Lenovo ThinkPad 10: Business-Tablet mit Windows 8.1 vorgestellt

Mit dem ThinkPad 10 hat Lenovo heute ein neues 10 Zoll Windows-Tablet für Business-Anwender vorgestellt. Das Gerät kommt in einem schlanken Aluminium-Gehäuse, das Display wird durch Corning Gorilla Glass geschützt. Eingesetzt wird ein 10 Zoll Full HD Display. Ebenso kann das Tablet bis zu 4 GB RAM und 128 GB Flashspeicher beherbergen. Neben dem normalen Tablet-Modus kann das Gerät auch mit optionalen Docking-Stationen betrieben werden.

Lenovo_ThinkPad10

Durch die Docking-Station lässt sich ein externer Monitor, eine Maus und entweder eine kompakte BT-Tastatur oder die normal große ThinkPad 10 Ultrabook-Tastatur anschließen. Außerdem gibt es ein Quickshot-Cover für das ThinkPad 10. Entfernt man die Kamera-Abdeckung des Covers, wird automatisch die Foto-App gestartet. Immerhin kommt eine 8 Megapixel-Kamera in dem Tablet zum Einsatz.

Ebenfalls optional ist die Ausstattung des Tablets mit einem 3G / LTE-Modem. Die Akkulaufzeit des Lenovo ThinkPad 10 wird mit bis zu 10 Stunden angegeben. Windows 8.1 wird in der 32-Bit und 64-Bit Variante unterstützt. Verfügbar wird das ThinkPad 10 ab Juni zu einem Preis ab ca. 560 Euro (inkl. MwSt) sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. stolzer preis

  2. Ein externer Monitor oder Beamer sollte auch ohne die Docking-Station dran gehen: Das Teil hat einen micro-HDMI-Port.

  3. Ich würde noch den eingebauten Prozess erwähnen: Intel Atom Z3795 Quadcore-Chip

  4. Conne_92 says:

    Und was für ein Prozessor wird verbaut?

  5. Dann lieber zu Medion. Für 499 zwar mit Celeron aber dafür bereits mit Dock. Für alle Office-Belange genausogut geeignet.

  6. Vergessene Fakten:
    16:10 Display
    Stylus (sold separately)

  7. Wie in anderen Quellen zu lesen ist, wurde dem Tablet nur ein USB 2.0 Anschluss spendiert. Sehr seltsam, wenn man bedenkt, dass das kleine Thinkpad 8 einen USB 3.0 Anschluss hat. Muss man nicht verstehen…

  8. Sascha Ostermaier says:

    Es gibt eine USB 3.0 Docking-Station, vielleicht deshalb? In der Pressemitteilung ist davon nichts zu lesen, ebenso wenig wie vom Display-Seitenverhältnis und einem separat erhältlichen Stylus…

  9. wie isses mit dem gewicht mit der für dieses tablet vorbestimmte tastatur? also nicht dieses dünne typ cover, sondern die dickere, bzw bessere

  10. @Sascha:

    Hier die Pressemeldung: http://news.lenovo.com/article_display.cfm?article_id=1794
    Zitat: „the ThinkPad 10 comes with a digitizer pen for pinpoint accuracy and natural writing input“

  11. Wirklich interessantes Gerät und schön zu sehen, dass Windows 8.1 Tablets sich weiterentwickeln.

  12. [Zitat] stolzer preis [Zitat]
    Also ich finde es ziemlich günstig. Schon alleine durch die Stifteingabe.

    Jetzt muss nur noch die Displayqualität und Akkulaufzeit passen.

    Man sollte überlegen: Selbst Samsung verlangt für sein Galaxy Note 10.1 450€.
    Für 100€ aufpreis bekommst du hier jedoch ein vollwertiges W8.1 Tablet, mit deutlich besseren optionalen Zubehör (Ultrabook-Tastatur, Pen) was somit keine Spielerei mehr ist.

  13. Macht einen guten Eindruck das Gerät.

  14. Irgendwie denk ich bei den 10″ immer : Hey ein Padphone mit WP8 wäre richtig cool…