Link-Tipp: Impressum-Generator

Ich wurde schon oft gefragt, ob man Teile meines Impressums nebst Datenschutzhinweis kopieren und selbst verwenden darf. Klar darf man. Ist ja nicht mein Text. Muss man denn ein Impressum haben? Ja – lieber mit zuviel Inhalt als zuwenig – so ist das eben in der BundesBananenrepublik Deutschland ;). Deshalb wollte ich euch eben einen Link-Tipp mit auf den Weg geben: der Impressum-Generator auf eRecht24. Eure Daten eingeben – und die Phrasendreschmaschine generiert euch (je nach euren Angaben) ein klasse Impressum nebst Datenschutzhinweis. Wer seine Meinung ohne Angst vor Abmahnung öffentlich machen will, der kann sich ja ein WordPress.com gehostetes Blog holen – oder eins auf BayWords (leider seit August registrationstechnisch geschlossen).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Gut, sowas habe ich schon immer gesucht! PERFEKT!

  2. Auch ich danke dir. Aber ich gehörte ja schon zu den Nachfragern zum Impressum 🙂

  3. Die Seite gerät bei mir mit FF in eine Endlosschleife, die ersten beiden Fragen wiederholen sich endlos. Mit IE gehts, liegt wohl an den Active-X-Elementen.

  4. Meines Wissens ist ein Impressum nur für eine Homepage erforderlich, nicht jedoch für einen Blog, obwohl die Inhalte sich bei beiden meines Erachtens nicht so sehr unterscheiden. Von daher vermag ich auch bezüglich eines Impressums nicht die unterschiedlichen rechtlichen Voraussetzungen nachvollziehen.

  5. SonicHedgehog says:

    Gibt es so was auch für uns Österreicher irgendwo in genau so guter Form? =)

    EDIT: Achja; die Bestätigung bei _jedem_ Beitrag nervt immens! 🙁

  6. Bezüglich meines Kommentars von 16:48 Uhr habe ich mich zwischenzeitlich mal schlau gemacht und möchte auf diesen Beitrag verweisen.

    @ SonicHedgehog

    Zu Österreich findest Du hier weitere Informationen.

  7. Hier gibt es vom SemperVideo-Team ein Video zum Thema Impressum.

    sempervideo.de/?p=1280

    @ caschy:
    Berichte doch mal über diese Plattform. Sie ist in meinen Augen sehr sinnvoll. Sie ist (wie diese Seite) eine Bereicherung für das Internet.

  8. Ich hab einen VideoLink für alle Interessierten:
    sempervideo.de/?p=1280

    @ caschy:
    Das SemperVideo-Team ist eine Bereicherung fürs Internet, eventuell könntest du ja mal davon berichten.

    .

  9. Wer seine Meinung ohne Angst vor
    Abmahnung öffentlich machen will, der
    kann sich ja ein WordPress.com
    gehostetes Blog holen.

    ähm, ist man bei Blogspot.com irgendwie abmahngefährdeter?
    Habe gerade keine Lust auf einen Umzug mit meinem Blog…

    Weil, ich werde definitiv nie ein Impressum veröffentlichen, nachdem ich die Story von dem Typen gehört hab‘, der sich über das damalige Ausscheiden der Türkei in der EM gefreut hat, das in seinem Blog geschrieben – und am nächsten Tag einen türkischen Schlägertrupp vor seiner Türe hatte, die ihm alle Zähne ausgeschlagen haben…
    Die Adresse hatte die Schläger aus seinem Impressum 🙁

  10. @Klaus: jau, hol dir irgendwo ein Blog, registriere dich mit Fake-Daten und gut ist. Nachteil: bei Beschwerden könnte der Hoster das Blog schließen. Zusätzlich evtl. wichtig – geh nur über anonyme Proxys in dein Blog (IP-Logging)… 😉

  11. Hallo Klaus,

    Deine Ängste bezüglich der möglichen Folgen eines Impressums (Andersdenkende können im wahrsten Sinne des Wortes direkt von der Tür stehen) kann ich gedanklich wie gefühlsmäßig gut nachvollziehen.

