MagentaTV: Laut Telekom ohne Sicherheitslücken, neue Version im Anmarsch

Das Angebot der Telekom, MagentaTV, wurde in den letzten Tagen gut abgekocht. Cedric Kastner, seines Zeichens Entwickler, hat den Client für macOS schön auseinander genommen und analysiert. Statt auf DRM-Komponenten eines Browsers zu setzen, verwendet die Telekom zum Schutz der Inhalte Plugins, die mit eigenen Zertifikaten ausgestattet sind. Hierbei greift der Client für MagentaTV unter anderem in Systemeinstellungen ein und verändert diese. Die Meldung schlug Wellen, sodass sich die Telekom in einem Statement dazu nun geäußert hat.

Man spricht davon, dass die Installation des MagentaTV-Clients nicht für eine Sicherheitslücke sorge. Man weiß aber, dass die aktuelle Lösung mit externen Plugins arbeite und bei bestimmten Konfigurationen Fehlermeldungen erscheinen könnten. Während der Installation werden auf dem Rechner des Nutzers zwei individuelle, lokale Zertifikate erstellt.

Diese dienen dem möglichst störungsfreien Betrieb der Software und können zu keinem anderen Zweck missbraucht werden, das sagt man zumindest bei der Telekom. Immerhin: Die jetzige Lösung für MagentaTV ist auch aus Sicht der Telekom nicht optimal. MagentaTV Web-Client befindet sich im Übergang zu einer völlig neuen Version mit verbesserten Nutzungs-Eigenschaften – und diese neue Version soll dann auch ohne externe Erweiterungen arbeiten. An der neuen Version arbeite man „so schnell es geht“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Immerhin lautet das Passwort dafür Huawei123…..nein Leute, alles iO, hier gibt’s nichts zu sehen…..bitte gehen sie weiter
    Kann man schön Schindluder mit treiben

    • Und scheinbar machen sie den ganzen Kram nur, damit man den Content zwischen Safari und ihrer App nicht einfach so mitschneiden kann.
      …was bei dem im Klartext vorliegenden Passwort wiederum kein Problem mehr darstellt.
      Das ist echt so unglaublich schlecht umgesetzt!^^

  2. Als ich mal den Magenta auf Mac genutzt habe, bin ich ja fast durchgedreht, das war echt nix.
    Aber auch die Software der Box könnte man mal überarbeiten, das Ding stürzt bei mir seit dem letzten Update mehrmals die Woche ab.

    • Bei mir auch. Nicht mehrmals die Woche, aber das kann ich nicht beurteilen, weil ich das Gerät nicht mehrmals die Woche nutze. Aber Abstürze sind echt ein Thema. Und immer dann, wenn es gerade am spannendsten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.