Logitech Harmony Express: Universal-Fernbedienung mit Amazon Alexa

Logitechs Universalfernbedienungen der Harmony-Reihe sind bei Heimkino-Enthusiasten sehr beliebt. Doch da liegt auch ein wenig das Problem: Was Enthusiasten gutheißen, kommt bei einem breiteren Publikum nicht immer genau so gut an. So sind die Harmony-Fernbedienungen mit ihren unzähligen Buttons und Optionen schon eher etwas für technikaffine Nutzer. Genau da soll nun die Harmony Express einen neuen Dreh mit sich bringen, weil sie eine breitere Zielgruppe anvisiert.

Laut Logitech fühlen sich einige Anwender von der Komplexität der bisherigen Harmony-Fernbedienungen überfordert. Deswegen habe man die Harmony Express entwickelt, bei der man das genaue Gegenteil der anderen Modelle der Reihe zum Credo gemacht habe: Möglichst wenige Buttons einzusetzen. Stattdessen setzt die Harmony Express zentral auf Amazon Alexa, also die Sprachsteuerung.

Folgerichtig weicht auch das Design der Harmony Express sehr von den Geschwistern aus der Reihe ab. Man hat sich eben auf die wichtigsten Tasten beschränkt und freilich einen dedizierten Button für Alexa eingefügt. Logitech verspricht die Bedienung beliebter Streaming-Plattformen, Spielekonsolen und Audio-Systeme über Alexa bzw. die Harmony Express. Über Alexa könnt ihr auch wie gewohnt Features nutzen, um etwa Nachrichten abzurufen oder das Smart Home zu bedienen.

Die neue mobile App für die Harmony Express bietet zudem einen Remote-Finder, der bei der Fernbedienung einen lauten Ton aktivieren kann, welcher euch hilft die Fernbedienung zu finden, sollte sie etwa unters Sofakissen gerutscht sein. Auch dieses Feature ist via Alexa aktivierbar.

In den USA ist die Logitech Harmony Express bereits ab heute für 249,99 US-Dollar zu haben. Ein stolzer Preis für eine Fernbedienung, wie mancher sicherlich kritisiert. Die kostenlose App Harmony Express steht ebenfalls ab heute über Google Play bzw. den Apple App Store stramm. Wann die Fernbedienung nach Deutschland kommen soll und wie viel sie bei uns kosten könnte, ist hingegen noch offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. 250 US$? Für eine Fernbedienung? Das macht 25 $ pro Knopf. Irgendwie haben die doch den Schuss nicht gehört.

  2. Ich verstehe den Sinn dahinter irgendwie nicht…
    Mein Harmony Hub ist mit Alexa gekoppelt und kann so auch schon per Sprache bedient werden, jetzt kommt eine Fernbedienung die das integriert hat.

    Macht da das „Harmony Companion“ Set (Heute bei Amazon für 77€ im Angebot) + Echo Dot nicht mehr Sinn? So kommt man auf ca. 110€ (im Angebot) und man hat eine Fernbedienung mit mehr Tasten und noch nen smarten Lautsprecher dazu.

    • Ich frage mich auch wie (und ob) die Fernbedienung mit dem Hub zusammenarbeitet oder selbst IR an Board hat.
      Nutze ebenfalls Hub mit Remote und Alexa. Und ganz ehrlich: So viele Knöpfe hat die Universalfernbedienung jetzt auch nicht. Ich denke, dass Zahlen drauf sind kommt den meisten sogar entgegen, da es seite Jahrzehnten Standard bei Fernbedienungen ist.

      Für mich ist fraglich wie die Express sich in die bisherigen Settings integriert.. Ein Alexa-Knopf mit Mikro an der Remote finde ich schon sehr praktisch… Aber generell muss Logitech seinen Skill noch ausbauen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass hier ein neuer (dann 3.) Skill zum Einsatz kommt?
      Leider konnte ich auf die schnelle keine weiteren Infos über die express finden…

      EDIT: Folgendes gefunden: „Use the included IR mini-blaster to extend control to devices positioned within closed media cabinets.“

      EDIT2: Interessant finde ich das Bild des MINI IR Blasters. Der sieht aus als würde er mit Batterie (ohne Kabel) laufen… Das wäre genial.

