Amazon kauft MGM für 6,9 Milliarden Euro

Paukenschlag – neulich Gerücht und nun bestätigt. Amazon kauft MGM! MGM Holdings Inc, die Holding- und Muttergesellschaft des amerikanischen Medienunternehmens Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc, dem Filmstudio hinter dem „James Bond“-Franchise, prüfte bereits im letzten Jahr einen Verkauf. Laut Angaben hat MGM rund 4.000 Filmtitel und 17.000 Stunden TV-Programm im Angebot, darunter Filmfranchises wie „Rocky“ und „Der Hobbit“ sowie Fernsehserien wie „The Handmaid’s Tale“ und „Vikings“.

Mitte Mai kamen Gerüchte auf, dass Amazon interessiert sei. Und jetzt ist das Ganze eben offiziell. 8,45 Milliarden US-Dollar lässt sich Amazon den Spaß kosten, rund 6,90 Milliarden Euro. Man darf gespannt sein, wie das in Zukunft aussieht, ob reine Streaming-Dienste von den Tech-Giganten geschluckt werden, damit diese Kunden auf ihre Seite ziehen können. Bei einigen könnte ich es mir vorstellen. Fakt ist: Amazon kann seinen Dienst Prime Video aufpolieren.

MGM kann auf eine fast hundertjährige Filmgeschichte zurückblicken und ergänzt nun die Arbeit der Amazon Studios, die sich bisher vor allem auf die Produktion von TV-Show-Programmen konzentriert haben. Amazon wolle dazu beitragen, das Erbe und den Filmkatalog von MGM zu bewahren und den Kunden einen besseren Zugang zu diesen bestehenden Werken zu ermöglichen. Durch diese Übernahme würde Amazon MGM in die Lage versetzen, weiterhin das zu tun, was sie am besten können: großartiges Storytelling.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Könnte heulen das nicht AppleTV zugeschlagen hat. Wäre die perfekte Qualität gewesen so wird das alles auf einen Wühltisch landen bei 5-6mits Kantigen HD!

    • Ein Glück landet es nicht bei AppleTV sondern einem plattformunabhängigen Anbieter.

    • Sehr schön, nicht bei Apple TV gelandet. Braucht eh niemand.

      • sprich nur für dich 😉

        • Wolfgang D. says:

          @pio „sprich nur für dich“
          Was gibt es beim iTV von Apple denn so unbedingt Sehenswertes, was man nicht auch anderswo (und meist günstiger) bekommt?

          Da ist MGM (und dessen Erzeugnisse) doch besser bei einer breit verfügbaren Plattform wie Amazon aufgehoben – sieht man schon an der nicht vorhandenen iTV App für Android TV Normalfernseher. Nur für sowas wie die Sony ZF9 Serie, gibt es erst ab 65″, AF ab 55″.

          • RegularReader says:

            Wenn du immer nur nach iTV suchst ist auch verständlich wieso du keine passende App findest

            • Wolfgang D. says:

              @RegularReader „immer nur nach iTV suchst“
              Dafür kommen die iFangirlz von ganz alleine, selbst wenn man gar nicht danach sucht. Gute Nacht!

      • Ich war zu Anfang auch kein Freund von AppleTV+. Klar haben Netflix und Prime quantitiv mehr Inhalte. Leider ist die Prio bei Netflix und Prime gerade in den letzten Monaten aber scheinbar nur noch auf Quantität zu erheblichen Lasten der Qualität ausgelegt. Da empfinde ich es durchaus gut, dass Apple bisher nicht das Motto: „Viel hilft viel“ verfolgt.
        Perfekt wäre da eigentlich die Mischung aus beiden Welten.

    • MGM setzt auf THETA (Theta.tv ua) und eventuell lässt Amazon es ja da laufen oder integriert es in sein AWS. Dann würde das stimmen was du prophezeist. Leider.

    • Ich frage mich auch wieso Apple da nicht zugeschlagen hat. Irgendwie hätten die es doch am nötigsten und das Geld wäre da gewesen. Ich denke mir immer da wird schon irgend eine Strategie dahinterstecken aber wer weiß.

      • Apple ist zu groß. Vielleicht stehen sie sogar nach den AppStore-Urteilen vor einer Zerschlagung.
        In Europa sind z.B. auch gerade Gesetze in der Mache die es erlauben große Konzerne zu zerschlagen.

