis war von viel Grinding geprägt und stieß auf eher durchschnittliche Resonanz durch Presse und Gamer. Mir hat der Titel durchaus Spaß gemacht, nach dem Durchzocken der Singleplayer-Kampagne habe ich mich aber ebenfalls anderen Titeln zugewandt. Nun haben die Entwickler den verbleibenden Teil der Community kürzlich verärgert und führten Pay-to-Win-Mikrotransaktionen ein. Jene werden nun wieder entfernt.

Die Entwickler von Crystal Dynamics teilen mit, dass man die strittigen Elemente gar nicht als Pay-to-Win-Käufe wahrgenommen habe, da sie nur indirekte Vorteile verschaffen. Dennoch nehme man sich die Kritik der Community zu Herzen. Daher rudere man zurück.

Es war sicherlich unklug, die ohnehin schwindende Anhängerschaft von „Marvel’s Avengers“ mit der Einführung von Mikrotransaktionen mit Einfluss auf das Gameplay zu verärgern. Denn anfangs versprach man ausdrücklich, dass alle In-Game-Käufe rein kosmetischer Natur sein würden.

Vermutung: Man führte diese kostenpflichtigen XP-Boosts ein, da „Marvel’s Avengers“ kürzlich im Xbox Game Pass landete. Die neu hinzugewonnenen Spieler wollte man so sicherlich ein wenig melken – was nach hinten losgegangen ist. Über derlei Mikrotransaktionen, die leider oft von Anfang an in Spiele eingeplant werden und dann sogar den zentralen Gameplay-Loop stark beeinflussen, habe ich auch vor einiger Zeit zwei sehr kritische Artikel geschrieben. Lest gerne hinein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.