Anzeige

Lenovo stellt ersten 13-Zoll-Computer mit faltbarem Display und Windows 10 sowie Lenovo Ducati 5 vor

 

Auf der CES 2020 stellt auch Lenovo neue Hardware vor. Davon dürfte das Lenovo ThinkPad X1 Fold wohl das interessanteste Stück Technik des Portfolios sein. Hierbei handelt es sich um einen Windows-10-Computer mit 13,3 Zoll großem pOLED-Bildschirm, der zusammengeklappt werden kann, wie man es unter anderem von Samsungs Galaxy Fold kennt. Das macht das Gerät natürlich zu einem Allrounder mit unabhängig voneinander nutzbaren Displays, der sich unter anderem mit einer Bluetooth-Tastatur, einem Pen oder auch einem separaten Stand sinnvoll erweitern lässt.

Verfügbar werden soll das ThinkPad X1 Fold gegen Mitte dieses Jahres für einen stolzen Preis ab 2.499 Dollar. Das Display kommt im Format 4:3 daher, vier neue Scharniere sorgen für unproblematisches Hin- und Herfalten. Eine spezielle Software erlaubt unterschiedliche Nutzungsszenarien, um den neuen Formfaktor sinnvoll ausnutzen zu können. Vorinstalliert ist Windows 10 Pro als Betriebssystem, als Gewicht werden weniger als ein Kilogramm angegeben. Noch ohne Veröffentlichungsdatum, dafür aber dennoch schon angekündigt ist auch eine Windows-10X-Version des Geräts.

Ebenfalls mit an Bord sind ein 5G-Modem, 8 GB RAM und Bluetooth 5.0. Ich denke, das faltbare Display wird einige Interessenten anlocken, doch der Preis von knapp 2.500 Dollar ist schon happig.

Lenovo Ducati 5 Laptop

Ebenfalls auf der CES 2020 zu sehen sein wird der neue Lenovo Ducati 5 Laptop. In Zusammenarbeit mit dem namengebenden Motorradhersteller ist so ein einigermaßen leistungsstarker 14-Zoll-Laptop mit einem auffälligen Design entstanden, der ab April dieses Jahres zu einem Preis ab 900 Euro in ausgewählten Märkten verfügbar werden soll.

Das 14-Zoll-FHD-Display bietet eine maximale Helligkeit von 300 nits, der Akku soll bis zu 12 Stunden Laufzeit bieten. Die integrierte 1-MP-Webcam besitzt einen Privacy-Shutter, die integrierte Festplatte bietet maximal einen TB Speicher. Als Grafiklösung setzt der Laptop auf eine integrierte Intel-Grafik, als Betriebssystem wird Windows 10 Home installiert sein. Meiner Meinung nach zahlt man hier weniger für die Hardware und dafür mehr für das exklusive Design, das durchaus schick sein mag. Ob das wirklich ausreicht, um Käufer zu finden, bleibt abzuwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hoffentlich ist der Lenovo Ducati 5 Laptop nicht so laut wie die italienische Karre ;-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.