Marktstart von FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable

Kurz notiert: Wir haben uns im Rahmen der AVM-Ankündigungen wohl alle gefragt, wie lange es dauern würde, bis das neue Flaggschiff auf den Markt kommt. Verzögerungen bei AVM kennt man ja. Aber bei der AVM FRITZ!Box 7590 geht das wohl verhältnismäßig schnell, am 1. Juni kündigte man den Marktstart der FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable. Losgehen soll es in der nächsten Woche, da wird man die Boxen bei diversen Händlern finden – AVM hat nach eigenen Aussagen mit der sofortigen Auslieferung begonnen. AVM ruft eine UVP von 269 Euro jeweils aus.

Infos zur Box:

FRITZ!Box 7590

  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
  • Zukunftssicher, läuft an allen Anschlüssen: Supervectoring 35b, DSL, IP, ISDN, analog
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 sehr leistungsstarke USB-3.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • ISDN-S?-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Abmaße der Wandhalterung wie bei FRITZ!Box 7490
  • Fünf Jahre Garantie

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Die FRITZ!Box 6591 ist bereits angekündigt, da findet der Marktstart des Vorgängers jetzt erst statt? Geil.

  2. ich mag die Produkte von AVM. Ich frage mich nur immerzu: gibt es eigentlich keine Alternativen hierzu (bei gleichem oder ähnlichem Leistungsumfang)?
    Was machen den andere Länder mit ADSL, VDSL, LWL und wie sie alle heißen?
    Gibt es nicht andere Mütter mit schönen Töchtern? Oder ist AVM international mit ihren Produkten alleinstehend?
    Weiß da jemand mehr drüber?

  3. @Holgi: Es gibt sehr viele Alternativen. Auch TP-Link, Netgear, ASUS, ZyXEL, Synolgoy, Edimax und sehr viele mehr bieten „vergleichbare“ Produkte an. Dennoch finde ich persönlich die AVM Produkte (auch international) betrachtet am geilsten. Die exzellent verarbeitete Hardware und sehr durchdachte Software sagen mir einfach zu.

  4. vor allem bei kabelroutern hat AVM in DE n monopol. und demzufolge sind die teile auch arschteuer. und das obwohl zahlreiche features fehlen. vor 6.80 konnte man nicht mal die IP adresse der DHCP reservierung eines Geräts ändern (das kann selbst die gute alte easybox 803) und radius kann die auch nicht (obwohl das eigentlich mal sein sollte dass man getrennte passwörter erlaubt um ein neukonfigurieren aller geräte im falle dass das WLAN passwort bekannt geworden ist, sparen kann.

  5. Ein erwähnenswerter Wettbewerber ist der TP-Link Archer VR900v.
    Die Speedports der Telekom sind auch von AVM.

    Allerdings gefällt mir, Angesichts der nicht enden wollenden und eher zunehmenden Diskussion, bezüglich Vorratsdatenspeicherung und lückenloser Überwachung bis hin zum erleichterten Einsatz von „Bundestrojanern“, die Umsetzung der Wartungsstrategie durch AVM mittels TR069 Protokoll immer weniger.
    Es ist, nicht mal mehr physisch, kein weiter Weg der „Überwachungsorgane“ bis zum AVM Wartungsserver und dann wird einem der Bundestrojaner sozusagen „frei Haus“ geliefert.
    Es muss nur noch eines dieser 10-Mann-Bundestags-Gesetzen durchgewunken werden, dann kann AVM sich nicht einmal mehr aufspielen.
    Und um es vorweg zu nehmen:
    Nein, das Abschalten der Fernwartung ist nur für den Internet-Provider gedacht. Der TR069-Dienst wird dadurch nicht deaktiviert!

    Wäre vielleicht mal einen Artikel Wert Cashy!?

  6. Na wartet mal ab, wielange es braucht, bis die 6591 auf dem Markt ist, die 6590 wurde bereits vor 2 Jahren vorgestellt.
    Davon mal abgesehen, das Docsis 3.1 eh noch auf sich warten lässt.

  7. Ralf Baue says:

    „2 sehr leistungsstarke USB-3.0-Ports“ da bin ich mal gepannt. Die jetztigen USB 3.0 Ports sind ja auch verbesserungswürdig.

  8. N1TeSH1FT says:

    @Mr.C Die 6591 ist lediglich das Modell mit DOCSIS 3.1 statt 3.0 und existiert noch nicht mal als Prototyp. Die 6590 wurde vor fast 3! Jahren vorgestellt und kam jetzt erst. Da kann die 6591 noch lange auf sich warten lassen.

    @Holgi: Zumindest für DVB-C als Router habe ich in DE nichts anderes gefunden. Als reines Modem gibt es 2-3 Anbieter die aber viel teurer sind.

    @My1: Siehe @Holgi: Die anderen, die nur Modems anbieten sind teils merklich teurer. Die FB können schon EWIG die reservierte IP-Adresse umstellen. Mindestens schon seit der 6.x Firmware denke sogar noch früher. Das Vorgehen war nur doof. Erst einstellen, dass man die jetzige reservieren will um dann unter bearbeiten die MAC-Adresse zu erhalten. Dann die Reservierung löschen und manuell eine neue anlegen mit der gerade kopierten MAC-Adresse. So habe ich das über Jahre gemacht und irgendwann meine DiskStation die DHCP-IP-Vergabe machen lassen.

