Magic: Zeichen-App für das Trackpad

Der kleine App-Tipp, falls ihr euch einmal kreativ versuchen wollt. „Magic – Drawing app“ ist neu im Mac App Store erschienen – kostenlos. Die App erlaubt es Nutzern, das Trackpad zum Zeichnen zu benutzen – oder auch zum „Schreiben“. Da das Force-Touch-Trackpad druckempfindlich ist, kann Magic die Druckdaten zur Feinabstimmung des Pinsels verwenden – das kann man in den Einstellungen der App festlegen. Mit Einstellungen für Farbe, Größe, Druck und Deckkraft lasse sich der Pinsel laut Entwickler anpassen, und in Zukunft werden noch weitere Funktionen hinzukommen.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−123,47 EUR 675,53 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−130,00 EUR 999,00 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−214,00 EUR 1.235,00 EUR
Angebot
2021 Apple iMac (24', Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit; Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU liefert großartige Leistung
−198,05 EUR 1.700,95 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Danke. Wollte schon oft mal wieder Trackpad ne Unterschrift druntersetzen und habe mich immer gefragt, warum Apple sowas von Haus aus nicht erlaubt/anbietet.

    • Bieten sie doch seit über 6 Betriebssystemgenerationen von Haus aus an…
      PDF oder co in Vorschau öffnen… Werkzeugleiste einblenden -> Unterschreiben (die Unterschrift kann abfotografiert werden oder per Trackpad Gekritzel werden). Das Feature ist mind. seit 2014 schon enthalten…

      • d4gli Ist doch viel zu umständlich, wenn dann will ich da unterschreiben, wo ich grade am arbeiten bin.

        • Ich kann nicht folgen, soll es sich selbst unterschreiben?

          • D4gli Wenn ich zb in Word oder Pages bin und da ein Brief aufgesetzt habe, will ich den auch da Unterschreiben und nicht erst speichern und dann in Vorschau öffnen…..

            • Naja, das hat dann weniger mit Apple, als mit dem jeweiligen Anbieter der jeweils genutzten Software zu tun. Pages kann es übrigens 😉

  2. Danke für den Tipp.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.