LG ThinQ: iOS-App integriert Apple HomeKit

Bei manchen App-Updates darf man gerne fragen, welchen Sinn eine Neuerung haben soll. Vermutlich wird so argumentiert, dass es immer eine spitze Zielgruppe gibt, die sich ebene jene Funktion gewünscht hat.

LG hat einige smarte Geräte am Start – so kann ich beispielsweise Temperatur des Kühlschranks über die App LG ThinQ regeln – oder aus der Ferne meine Waschmaschine anschalten. Nach einem App-Update hat LG in seine ThinQ-App HomeKit integriert.

Klingt gut? Nun ja, bedeutet nicht, dass eure LG-Geräte auf einmal in HomeKit auftauchen. Bedeutet, dass ihr HomeKit-Geräte in LG ThinQ steuern könnt. Warum ihr das machen wollt? Ich weiß es nicht, es gibt keinen Grund – es werden nicht einmal Szenen oder Gruppen unterstützt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. „Warum ihr das machen wollt? Ich weiß es nicht, es gibt keinen Grund…“

    Danke! 😀 😀

    Ebenfalls keinen Grund gibt es für Dinge wie Waschmaschine aus der Ferne einschalten oder Kühlschranktemperatur aus der Ferne regeln. Ganz allgemein komme ich wahrsch. inzw. in ein Alter, wo ich die Sinnhaftigkeit von Dingen hinterfrage…

    Die mit weitem weitem Abstand sinnloseste Ver-Smart-ung, die ich je gesehen habe, war die in einem dieser Tineco-Akkusauger. Das Ding war auch ansonsten ziemlicher Schrott, aber wozu ein Akkusauger eine App und WLAN braucht, verstehe ich wirklich nicht mehr. Der einzig sinnvolle Verwendungszweck war, dass ich in der App die Saugkraft umstellte, als meine Frau gerade dabei war, das Teil zu testen – das waren 10 Sekunden Spaß! Aber dafür der ganze Aufriss?…

  2. Wer gescheit verschiedene Systeme verknüpfen will mit Homekit kommt um Homebridge nicht drum herum.
    Einfach nur super was damit möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.