LG stellt neue UI für seine Android-Geräte vor

Man kann sie lieben oder hassen, verhindern kann man sie jedoch leider nicht: die modifizierten Android-Oberflächen der einzelnen Hersteller. Egal, ob HTC mit der Sense UI oder Samsung mit seinem TouchWiz – meistens gibt es was zu mäkeln und die Unternehmen treffen zumeist nicht den Nerv der Konsumenten. Umgehen lässt sich das nur auf zwei Wegen: man kauft ein Gerät mit der Vanilla Experience von Google – was in Sachen Smartphones gerade ein etwas kleines Feld wäre – oder man haut sich ein Custom Rom aufs Gerät.

Ich würde mir wünschen, dass wir auf unseren Smartphones zumindest die Option haben, ob wir die angepasste Oberfläche verwenden oder nicht, aber soweit wird es wohl so schnell nicht kommen. Unter dem Strich erkenne ich aber zumindest einen Trend, dass die Anpassungen das aktuelle Ice Cream Sandwich nicht zu stark kastrieren und tendenziell mehr von dem OS übrig lassen. Samsung hat beim SIII gezeigt, dass man den Spagat schaffen kann: obwohl ICS besser erkennbar ist als noch beim Update auf dem S2, hat man einige sehr feine neue Funktionen unterbringen können.

LG probiert es nun ähnlich und stellt seine Optimus UI in Version 3.0 vor. Das Unternehmen möchte damit sowohl neue Features einbauen, als generell die Experience bei LG-Devices verbessern. Dazu hat man sich einige Dinge einfallen lassen, die aber mit Sicherheit nicht als Neu-Erfindung des Rades durchgehen dürften. Das Entsperren erinnert beispielsweise an die Sense UI von HTC und auch die Best-Picture-Option der Cam klingt vertraut. Besagte Cam lässt sich nun auch durch Sprache auslösen, was wirklich einen Mehrwert für den Nutzer darstellen könnte.

Mit dem Optimus 4X HD und dem Optimus LTE 2 stehen bereits zwei Geräte in den Startlöchern, die mit der neuen UI 3.0 ausgestattet sein werden – sobald wir die Dinger in die Hände bekommen, können wir uns ausführlicher damit beschäftigen und dann weiter streiten, ob die angepassten Oberflächen sinnig sind oder nicht 😉

Quelle: CNET

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

11 Kommentare

  1. sebweber says:

    Sieht das denn keiner, oder verwende ich mein S2 zu oft:
    Das sieht doch 1:1 wie ein Samsung Galaxy S2 aus und wenn ich die Oberfläche anschaue ist das haargenau TouchWiz von Samsung, oder?

  2. “ meistens gibt es was zu mäkeln und die Unternehmen treffen zumeist nicht den Nerv der Konsumenten. “

    ich glaube nur die Nerds nerven sich an den Hersteller UIs, der normale User weiss gar nicht dass es auch was anderes gibt oder dass es eine neue Android Version gibt.

  3. Selbst der Swipe to unlock Schriftzug ist aus Touchwiz übernommen…

    Warum müssen eigentlich alle Hersteller die Oberfläche so verschandeln?

  4. coriandreas says:

    @Cornel
    FullAck! Genau so isses! Und die Nerds machen einfach nicht den großen Umsatz, leider gibts noch viel zu viele Dummys, die das nehmen, was der Verkäufer ihnen empfielt oder unterjubelt!
    Ich hätte am liebsten ein (Desktop-Configuration-)Kit „für Android Vanilla“, „für Samsung TouchWiz“ usw., wo ich diese GUI nach meinen Wünschen anpassen könnte ohne zu warten, bis es tausende von Custom-Roms gibt, von denen dann einige meine Bedürfnisse erfüllen!

  5. Naja, bei lg wirds langsam mal zeit. Das aktuelle UI sieht nämlich sehr schlecht aus. Wirklich sehr hässlich.

  6. @Cornel
    Ich würde mich zwar auch als Nerd bezeichnen, hatte bisher aber noch niemals ein Android in der Hand – bis ich kürzlich das HTC One X testen durfte. Die Oberfläche war mir einfach zu verspielt. Da ich Android ICS schon auf Screenshots gesehen habe wollte ich das auch mal selbst live sehen und habe ein Custom Rom installiert – und war direkt deutlich mehr angetan vom Gerät. Diese Anpassungen sind nett, aber aus meiner Sicht überflüssig wie ein Kropf. Der Nutzer sollte aus meiner Sicht nicht mit so einem Scheiß zugemüllt werden, viel lieber sollte er von zusätzlichen Funktionen profitieren, die die Hersteller durchaus in Android ICS einbauen können.

  7. Gab es mit Android 4.0 nicht seitens Google die Vorgabe das, das Standard UI auswählbar seien muss? Zu dem Thema gab es doch erst großes Geschrei weil es so interpretiert wurde das Google keine modifizierten UIs mehr zulässt.

  8. Ääähh nee man kann sich wie ich einfach beispielsweise den ics mancher aus dem player downloaden und den als Standart festlegen schon hat man die vom nexus gewohnte Oberfläche.

  9. Shit ein paar viele Fehler ics launcher und playstore nicht player

  10. Fabian Wilzbach says:

    Hmm, das P920 ist mal wieder nicht dabei.