Lenovo: Neue ThinkBook- und ThinkPad-Modelle für Ende dieses Jahres vorgestellt

Natürlich erweitert Lenovo seine ThinkBook-Gerätereihe auch in diesem Jahr, dafür bedarf es keiner IFA oder anderer Veranstaltungen. Die neue ThinkBook-Generation setzt dabei wahlweise auf Prozessoren von AMD oder Intel. Das Unternehmen will so eine noch breitere Auswahl an 13-, 14- und 15-Zoll-Notebooks liefern und packt auch gleich noch ein neues 2-in-1 Yoga Convertible obendrauf. Damit sich die neuen Geräte von den Vorgängermodellen nicht nur bei der Hardware unterscheiden, wurde auch das Design ein wenig angepasst. So sollen die Displayrahmen nun noch schmaler ausfallen und die Abdeckungen der Geräte zweifarbig gehalten sein. Ich habe euch die jeweiligen Datenblätter der Geräte (AMD-/Intel-Versionen) mal jeweils angehängt.

ThinkBook 13s Gen 2

Das ThinkBook 13s Gen 2 gibt es mit optionalem WQXGA-Display, setzt auf einen Thunderbolt-4-Anschluss, optionalen PCIe-Gen-4-Speicher und verspricht lange Akkulaufzeiten. Das 13,3-Zoll-Display (optional Touchdisplay) bietet ein 16:10-Seitenverhältnis und eine Screen-to-Body-Ratio von 90 Prozent. Die Mikrofone im TB 13s Gen 2 können zwischen drei Audiomodi umschalten: Privat, gemeinsam genutzt und Umgebungsgeräusche – je nachdem, wo ihr das Gerät für ein Meeting gerade einsetzen wollt.

ThinkBook 14s Yoga

Das ThinkBook 14s Yoga basiert auf Intel-Prozessoren der 11. Generation. Der dazugehörige Smart-Pen synchronisiert sich automatisch mit dem Gerät. Wenn man diesen aus seiner Halterung herauszieht, öffnet sich die Notizen-App automatisch. Als Anschlüsse kommen sowohl Thunderbolt 4 als auch USB-C-Anschlüsse zum Einsatz, das Gerät ist sowohl in Mineral Grey, aber auch in einer limitierten Version in Abyss Blue zu bekommen.

ThinkBook 15 Gen 2

Das ThinkBook 15 Gen 2 existiert sowohl in einer Intel- als auch in einer AMD-Variante. Als kleine Beigabe befinden sich im Gerät drahtlose Bluetooth-Kopfhörer, die sich beim Aufbewahren aufladen und sich beim Herausnehmen umgehend mit dem Computer verbinden. Die Kopfhörer bieten zudem zwei Mikrofone und verfügen sogar über eine Umgebungsgeräuschunterdrückung, so Lenovo. Ihr könnt bei dem Gerät wählen, ob ihr lieber auf eine Kombination aus einem HDD und einem SSD oder doch lieber auf zwei SSDs setzen möchtet. Dank Modern Standby ist das Gerät jederzeit einsatzbereit und verbunden. Außerdem sitzt im Gerät ein dedizierter Service-Hotkey, der euch mit dem Lenovo-Support verbinden kann.

Außerdem gehören auch die nachfolgenden Geräte noch zu den Neuvorstellungen von Lenovo: 

  • ThinkBook 15p i: Leistungsstarkes Notebook mit NVIDIA GTX 1650Ti-Grafik und X-Rite
    Pantone-zertifiziertem Bildschirm
  • ThinkBook 15 Gen2
  • ThinkBook 14 Gen 2
  • ThinkBook 14s Gen2: Ein dünner und leichter 14-Zoll-Laptop mit Intel- oder AMDProzessoren
  • ThinkPad E14 und E15 Gen2: Intel Core Prozessoren der 11. Generation mit ThinkPad
    Traditionsmerkmalen

Preise und Verfügbarkeiten:

  • Intel-Modelle:
    • ThinkBook 15 Gen 2 i ist voraussichtlich ab November 2020 zu einem Startpreis von ca. 699 Euro
      erhältlich.
    • ThinkBook 13s Gen 2 i ist voraussichtlich ab Ende November 2020 zu einem Startpreis von ca. 819
      Euro erhältlich.
    • ThinkBook 14s Yoga ist voraussichtlich ab Oktober 2020 zu einem Startpreis von ca. 939 Euro
      erhältlich.
    • ThinkBook 15p i ist voraussichtlich ab Oktober 2020 zu einem Startpreis von ca. 999 Euro erhältlich.
    • ThinkBook 14 Gen 2 i ist voraussichtlich ab November 2020 zu einem Startpreis von ca. 699 Euro
      erhältlich.
    • ThinkPad E14 Gen 2 ist voraussichtlich ab Januar 2021 zu einem Startpreis von ca. 799 Euro
      erhältlich.
    • ThinkPad E15 Gen 2 ist voraussichtlich ab Januar 2021 zu einem Startpreis von ca. 789 Euro
      erhältlich.
  • AMD-Modelle:
    • ThinkBook 15 Gen 2 AMD ist voraussichtlich ab Ende 2020 zu einem Startpreis von ca. 649 Euro
      erhältlich.
    • ThinkBook 14 Gen 2 AMD ist voraussichtlich ab Ende 2020 zu einem Startpreis von ca. 649 Euro
      erhältlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die ThinkPad E-Serie wird für mich erstmals dank 100% sRGB-Displays interessant.

  2. Letzte Woche habe ich thinkpad e15 gen 2 mit AMD, 16GB RAM, gekauft (690€ Campus Angebot) und bin sehr zufrieden. Leistungstechnisch absolut I. O.
    Verarbeitung auf sehr gutem Niveau.

    Preis Leistung definitiv besser als bei vielen anderen Herstellern

  3. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Schade, das sind nur Einsteigermodelle… Die ThinkBook-Geräte sind an sich nett und ich finde sie auch von der Verarbeitung ganz ok. Aber man merkt deutlich, dass sie nicht zur Top-Klasse gehören. Da gibt es dann (wie auch bei der L- und E-Serie) einen viel schlechteren (Software-)Support. Der Touchpad Treiber hat z.B. nicht die üblichen Konfigurationsmöglichkeiten, Updates sind seltener und die Dauer der Unterstützung ist auch deutlich schlechter. Und insgesamt sind die Geräte weniger robust und schlechter ausgestattet wie die T-, X- und P-Serien.
    Vor allem wenn man die Top-Geräte gebraucht kauft, macht sich der Unterschied sehr bemerkbar. Nach Ausflügen zu neuen Einsteigergeräten, werde ich bei nächsten Kauf wohl wieder bei gebrauchten Top-Geräten landen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.