Lieder erkennen: Shazam als Chrome-Erweiterung verfügbar

Ich erwähnte neulich einmal, dass ich ab und an ganz gerne mal zu Shazam greife, den Musikerkennungsdienst, der zu Apple gehört. Konkret schrieb ich da über die Verlaufsansicht, die man durch langes Drücken unter iOS hervorzaubern kann – und die Tatsache, dass leider nicht immer alles korrekt synchronisiert wird. Mittlerweile hat Shazam auch eine Chrome-Erweiterung veröffentlicht, die ich mal testete. Mein Ergebnis ist da deckungsgleich mit vielen anderen, die die Erweiterung bewerteten. Sie erkennt einfach nichts. Nun höre ich tatsächlich viele Mixe, was es Musikerkennungs-Apps schwer macht, doch Shazam als Chrome-Erweiterung kannte auch gängige Musik nicht. Da müssen die Entwickler sicher noch einmal ran. Wer das Ganze im Auge behalten will, findet die Erweiterung hier.

Angebot
Neu Apple AirPods (3. Generation)
  • 3D Audio mit dynamischem Head Tracking. Für Sound überall um dich herum
  • Adaptiver EQ, der Musik automatisch an deine Ohren anpasst

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich habe mal eben spaßeshalber 10 gängige Titel getestet, die so in dem Club gespielt wurden in dem ich arbeite, als wir noch offen haben durften … wurde alles erkannt. ‍♂️

  2. Ich muss sagen, dass es mich ein wenig abschreckt, dass mein Browserverlauf von Shazam gelesen werden kann („Alle Ihre Daten auf allen Websites lesen und ändern“)… Da bleibe ich bei dem SongCatcher innerhalb der Deezer App.

  3. Ich shazame sehr viel und er findet eigentlich nahezu alles, ABER:
    am Freitag und Samstag hat die App irgendwie gar nix gefunden. Meistens hat er abgebrochen und 2x gab es ein Ergebnis, das überhaupt nicht gepasst hat. Seit gestern geht es wieder.
    Vielleicht hatte Shazam in dem Zeitraum Probleme? Daher eventuell noch mal die Erweiterung testen?

    • Ich stimme Dir zu, habe jedoch leider auch noch ein ABER: leider findet Shazam bei mir auch Titel, die danach weder in Spotify, noch Deezer, noch Apple Music verfügbar sind. Das hatte ich schon mehrfach und es ist jedes Mal frustrierend. Nach einem Titel suche ich nun schon seit Jahren… vergeblich.

  4. Am iPhone kann man sich die Musikerkennung ja einfach ins Kontrollzentrum legen. Das habe ich auch gemacht. Egal ob dann am Handy oder im Fernsehen was läuft, das iPhone erkennt es und zeigt mir an wie der Titel heißt. Da brauch ich keine Erweiterung, wenn das so einfach via Knopfdruck am Handy geht. Wenn er es mal nicht erkennt, mache ich den Fernseher kurz was lauter und dann gehts problemlos. Auch bei Serien, wo geredet wird und die Musik nur im Hintergrund läuft.

    Super kleine Sache eigentlich, die aber ziemlich genial ist und richtig gut funktioniert. Habe schon mehr als einmal ein Lied finden können, was nur wenige Sekunden in einem Film lief und es unmöglich war, anders auf den Namen oder den Künstler zu kommen. Und wie gesagt, geredet wurde im Film währenddessen auch noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.