      • Der mini-blaster wird optional per Kabel an den Blaster angeschlossen:

        The mini-blaster connects to the back of your blaster and helps extend coverage for IR controlled devices. Place the mini-blaster in line of sight to the devices that are out of range to your blaster. The mini-blaster is helpful if your entertainment system has closed cabinets and you have devices behind cabinet doors.

        Use of the mini-blaster may or may not be required, depending on your setup.

      • Der mini-blaster wird optional per Kabel an den blaster angeschlossen:

        „The mini-blaster connects to the back of your blaster and helps extend coverage for IR controlled devices. Place the mini-blaster in line of sight to the devices that are out of range to your blaster. The mini-blaster is helpful if your entertainment system has closed cabinets and you have devices behind cabinet doors.

        Use of the mini-blaster may or may not be required, depending on your setup.“

    • Heisenberg says:

      Nutze auch Harmony companion und Echo dot 3, funktioniert bestens, und hat unter 100€ gekostet, mydealz Otto „Neukunde“ und so xD

  3. Logitech hat eine miserable Update- und Kommunikationspolitik! Ich warte z.B. seit zwei Jahren auf die längst versprochene native Google Home Unterstützung der Harmony Hub Fernbedienung… vergeblich. Selbst die für IFTTT mehr schlecht als recht nutzbare API wurde kurzerhand deaktiviert und nur auf großen Kundenprotest wieder re-aktiviert – wer weiß, wie lange. Die Fernbedienung fristet daher bei mir ein fast nutzloses Nischendasein.
    Ich werde _nie_ wieder in eine Harmony-Fernbedienung investieren.

  4. Ich verstehe den Sinn hinter den Fernbedienungen nicht, auf denen ich einen Knopf drücken muss, um einen Sprachassistenten zu starten, den ich dann via Sprache steuern kann. Widerspricht das nicht dem Gedanken eines Sprachassistenten?
    Das ist doch ein bisschen wie Kollegen eine Email schicken und sie dann anzurufen, um ihnen zu sagen, man hat ihnen eine Mail geschickt.

    Aber gut. Muss jeder für sich entscheiden. Ich muss jedenfalls immer an die Corny Riegel Werbung denken, wo der Typ seinen VW Käfer an die Tanke schiebt. sich einen Müsliriegel holt und so affig rein beißt… wenn meine Frau mit der Fernbedienung unseres Fire TV spricht.

  5. Hier sind alle Universalfernbedienungen aus dem Wohnzimmer verbannt, schlicht weil sie nicht mehr gebraucht werden. Das einzige was benutzt wird ist die FB der Shield TV, der Fernseher wird darüber per CEC gesteuert. Alle Jubeljahre kommt mal jemand mit ’ner DVD oder Bluray um die Ecke, dann krame ich die Fernbedienung dafür hervor, aber im Alltagsbetrieb reicht mir das minimalistische kleine Ding von der Shield.

  6. Von meinem ehemals stolzen Media Center Setup, für das ich wirklich die Harmony gebraucht habe, ist nicht mehr viel übrig. Nur noch TV, Sonos AMP und FireTV Stick. Im Alltag reicht die FireTV Fernbedienung völlig und ist unmissverständlich. Für Details dann noch der Harmony Hub…

    Die FireTV Fernbedienung war beim FireTV Stick dabei und beides zusammen hat nur 40€ gekostet.

    Viel Erfolg Logitech…

  7. Optisch sehr ähnlich zur Xbox One Remote. Nur dass die ein Zehntel davon kostet. Sry Logitech. Das war nicht sehr wohlüberlegt.

  8. Da lobe ich mir meine Harmony Elite: Dank des Displays kann ich sehr leicht auf die unendlichen Funktionen der „Gerätefernbedienungen“ zugreifen. Allein der Denon AVR hat soviele Ton und Co Funktionen, die kann man doch niemals auswendig lernen kann um es mittels der (coolen) Alexa Funktion zu aktivieren.

    Was ich auch nicht mehr missen möchte: Die Smart-Home Tasten auf der Elite, mit denen ich u.a. meine Rollläden und das Licht im Wohnzimmer steuere.

  9. Gibt es eigentlich schon einen Deutschland Termin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.