macOS 10.14.6: Ergänzendes Update veröffentlicht, behebt diverse Probleme

Updates für macOS kommen in recht überschaubarer Anzahl über das Jahr verteilt vor, nun war es wohl mal wieder an der Zeit, ein ergänzendes Update für Nutzer von macOS 10.14 Mojave zu veröffentlichen. Dieses kümmert sich unter anderem um ein Problem, bei dem sich manche Mac-Geräte trotz Ruhezustands einfach heruntergefahren haben. Außerdem soll das Bearbeiten besonders großer Dateien nun nicht mehr dafür sorgen, dass die Leistung eures Geräts auffällig einbricht. Zu guter Letzt sollen sich nun die Apps Pages, Keynote, Numbers, iMovie und GarageBand wieder problemlos aktualisieren lassen – auch hier gab es in der Vergangenheit wohl des Öfteren Schwierigkeiten.

Eher schon floskelhaft fügt Apple für das Update auch wieder den Satz „Dieses Update enthält Fehlerbehebungen, die die Stabilität, Leistung und Sicherheit deines Mac verbessern.“ an. Werft also ruhig mal einen Blick in eure Updates (cmd+Leertaste -> Spotlight-Suche nach „Update“ (oder eben direkt in den Systemeinstellungen)). Hier auf dem MacBook Pro 2015 umfasst das Ganze knapp 1,25 GB.

Update, das volle Changelog ist da:

Kernel
Available for: macOS Mojave 10.14.6
Impact: A malicious application may be able to execute arbitrary code
with system privileges
Description: A use after free issue was addressed with improved
memory management.
CVE-2019-8605: Ned Williamson working with Google Project Zero

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Danke für die Info.

    Auf den 13″ Mac Book Pro von 2018 ist es 1,62 GB groß.

  2. Behebt auch ein Problem Mit Lightroom Classic CC – Panoramen werden jetzt wieder (schnell) zusammengesetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.