LG: Doch kein AirPlay 2 und HomeKit für TV-Geräte von vor 2019

Das sind vermutlich keine so guten Nachrichten für Besitzer eines LG TV von vor 2019. Ich hole mal kurz aus: LG bietet für ausgewählte TV-Geräte die Unterstützung von Apple HomeKit und AirPlay 2 an. Das betrifft bisher die Modelljahre 2020 und 2019.

Im April 2020 hieß es dann, dass man auch noch die älteren LCD-Reihen der Serien SK und UK sowie die OLED-Modellreihen B8 (Einstieg) bis hin zu den Z8 (Premium) noch vor Oktober aktualisieren wolle. Das kam natürlich Freude bei den Kunden betroffener „Vor-2019-Modelle“ auf – allerdings sieht es momentan wieder schlecht aus. So gab der LG-Support aus England über Twitter zu Protokoll, dass es kein Update geben werde.

Man stelle sich vor, dass es Menschen gibt, die diese Nachricht bekommen, nachdem sie sich im guten Glauben an das kommende Update noch einen 2018er-LG-TV gekauft haben. Da dürfte LG sicherlich schon böse Mails bekommen haben und die derzeitige Situation überdenken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Oliver Müller says:

    Schönes Beispiel dafür, warum man sich keine Hardware anschafft, wenn ein relevantes Feature erst mit einem noch kommenden Software-Update verfügbar werden soll.

  2. Unfassbar bei den aufgerufenen Preis.
    Damit ist LG bei mir raus

  3. Ok, LG. Damit seid ihr für meine nächste Anschaffung von Unterhaltungselektronik raus. Einfach lächerlich 🙁

  4. Ich habe ein 2917 LG OLED Modell, was auch nicht dabei ist. Aber ehrlich gesagt sind die anderen sogar schlimmer, Samsung und Sony machen erst recht nichts für altere Modell (wenn ich mich richtig erinnere hat nur das in Deutschland nicht vertretene Vizio auch Geräte bis 2016 mit HomeKit/Airplay aktualisiert)…

  5. Na toll, ich habe mich extra für einen E8 Restposten statt einem C9 entschieden, gerade weil Airplay2 und HomeKit von LG versprochen wurden.

    • Jetzt weisst Du, warum LG es zurückgezogen hat.

      Denkst du eigentlich gar nicht an die Wirtschaft und vor allem die Arbeitsplätze, wenn du rücksichtslos ein Vorjahresmodell kaufst? LG investiert jedes Jahr viel Geld, um neue Modelle vorstellen zu können und armen, sonst mittellosen Menschen, eine Arbeit zu geben.

      Und dann kommen Egoisten wie Du und kaufen völlig gewissenlos das Vorgängermodell.

  6. Sorry, aber wie blauäugig kann man dann sein und nur auf ne vage Aussage sich jetzt noch ein „uralt“ Modell von 2018 zu kaufen. Ist doch inzwischen leider Standard, dass die ganzen TV-Hersteller ihre Modelle nur 1-2 Jahr unterstützen.
    Da geht man lieber auf Nummer Sicher und kauft ein Gerät, dass die gewünschte Funktion schon enthält (2019-2020).
    Manchmal ist Geiz halt nicht Geil 😉

  7. Ein zwei jahre altes Gerät als „uralt“ zu bezeichnen finde ich doch sehr gewagt . Schon mal was von nachhaltigkeit gehört ? Wenn ein TV dank eines in firmware abgebildeten Betriebssystems , also nicht mehr „hardwired“ wie noch in den 70er jahren , nachgebessert werden kann sollten per EU- Verordnung alle hersteller zu Produktsupport und Nachlieferung z. B. von Streamingstandards zumindestens für die durchschnittliche lebensdauer , also bei TVs wird da wohl von 8 – 10 Jahren ausgegangen , verpflichtet werden. Sonst dürfen sie hier nix mehr verkaufen . So einfach . Es gab übrigens in den späten 60ern Radios die waren für den nachträglichen einbau eines UKW-Stereodecoders vorbereitet und hatten – meist für die plattenwiedergabe – schon eine Stereo-NF-Stufe verbaut , ggf. mit notwendigem zusatzlautsprecher hatte mann dann wenn das Geld wieder reichte Stereo. Aber da baute man eben noch nachhaltig.

    • „uralt“ bezieht sich in diesem Fall auf die Standard Software-Support Zyklen der TV-Hersteller.
      Klar wäre es super, wenn da die EU was verbessern könnte. Stand Heute bleibt es aber sicherer sich den TV zu kaufen, der alle (software) Optionen hat, die man gerne nutzen möchte und sich nicht auf halbgare Lippenbekenntnisse zu verlassen.

    • Wieso sollte ein Hersteller nachträglich zu einer neuen Funktion gezwungen werden? Das bisher gelieferte Funktioniert, also ist alles gut.

  8. Das nächste Fernsehgerät wird auf jeden Fall nicht ‚Smart‘ sein. Einfach nur ein Anzeigegerät für Bewegtbilder. Content liefern dann die diversen austauschbaren Zuspieler, wie z.B. Shield TV, Apple TV.
    Bereits jetzt nutze ich die Smart-Funktionen meines 2015er LG Fernsehers überhaupt nicht mehr. Hinzu kommt noch: jedes Update der Firmware macht das Gerät träger bedienbar. Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt

  9. Der Tweet ist nicht mehr verfügbar. Wahrscheinlich hat da ein unwissender UK LG-Support einfach mal was gepostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.