    @Thomas: Gang genau @Vorstellung. DOCSIS 3.1 ist ja noch in der Pilot-Erprobungsphase der Anbieter. DAS wird noch mind. 1-2 Jahre dauern.

  9. @N1TeSH1FT ich sagte bearbeiten.

    ja man kann es über diese riesen nummer mit löschen und neueinfügen machen aber direkt bearbeiten geht laut changelogs erst seit 6.80. das wie es auf der 6.50 (vf hat für die 6360 nix aktuelleres) ist ist einfach nur ein riesen aufwand. bei der Easybox kann man einfach nur die IP adresse im Static DHCP ändern und fertig.

    und dabei gehen ggf auch portfreigaben auf das gerät flöten wenn man pech hat (hab das nie überprüft)

    und da die mac in mehrere felder eingegeben wird kann man copypasten vergessen.

  10. N1TeSH1FT says:

    @My1: stimmt, du sagtest ändern 🙂 Hab daraus interpretiert (<- Fehler), dass du die gesamte Reservierung meinst. Bei den manuell angelegten konnte man aber glaube ich ändern. Ich mach das seither eh nur noch über die DiskStation trotz FB 6590.

    Das ist auch eine Sache die mich immer wieder nervt: Habe mit der 6.50 bei UM ein Problem und die 6.52 würde es beheben. Die 6360 hat diese neue FW, die 6490 hatte es nicht bekommen. Dann habe ich mir jetzt endlich die freie 6590 geholt und alles Top. Nur WLAN suckt hier. Hoffe kein Vorab-Modell erhalten zu haben 😉

  11. gut das letzte mal wo ich manuell anlegte is ne weile her, da war se iirc noch auf 06.06 aber da gings iirc nicht. ich müsste mal auf der 6.50 schauen, aber denke nicht dass sich das geändert hat, sehe keinen grund da zu unterscheiden.

    aber kannst du bei deiner freien den DNS Server anpassen (ich meine nicht den den die fritzbox per DHCP ausstößt sondern den den sie selbst nutzt) in der 06.06 ging das noch, in der 06.50 nicht mehr.

  12. @Ralf Baue:
    Maximal Faktor 4 gegenüber 7490, mehr ist nicht drin. Ich hatte mir auch mehr erhofft. Und es kommt sehr stark auf das verwendete Filesystem an.

  13. @Mausi Die Speedports der Telekom sind seit einiger Zeit nicht mehr von AVM, sondern überwiegend von Arcadyan oder anderen Herstellern aus Fernost.

  14. Welche DOCSIS 3.x mit integriertem DECT-Sender gibt es denn auf dem Markt?

  15. @Mausi und TR-069:
    Du schaust zu viel Horrorfernsehen. Erkläre mir doch mal, wo genau AVM TR-069 nutzt!

    Ansonsten kannst Du in der Regel selbstverständlich TR-069 abschalten, nur wozu soll das gut sein? Wenn Du Deinem Provider nicht traust, hast Du eh ein Problem, denn der kommt an deinen kompletten Traffic sowieso ran!

    Und welcher aktuelle Speedports kommt nochmal gleich von AVM? Nur so als Hinweis: Der W920V ist mittlerweile über 8 Jahre alt.

  16. Benjamin Wagener says:

    Ich würde mich ja freuen, wenn endlich mal die FRITZ!Box 4080 in den Handel käme. Ich brauche einfach nur einen guten WLAN-Router hinter dem Modem vom ISP.

  17. „vor allem bei kabelroutern hat AVM in DE n monopol. und demzufolge sind die teile auch arschteuer“
    Wieso, die 6590 hat doch den gleichen Preis wie die 7580 – und die Top-Modelle der Fritz!Boxen waren doch schon immer so teuer. Vor allem: Guck dir mal den Preise vom ASUS RT-AC88U an – noch teurer und da ist kein Modem verbaut. Gut, die Router bieten dafür auch 8 Gigabit LAN-Anschlüsse – aber 4×4 MU-MIMO haben auch die aktuellen Fritz!Box-Modelle.

    Finde die FB-Teile schon recht gut, würde mir aber trotzdem wünschen, dass es da einige andere Anbieter gibt, die auch etwas vergleichbares mit Kabelmodem und DECT-Support anbieten. Wobei bei anderen Produkten vermutlich die Fritz!Fons nicht mehr zu gebrauchen wären.

  18. Mir geht es tierisch auf den Senkel, dass es noch immer kein einziges am Markt frei verfügbares reines Kabelmodem gibt, dass die Vorgaben der Kabelanbieter erfüllt.

    Das kann echt nicht wahr sein.

  19. Klappt eigentlich der Restore eines 6490-Backups auf einer 6590 inkl. aller Einstellungen wie VPN, IP-Zuordnungen, Netzwerkeinstellungen, Telefonbuch, Blacklists etc.? Hat das schon mal jemand versucht?

  20. OK, hat sich erledigt. Der Restore funktionierte ohne Probleme! Absolut alles wurde übernommen. Hatte etwas Bedenken, dass das laufen könnte, wie bei Apple… Sinngemäß „Sorry, das Backup wurde mit einer anderen Firmware erstellt, als aktuell installiert ist…“ Die Unitymedia Fritz!Box 6490 wurde nun ersetzt durch eine gekaufte 6590. Telefon funktioniert (noch) nicht und im Download habe ich plötzlich 20 Mbit mehr, im Upload dafür 10 Mbit weniger… aber das wird schon noch. *KlopfAufHolz*

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.