Lenovo Moto Z: Knapp 200 Euro günstiger

motorola logo artikelKurz notiert: Solltet ihr Interesse an einem Motorola – Entschuldigung – Lenovo Moto Z haben, dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt zum zuschlagen. Der Amazon-Tracker vermeldet seit Samstag gegen 15 Uhr einen Preissturz um rund 200 Euro. Lag das Smartphone mit 32 GB Kapazität bei vorher rund 670 Euro, so ist es derzeit bei Amazon (die auch Verlauf und Versand abwickeln) für rund 475 Euro zu bekommen. Dies ist angesichts des Alters des Smartphones (wurde erst im Juni 2016 vorgestellt), schon verwunderlich. Für etwas weniger bekommt man für gewöhnlich nur das leistungsschwächere Modell, das Moto Z Play. Wie lange die Aktion dauert, warum der Preis reduziert ist: keine Ahnung.

moto-z

Spezifikationen

Betriebssystem: Android 6.0.1, Marshmallow

Prozessor: Motorola Mobile Computing System bestehend aus Qualcomm Snapdragon 820-Prozessor mit 1,8-GHz Quad- Core-CPU, Adreno 530 GPU

Speicher: Interner Speicher: 32 GB, Arbeitsspeicher: 4 GB erweiterbarer Speicher unterstu?tzt microSD-Karten bis 2 TB

Abmessungen: Ho?he: 75,3 mm, Breite: 155,3 mm, Tiefe: 5,19 mm

Gewicht: 136 g

Display: 5,5” AMOLED, 1440p-Quad-HD (2560 x 1440), 535 ppi, Corning Gorilla Glass

Akku: 2600 mAh, bis zu 30 Stunden gemischte Nutzung

Ru?ckseitige Kamera: 13-Megapixel, Lichtsta?rke: f/1,8 Blende, Optische Bildstabilisierung (OIS), Laser-Autofokus, Farbausgleichender Dual-LED-Blitz (CCT), 1,12 um Pixelgro?ße, Profimodus, Quick Capture, Bestes Bild, Reader fu?r QR-Codes, Strichcodes und Visitenkarten. Aufnahme mit Fingertipp an beliebiger Stelle des Displays, 8-facher Digitalzoom, Burstmodus, Nachtmodus, Auto HDR, Panorama-Aufnahme, Streichen zum Fokussieren und Einstellen der Belichtung, Videostabilisierung, 1080p-HD-Video (60 fps), 4K-Video (30 fps), Videoaufnahmen in Zeitlupe HDR-Video (1080p und 4K)

Frontkamera: 5-Megapixel, Lichtsta?rke: f/2,2, Weitwinkelobjektiv, Blitz, 1,4 um-Pixelgro?ße fu?r bessere Fotos bei schwachem Licht

Anschlu?sse: Moto Mods-Verbindung, USB-C-Anschluss fu?r Kopfho?rer, Laden und Datenu?bertragung, Kopfho?reranschluss-Adapter (3,5 mm auf USB-C)

Bluetooth-Technologie: Bluetooth Version 4.1 LE

Wi-Fi: 802.11 a/b/g/n/ac (Dualband: 2,4 GHz + 5 GHz mit MIMO)

(danke Olli!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Motorola ist leider tot!
    Alles was Google bei der Marke wieder nach vorne gebracht hat, hat Lenovo wieder zerstört!
    Echt Schade!!

  2. Roca: Was genau hat Lenovo zerstört? Die Motorola Geräte sind nach wie vor klasse.

  3. Der Akku ist ja wirklich lächerlich. Ansonsten hätte ich vielleicht überlegt

  4. @Cashy: welchen Amazon-Tracker nutzt Du?

  5. @goo
    Die Update-Politik in ganzer Linie! Das war vor Google ein echtes Problem und jetzt geht Lenovo leider diesen weg langsam aber stätig nach.

    Ich hoffe aber das ich mich da nur täusche!

    Naja, und das Design wurde – meiner Ansicht nach – zerstört!
    Dieser Fingerprint-butten wirkt wie aufgeklebt und ist noch hässlicher als bei Samsung Geräten 🙁

    Der Rest ist wahrscheinlich nur so ein Bad-Feeling

  6. @caschy Meinst du mit den „1,4 um“ Mikrometer? Wenn ja, hier ein µ zum Kopieren und Einfügen.

  7. Wolfgang Denda says:

    Auch für diesen Preis ist das Z eigentlich nur interessant, wenn das Powerpack im Bundle wäre. Schlechten Akku und schlechte Cam gibt es sonst bei Elephone, für unter 200€. Und keine Updates, was man bei Moto seit der Übernahme durch Lenovo wieder befürchten muss.

  8. Die moto z war von vornherein doch auch garnicht als Flaggschiff vorgesehen. Das eigentliche Flaggschiff, das moto z Force, haben die Säcke nie nach Europa gebracht. „nur in exklusiver Partnerschaft mit Verizon“, deshalb darfs außerhalb der USA halt gar keiner haben. Jetzt gilt es schon als alt und wird wenns kommt zu einem völlig überzogenen Preis raus kommen, dann haben wir in ein paar Monaten wieder die gleichen News wie das hier.

  9. Das Moto G4+ ist klasse, hat alles was ich brauche: 5,5″, Dual-SIM, LTE, Full-HD, Akku hält bei mir 2 Tage.. Fingerprintscanner ist superschnell, ein Smartphone ohne kaufe ich nie mehr. Kamera ist auch gut. Und das beste: Android pur. zu einem guten Preis.

  10. Laut Lenovo werden die Moto G4/G4 plus/ Z und Z Play noch dieses Jahr das Nougat Update bekommen. Ich habe mir das Moto Z am Samstag bei Amazon für 460€ geholt es war kurzzeitig noch etwas billiger als jetzt. Finde für die gebotene Hardware und die Option auf Mods doch ein guter Preis.

  11. @sunworker: Dito! Ich bin mit meinem G4+ echt zufrieden. Ich wollte mal ein Smartphone der „Mittelklasse“ probieren und es reicht für meine Zwecke vollkommen aus. Es gab tatsächlich noch nicht ein einziges Mal, dass mir das Teil zu langsam/billig/schlecht vorgekommen wäre.

  12. Frickel-Pit says:

    Moto? Was gibt’s Besseres? 🙂 Nur ganz wenig Schrott-Software, ansonsten eine unberührte Android-Version. Relativ schnell gibt’s Updates. Läuft klaglos und besser als der China-Crap mit Kirin- oder sonstigen Gurkenprozessoren. Wertige Gehäuse. Alltagsgeräte, die auch mal was wegstecken. Mein Moto X Force rücke ich nicht mehr raus. Das Moto X 2014 auch nicht.

  13. Habe das Z und Z Play (was nun mein Sohn hat).
    Das sind hervorragende Geräte mit fast reinem Android.

    Das Z Play ist momentan das Smartphone mit der längsten Akkulaufzeit