Marshall Mid A.N.C.: Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung

Marshall hat seinen neuen Kopfhörer Mid A.N.C. vorgestellt. A.N.C. steht in diesem Fall für Active Noise Cancelling (aktive Geräuschunterdrückung). Die Verbindung zu Zuspielern, wie beispielsweise Smartphones und Tablets, erfolgt via Bluetooth mit aptX-Unterstützung. Für Deutschland ist bereits eine Preisempfehlung von 269 Euro genannt. Für die Geräuschunterdrückung verwendet Marshall im Falle des Mid A.N.C. vier Mikrofone, welche die Umgebungsgeräusche erkennen und blockieren sollen. Für den Klang sind wiederum dynamische 40-mm-Treiber zuständig. Als Laufzeit nennt Marshall mit einer Ladung 20 Stunden, wenn die Geräuschunterdrückung aktiviert ist. Ohne die Funktion sollen gar bis zu 30 Stunden drin sein.

Wie ihr schon auf dem Bild erkennt, nutzt der Marshall Mid A.N.C. ein On-Ear-Design. Damit der Tragekomfort passt, ist der Ohrbügel zusätzlich mit Mikrofaser umwickelt. Im Lieferumfang ist auch eine kleine Reisetasche enthalten, ebenfalls im Foto zu sehen. Was wiederum die Technik betrifft, so arbeiten diese Kopfhörer mit einer Impedanz von 32 Ohm, decken einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz ab und arbeiten mit einer Empfindlichkeit von 98 dB SPL (179 a @ 1 kHz).

Falls ihr also noch On-Ear-Kopfhörern mit Bluetooth und aktiver Geräuschunterdrückung sucht, könnt ihr die neuen Marshall Mid A.N.C. ja eventuell mal mustern. Ab heute sind die Kopfhörer sowohl direkt via Marshall als auch im Fachhandel erhältlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sind die wirklich so klein, wie es auf den Fotos vermuten lässt? Stelle ich mir daher, nicht sehr bequem vor.

  2. Hallo, On-Ears können auch bequem sein , habe hier Sennheiser MM 400 x die sind echt leicht und bequem . Allerdings bin ich kein Brillenträger , da kann die Sache mit On-Ears schnell anders aussehen. Around-Ears nutze ich zu Hause auch von Sennheiser , allerdings offene drahtgebundene Höhrer HD 589 , deren Tragekomfort ist natürlich noch angenehmer als der der „kleinen“ On-Ears.

  3. Ich habe zwar nicht konkret diese Kopfhörer getestet, aber den Unterschied zwischen On-Ear und Over-Ear bei verschiedenen Modellen mit Active-Noise-Cancelling verglichen. Over-Ear macht für mich da einfach den besseren Job.

  4. Na da bin ich mal gespannt ob sie es mit den Platzhirschen Bose und Sony aufnehmen können. Preislich ziemlich ambitioniert meiner Meinung nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.