LG stellt neue Smartphones Q60, K50 und K40 vor


Wie jedes Jahr stellt LG bereits im Vorfeld des Mobile World Congress neue Geräte vor. Es handelt sich dabei um günstigere Modelle, die Präsentation des Flaggschiff-Modells will man dann doch – trotz einiger offizieller Vorabinformationen – auf der Messe abhalten. Bei den drei Modellen LG Q60, LG K50 und LG K40 handelt es sich um Mittelklasse-Geräte, die manche Dinge von High-End-Geräten abschauen. Je nachdem, was man in einem Smartphone so bevorzugt, kann man hier Entscheidungen treffen, welches Gerät das richtige für einen ist.

In allen Modellen kommt ein LG HD+ FullVision Display zum Einsatz, beim Q60 und K50 mit einer Diagonalen von 6,26 Zoll, beim LG K40 gibt es 5,7 Zoll. Ein Aussparung für die Frontkamera gibt es in Tropfenform bei den Modellen Q60 und K50.

Alle drei Modelle sind auch mit AI-Fähigkeiten ausgestattet, LG nennt an dieser Stelle AI Cam als Einsatzbereich, es werden also automatisch Einstellungen anhand der erkannten Szenen vorgenommen. Außerdem gibt es einen eigenen Button für den Google Assistant. Und auch bieten alle drei Modelle DTS:X 3D Surround Sound, wenn man passende Kopfhörer anschließt.

Die Spezifikationen der einzelnen Modelle im Überblick:

LG Q60

  • Chipset: 2.0 GHz Octa-Core
  • Display: 6.26-inch 19:9 HD+ FullVision Display
  • Memory: 3GB RAM / 64GB ROM / microSD (up to 2TB)
  • Camera:
    – Rear: 16MP with PDAF / 2MP with Depth Sensor / 5MP with Super Wide Angle
    – Front: 13MP
  • Battery: 3,500mAh
  • Size: 161.3 x 77 x 8.7mm
  • Network: LTE / 3G / 2G
  • Others: DTS:X 3D Surround Sound / AI CAM / MIL-STD 810G Compliance / Fingerprint Sensor / Google Assistant Button

LG K50

  • Chipset: 2.0 GHz Octa-Core
  • Display: 6.26-inch 19.5:9 HD+ FullVision Display
  • Memory: 3GB RAM / 32GB ROM / microSD (up to 2TB)
  • Camera:
    – Rear: 13MP with PDAF / 2MP with Depth Sensor
    – Front: 13MP
  • Battery: 3,500mAh
  • Size: 161.3 x 77 x 8.7mm
  • Network: LTE / 3G / 2G
  • Others: DTS:X 3D Surround Sound / AI CAM / MIL-STD 810G Compliance / Fingerprint Sensor / Google Assistant Button

LG K40

  • Chipset: 2.0 GHz Octa-Core
  • Display: 5.7-inch 18:9 HD+ FullVision Display
  • Memory: 2GB RAM / 32GB ROM / microSD (up to 2TB)
  • Camera:
    – Rear: 16MP with PDAF
    – Front: 8MP (LED Flash)
  • Battery: 3,000mAh
  • Size: 153.0 x 71.9 x 8.3mm
  • Network: LTE / 3G / 2G
  • Others: DTS:X 3D Surround Sound / AI CAM / MIL-STD 810G Compliance / Fingerprint Sensor / Google Assistant Button

Einen Preis nennt LG aktuell noch nicht, dieser wird dann wohl mit der Verfügbarkeit in den verschiedenen Ländern kommuniziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Also wahrscheinlich alle drei mit Mediatek-Socs, das K40 zudem nur mit 2GB (!) RAM.
    Und dicke Ränder bei allen gratis dazu.
    Das ist doch nix.

  2. LG schafft sich selber ab.. 2 Jahre noch un die werden sich aus dem Smartphone Geschäft verabschieden. Oder sie fahren mit den anderen Sparten soviel ein, dass man ein Verlustgeschäft braucht.

    Die dinger sind hässlich kriegen fast nie updates und zu teuer auch noch

  3. Diese Ränder! Ich kann gar nicht aufhören, hinzusehen, auch wenn es sich krank anfühlt. Ich hoffe, die Dinger kosten nicht mehr als 150 Euro; sonst wird es schwierig.

  4. ich wünsche mir ein Telefon, was unter 70 mm breit ist. 65 mm ist eine top Abmessung um es auch mit einer Hand bedienen zu können. Dann würde ich auch mit den breiten Rändern klar kommen.

  5. Was für ein Trauerspiel….

  6. Ich finde die Geräte ganz attraktiv. Wer sich hier über angeblich breite Ränder aufregt macht wirklich aus einer Mücke einen Elefanten. Ich finde Smartphones mit Rahmen sogar schöner als nur randloses Display von oben bis unten. Ein Gemälde wird ja auch bewusst eingerahmt um es zu akzentuieren und ihm eine Fassung zu geben.

    • Ich habe grundsätzlich auch kein Problem mit dicken Rändern.

      Allerdings wirken die LG Geräte dadurch irgendwie verdammt klobig. Zumindest auf den Bildern.

Schreibe einen Kommentar zu Justin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.