Logitech gibt Harmony API für Entwickler frei, verbindet Smart Home mit Entertainment

Logitech hat mit seinen Universalfernbedienungen der Harmony-Reihe seit Jahren den Markt im Griff. In der heutigen Zeit werden Geräte, die eine Fernbedienung benötigen nicht weniger, es kommen immer neue hinzu. Diesen Trend hat auch Logitech erkannt und beginnt nun, auch Smart Home-Geräte Harmony-kompatibel zu machen. Hierfür wurde nun die Harmony API eingeführt. Entwickler haben dadurch Zugriff auf über 270.000 Entertainment- und Smart Home-Geräte. So soll eine neue Smart Home-Erfahrung geschaffen werden, die auch Entertainment-Produkte mit einbezieht.

Logitech_Harmony_API

Logitech gibt ein sehr anschauliches Beispiel für die Integration, so könnte man zum Beispiel automatisch das Licht von Philips Hue Lampen dimmen, wenn man über einen Apple TV auf einem Samsung Fernseher einen Film schaut. Die Richtung in die es gehen soll, wird dadurch sehr gut verdeutlicht.

Aktuell arbeitet man mit IFTTT, SmartThings, Ubi, Myo, ivee und Playtabase zusammen, um festzustellen, was mit der Schnittstelle alles möglich ist. Weitere Partner sollen bald vorgestellt werden. Entwickler können sich auf der Harmony API Webseite für einen Zugang registrieren. Wird sicher spannend, was da so herauskommt, vor allem bei der Bedienung per Sprache oder Gesten will Logitech mit der API ansetzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. schade das Philips seine Pronto-Serie eingestellt hat. Wer weiß wo die jetzt mit der Technik wären…

  2. Vielleicht gibt es ja dann bald eine Möglichkeit, die XBMC REST API anzusprechen…

  3. Sich für einen Zugang bewerben zu müssen ist irgendwie lächerlich, da die API ja bereits durch Reverse Engineering entschlüsselt ist und entsprechende Bindings für openhab, fhem, etc existieren.

  4. Also diese Beispielanwendungen sind ja immer wieder zum schmunzeln: ein irrwitziger Aufwand, um automatisch das Licht zu dimmen, wenn ich fernsehe. Hut ab. Merkt eigentlich noch irgendwer was? Und das ganze wird brav und unkommentiert von der Pressemitteilung abgeschrieben.

  5. Wo liegt hier der Aufwand? Habe seit sieben Jahre für meine Mediacenter Aktion eine entsprechende Lichtszene. Mich würden die Gründe für die fehlende WOL-Integration interessieren…

  6. Nutze den Logitech Harmony Hub schon lange zusammen mit meiner Hausautomation. Für Interessierte hier ein Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=ESgWSYIshNI

  7. Mit welchen Harmonys wird das denn funktionieren? Gibts da schon irgendwelche Infos zu?

  8. „Logitech gibt ein sehr anschauliches Beispiel für die Integration, so könnte man zum Beispiel automatisch das Licht von Philips Hue Lampen dimmen, wenn man über einen Apple TV auf einem Samsung Fernseher einen Film schaut“

    Das geht doch schon längst?! Philips Hue ist bereits integriert, wobei die Einstellungen hierfür mich über deren Software vornehmen lassen, sondern nur über die Fernbedienung (oder der App) erfolgt. Ganz selbsterklärend war das nicht. Das geht zumindest schon mal mit der Ultimate.

    Der im Artikel genannte Vorgang ist schon fast ein besseres Beispiel für die Hue-API, auf welche die Harmony zugreift, als umgekehrt. Denn die Harmony greift auf den Hue zu; die Hue-Bridge hat keine Funktionalität, um aktiv nach Befehlen des Hubs zu lauschen.

    Aktuell ließen sich noch andere Szenarien realisieren, indem man den Hub in FHEM einbindet und dort Befehle/Aktionen abfängt, um dafür passend eigene Sachen umzusetzen. Und möglicherweise wird genau für sowas die API genutzt, damit kein FHEM o. ä. genutzt werden muss. Den IFTTT-Support gibt es übrigens auch schon; das hatte caschy schon in der IFTTT-Meldung vom 19.12. geschrieben.

  9. @Net: Mit Aufwand meine ich natürlich nicht einen Aufwand beim Benutzer. Aber wenn wir mal überlegen, was alles passieren muss, damit solche Szenarien funktionieren; welche Komponenten jedes Gerät benötigt; wieviele Daten versendet werden; Hardware die im Netz benötigt wird. Und das alles brauche ich nicht, wenn ich aufstehe und das verdammte Licht von Hand ausmache oder dimme. Mir geht es um Verhältnismäßigkeiten und eine gewisse (gesunde) Portion Fähigkeit zur Technik-Kritik, die wir uns behalten müssen.

    Caschy findet hier ja durchaus ab und an ein paar vernünftige Einwürfe, bei Sascha hoffe ich, dass er sich noch ein bisschen in diese Richtung weiterentwickelt. 🙂 Und wie schon gesagt, meine Hauptkritik ist fast noch eher, dass ich bei dem Beitrag das Gefühl hatte, dass hier nur 1:1 eine Presse- (de-facto: Werbe-) Mitteilung wiedergegeben wird.

  10. Die Harmony Fernbedienungen sind wirklich eine sehr feine Sache. Würde meine nicht mehr missen wollen.

  11. @Troy: Das stimmt natürlich. Da Hue aber bereits eingebunden ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Aufwand eine Lichtszene mit einer Aktion zu verbinden derart komplex sein kann.

    Betreffend Wake on Lan kennt hier niemand eine Lösung? Möchte mein HTPC über die Aktion Mediacenter starten. Kann doch nicht so schwierig sein ein Magic Packet zu senden, oder doch?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.