Legendary Entertainment („Dune“) denkt über Verkauf nach

Die Produktionsfirma Legendary Entertainment, die beispielsweise hinter Filmen wie „Dune“, „The Dark Knight“ oder auch „Godzilla vs. Kong“ stecken, denkt darüber nach, sich zum Verkauf zu stellen. Der Zeitpunkt ist deswegen günstig, da die großen Hollywoodstudios wie Warner Bros., Universal, Paramount und Co. nach exklusiven Inhalten für ihre Streaming-Angebote fahnden. Da könnte Legendary natürlich einer der zukünftigen Lieferanten sein.

Neben einer Übernahme wäre auch eine Beteiligung durch einen großen Player möglich. Da sollen derzeit die verschiedenen Szenarien abgewogen werden. Das passt dazu, dass etwa auch A24 diesbezüglich Optionen geprüft haben soll und Amazon beispielsweise MGM geschluckt hat. Es ist also quasi gerade die Hochphase der Studio-Übernahmen. Legendary fährt derzeit nicht nur mit neuen Filmen Gewinne ein, sondern auch mit seinem Katalog von Titeln wie „The Dark Knight“, „The Hangover“ oder auch „Jurassic World“, die nachträglich immer noch durch Lizenzen Geld in die Kassen spülen.

Legendary selbst wollte die Gerüchte zu einem Verkauf oder einem Zusammenschluss nicht kommentieren. In der Vergangenheit arbeitete man vor allem mit Warner Bros. eng zusammen, sodass letztere wohl der wahrscheinlichste Käufer wären, sollte sich da etwas ergeben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der Blick von Timothée Chalamet auf dem Foto sagt eigentlich alles: Der Ausverkauf des Kinos hat (längst) begonnen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.