    Ich glaube kaum, dass man bei blogspot.com abmahngefährdeter ist als bei anderen Blogs. Trotz meiner teilweise zugespitzten und provokanten Blogeinträge habe ich bisher – glücklicherweise – keine Abmahnung bekommen. Allerdings achte ich auch sehr darauf, immer sachlich zu bleiben und meine Meinungsäußerungen auch ganz klar als meine persönlichen Meinungen offen zu machen. Zudem habe ich auch ganz und gar nichts gegen abweichende Kommentare, von denen ich ebenfalls Sachlichkeit erwarte.

  12. Danke für den Tipp
    So was habe ich schon lange gesucht 😉

  13. @ Gerhard,
    du hast gerade erfolgreich einen neuen Leser für deinen Blog geworben…

  14. Das ist ja genial! Danke für den Tipp!

  15. Hallo Klaus,

    ich freue mich, dass Dir mein Blog gefällt und heiße Dich als neuen Leser herzlich willkommen.

    Schönes Wochenende
    Gerhard

  16. @Caschy ich wundere mich schon sehr, dass du öffentlich aufrufst Gesetze mit Vorsatz zu verletzen.

    registriere dich mit Fake-Daten und
    gut ist.

    Das TMG und der RStV gelten für alle Webseiten und Blogs. Es dürfte kaum einen Blog/Webseite geben der/die nach diesen Gesetzen rein privat ist, d.h. für einen sehr eingeschrämkten Benutzerkreis per Benuztzername und PW. Ich habe dazu in meinem Blog und in meinem Stammforum http://www.homepage-forum.de dazu schon vieles geschrieben.

  17. Der Textteil, der von dir zitiert wurde ist also ein Aufruf meinerseits Gesetze zu verletzen? Ich denke du interpretierst dir da zu viel rein 😉

  18. Kristallregen says:

    Denke mal eine .com Domain kombiniert mit geschütztem Whois Eintrag wie es z.B. namecheap anbietet (WhoisGuard) dürfte auch reichen. Schützt einen zwar sicher nicht rechtlich gesehen davor – aber letztendlich ist es dann nicht mehr wirklich ersichtlich das man diesen von Deutschland aus betreibt.

  19. Mein Blog ist in Amerika!
    Impressum ist nicht notwendig wenn man ausserhalb von Deutschland ist mit seiner Anschrift.

    Darum verwende ich keine DE Webseite oder E-Mail.

  20. Vielen Dank für den Link!

  21. @ Gerhard: ein Impressum kann auch für Betreiber eines BLogs notwendig sein, so zB für Journalisten, die mit Ihren Artikeln auf Ihre Arbeit hinweisen wollen oder sich damit bewerben wollen.

    @ Caschy: In dem generiertem Impressum taucht immer noch der überflüssige Haftungsauschluss für verlinkte Seiten auf. Denn das Urteil des LG Hamburg aus 1998 [und ein anderes gibt es bisher nicht] besagt gerade das Gegenteil: dass man für die verlinkten Inhalte nicht verantwortlich ist und somit auch die Haftung mit diesem ollem Hinweis nicht ausschließen braucht/kann.

  22. Kann nur für alle danken, kenne den Link zwar schon aber ich finde diesen Generator wirklich sehr gut.

  23. Hi Carsten,
    ist dein Impressum auch durch den erwähnten Impressum-Generator erzeugt worden? Falls ja, dann fehlt bei dir im Impressum die Quellenangabe. Auf eRecht24 wird verlangt, dass man den Hinweis nicht entfernt. Oder hast du dein Impressum wo anders her?

  24. Ich hoffe, dass ein thematisch passender Linktipp erlaubt ist und nicht als Werbung misverstanden wird. Ich habe vor einigen Tagen ein ähnliches Projekt ins Internet gestellt: Auf http://www.impressum-generator.de kann sich jeder Betreiber einer Homepage oder eines Blogs kostenfrei ein rechtssicheres Website-Impressum oder einen Disclaimer erstellen und in die eigene Seite einbinden.
    Tipp: Die Impressumspflicht gilt für alle kommerziellen Websites, wobei manche Gerichte bereits die Einbindung eines Banners oder von Google AdSense als Beweis von kommerziellen Interessen werten. Daher empfehle ich auch für grds. private Websites die Einbindung eines Impressums.

  25. Vielen Dank für den Link. Ich habe bei viele Blogs das Impressum gesehen und mich gefragt wie ich auch so eines bekommen kann.
    Stadt Bremerhaven war mal wieder ein Hilfe.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.