LG: Smartphone-Sparte weiterhin mit Verlust

Nicht nur Microsoft hat uns die aktuellen Zahlen präsentiert, auch bei LG nennt man diese. Dabei schauen wir erst einmal auf die Smartphone-Sparte. Trotz der weltweit rückläufigen Nachfrage nach Smartphones und des verschärften Wettbewerbs konnte das Unternehmen sein Betriebsdefizit aufgrund seines Geschäftsplans und der stärkeren Fokussierung auf Mittelklasseprodukte deutlich reduzieren.

So konnte die LG Mobile Communications Company einen Umsatz von 1,82 Milliarden Dollar generieren, fuhr dabei aber auch einen operativen Verlust von 130,5 Millionen Dollar ein.

Dennoch gibt man sich überraschend optimistisch: Der Verkauf des Smartphones V40 ThinQ wird den Umsatz im vierten Quartal voraussichtlich steigern, so LG. Gesamt betrachtet konnte LG im dritten Quartal 2018 einen Umsatz von 13,76 Milliarden Dollar einfahren und  dabei einen Gewinn von 667,7 Millionen Dollar ausweisen.

Entscheidend sind bei LG derzeit andere Sparten, Kühlschränke, Klimaanlagen aber auch Home Entertainment lässt die Kassen klingeln. Auch wenn sich die Nachfrage nach TV-Produkten laut LG in den Schwellenländern abschwächt, blieb der Umsatz mit hochwertigen OLED- und UHD-TVs weiterhin stark. Zum Jahresende plant das Unternehmen, sich verstärkt auf Premium-TV-Modelle in Schlüsselmärkten zu konzentrieren, um die Profitabilität trotz des schleppenden TV-Gesamtmarktes zu erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Dass LG trotz eingebrannter Displays seit dem G5 überhaupt noch Geräte verkaufen, ist ein Wunder..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.