Edeka smart: Neuer Jahrestarif ab dem 1. Oktober buchbar

Edeka smart, das im Netz der Deutschen Telekom arbeitende Angebot, bietet mittlerweile eine eSIM für seine Kunden an. Ebenfalls hat man das Jahrespaket wieder im Angebot. Das machen ja mittlerweile einige Anbieter ganz gerne. Das Jahrespaket von Edeka smart gibt es in verschiedenen Abstufungen. Neu ab dem 1. Oktober ist das „Einmal“-Paket. 12 GB Volumen mit LTE-Geschwindigkeit bis 300 MBit/s bekommt man, 1.200 Freiminuten in alle dt. Netze sowie 1.200 Frei-SMS. 58,65 Euro werden einmalig dafür fällig, man zahlt also, würde man tatsächlich so haushalten können, knapp 5 Euro für 1 GB Volumen, 100 Freiminuten und 100 Frei-SMS pro Monat – freie Hotspot-Nutzung an Telekom-Hotspots inklusive. Die anderen Pakete sind nicht für die gedacht, die haushalten wollen über das Jahr hinweg, stattdessen gibt es da das Jahrespaket, in welchem Vorabzahler eben alle vier Wochen lang neu versorgt werden – mit 2 GB Volumen, 200 Freiminuten und einer Flat von SMS und Mobilfunk ins Telekom-Netz. Da zahlt man dann eben 94,95 Euro einmalig. Etwas mehr ist es, wenn man sich dazu entschließt, die Variante mit TVNow Premium zu buchen.

  • Danke Paul!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Limitierung der Gesprächsminuten empfinde ich immer als Ausschlussgrund für Verträge… Schade, zumal man sich ja ein Jahr bindet und die normalen Verträge dann meist bessere Leistung bei nur einem Jahr mehr Laufzeit haben.

    • Wir haben fast alle in der Familie Prepaid mit Gesprächsminuten. Es wird einfach viel weniger telefoniert heutzutage, iMessage, whatsApp etc. wird viel eher benutzt. Insofern würde ich das nicht von der Hand weisen wenn das Angebot Sinn macht.

    • Ich finde Minuten-Pakete gar nicht so schlecht, eine wirkliche Sprachflat nutzen doch tatsächlich nur die wenigsten aus. Das ist eigentlich mehr ein Merkmal für die Werbung, nutzt in der Praxis aber meist wenig.

  2. Auch wenn jetzt wieder die Power-User mit „voll daneben, sowas in 2020!!11!“ ankommen: Für mich passt das sehr gut. Ich hab fast überall WLAN, von daher liegt mein Verbrauch fast immer unter 400 MB im Monat (manchmal sogar unter 300). Außer im Urlaub, da wurde mein aktueller 2GB Vertrag schon ziemlich knapp, da hätte ich das Rest-Volumen aus den anderen Monaten gut brauchen können.
    Übel könnte es nur werden, wenn man die 12GB vorzeitig verbraucht hat. Falls dann die normalen SpeedOn-Tarife gelten, wird es schnell einiges teurer…

  3. Wird das auch nur für Neukunden gelten wie die anderen Jahrespakete oder auch für Bestandskunden?

    • Geht auch für Bestandskunden.
      Habe es eben gebucht.
      Dient als zweite Karte im dual Sim Gerät, da habe ich dann 1 Jahr ruhe.
      Hauptkarte ist o2 unlimited Max.
      Finde den Preis nicht schlecht, zumal die 1200 Minuten und 1200 SMS ja nur für Fremdnetze gebraucht werden, denn zusätzlich ist ja noch eine Telekom interne Anruf und SMS Flat dabei.

  4. Ich bin keiner, der ständig nach mehr GB schreit, aber für das Smartphone würde ich mir ein Angebot dieser Art mit vielleicht 20 GB wünschen. Aber auch so kann ich mir die Nutzung gut vorstellen, zum Beispiel mit der Smart Watch oder auf dem Tablet.

  5. Das einzigste was günstig ist, ist der „Jahreszugang“ beim Paket „Start“ für den Telekom Hotspot (Falls man überhaupt noch sowas braucht)

  6. Ich finde bei solchen Angeboten mehrere Dinge bedenklich:

    – Man bindet sich ein Jahr an einen Anbieter, ohne faktischen Mehrwert
    – Innerhalb eines Nutzungsjahres kann sich so viel verändern, man muss ins Krankenhaus, hat ne neue Freundin, telefoniert plötzlich mehr, weil das Festnetz für ein paar Wochen ausfällt (Kabel vom Bagger zerfetzt, gibts ja durchaus) usw.

    Warum sollte ich mich ein Jahr binden? Dann kann ich das auch für zwei Jahre tun und bekomme nen günstigeren Tarif, ein Smartphone zum subventionierten Preis usw.

    Ich würde es mir halt genau überlegen, mehr sag ich dazu nicht, außer dass ich selbst nen 2 GB Vertrag mit All Net + SMS Flat ohne feste Vertragslaufzeit für 3,99 Euro monatlich habe, das sind nicht mal 50 Euro im Jahr und obs für jeden Wenignutzer dann unbedingt das teure Telekom Netz sein muss, lasse ich mal so dahin gestellt.

    • Wo hast du diesen Vertrag abgeschlossen? Welches Netz?

      • Das wird eins von den Netzen mit der guten Abdeckung sein. Also NICHT Telekom oder Vodafone 😉 .

        Ne ganz ehrlich, hab bei Pennymobil Telekomnetz für 2,99€ 500 MB im Monat. Ich brauch jetzt keine Telefonminuten aber es gingen 100 Minuten + 1GB für 4,99 und das ist schon SEHR günstig fürs Telekomnetz.

        2,99 € 2gb allnet + sms flat KANN nur o² sein. Im schlimmsten Fall ein „junge Leute Tarif“ der nur bis zu einem gewissen alter bei der Telekom geht. Aber normalerweise haben die mehr GB und sind auch teurer…

  7. Einmal nicht aufgepasst beim Datenverbrauch und das ganze Jahr ist im Eimer und nicht wie normal „nur“ der Monat. Passiert mir zwar selten aber für mich sind diese Jahresverträge echt nichts auch wenn ich prinzipiell mit dem Volumen auskommen würde…

    • In Android kannst du eine Volumen-Schwelle einstellen bei dessen Überschreiten gewarnt wird. Gibts bei Apple bestimmt auch..
      Ich würde das eher so sehen. Bei normalen Tarifen ist es so, dass du jeden Monat Volumen verschenkst. Hier hast du quasi ein ganzes Jahr GigaDepot.

  8. Kann ich das mit einer Apple Watch nutzen? Ich gehöre auch zu Fraktion die für das Smartphone nur eine Preapaidkarte nutzt und somit keine Multisim bestellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.