        • Daran habe ich teilweise auch gedacht. Das vielleicht das Kartellamt da nicht mitmachen würde. Aber ist bei Amazon dich auch nicht viel anders oder? Habe keine genauen Zahlen im Kopf aber Amazon ist auch nicht wesentlich kleiner, glaube letztes Jahr sogar mehr Umsatz als Apple gemacht.

          • Den gleichen Gedanken hatte ich auch, Amazon ist ja noch mal deutlich größer als Apple (> $100 Mrd. mehr Umsatz, > 1 Mio. mehr Mitarbeiter), wächst deutlich schneller als Apple und ist noch mal viel breiter aufgestellt.

    • @Otte: Gerade heute habe ich gelesen, dass Apple sich aus dem (selbstproduzierten) StreamingMarkt zurückziehen wird.

  2. Ich hoffe so sehr auf Stargate! Das wäre mal was richtig feines.

  3. Stargate!!!!111111einself

  4. Dann bin ich ja mal gespannt, wann James Bond bei Amazon Prime verfügbar ist 🙂

    Auch Stargate könnte wiederbelebt werden 🙂

    Träumen darf man ja…

  5. Ich hoffe, dass jetzt die angekündigte Stargate Serie produziert werden kann

  6. Bitte den neuen Bond direkt als „Geschenk“ raushauen. Ich würde mich so freuen. Wird aber Wunschdenken bleiben.

  7. Uff. Gab es da keinen anderen Interessenten?

    Aber mal ne andere Frage. Kenne mich beim einkaufen von Firmen nicht aus.. wer bekommt eigentlich das Geld? Amazon kauft MGM für X Geld, MGM gehört dann zu Amazon. Also ist das Geld wieder bei Amazon?

    • Christian says:

      Hier geht das Geld an die Anteilseigner. Das können Personen, andere Firmen, Investoren usw. sein. Das bezahlte Geld fliest nicht in die gekaufte Firma selbst.

    • Nein. Das Geld ist beim vorherigen Besitzer. Das wird vermutlich eine Mischung aus Banken und Investoren sein, denn MGM war mal insolvent.

    • Wär praktisch wenns so wäre. Für Amazon. Oder für jeden, der eine Firma aufkauft. 😉 So läuft es natürlich nicht. Jemand besitzt MGM und verkauft es an Amazon.

  8. Na, dann werden ja bald wohl die Preise erhöht. Mal schauen wann mir das zuviel wird…

    • „Laut Angaben hat MGM rund 4.000 Filmtitel und 17.000 Stunden TV-Programm im Angebot, darunter Filmfranchises wie „Rocky“ und „Der Hobbit“ sowie Fernsehserien wie „The Handmaid’s Tale“ und „Vikings“.“

      …ähm und James Bond 😉

      • Hat er doch geschrieben: „[…] Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc, dem Filmstudio hinter dem „James Bond“-Franchise […]“

  9. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Ich find’s spannend. Werde ich heute abend mal untersuchen was da noch so alles an Classic Movies und Serien irgendwo direkt oder indirekt mit zu MGM gehört. (Höre eben im ÖR Radio u.a. Robocop)

  10. Hatte nicht Sony bereits die MGM-Archive gekauft? Die historischen Filme sollten dann in diesem Deal nicht inbegriffen sein.

  11. Stargate plz

  12. Ach dann kauft Apple Paramount und macht irgendwas mit Star Trek. Oder sie kaufen Warner samt Discovery und sind der Gegenpol zu Disney. DC vs Marvel.

    Kurz um, irgendwas passiert. Apple hat sicherlich einen langfristigen Plan.

    • Paramount sicher nicht – die gehört ViacomCBS und gehört seit 1994 zu diesen Konzern, und ist ein Vielfaches von MGM wert.
      Und man darf nicht vergessen – Paramount wurde zerlegt:
      Paramount Pictures untersteht Viacom
      Paramount Television untersteht CBS
      (technisch ist CBS und Viacom ein Konzern, nur die Zuständigkeiten sind nach wie vor zerteilt und damit kann niemand so einfach Paramount kaufen – er müsste dafür den kompletten Konzern aufkaufen)

  13. hui heftig. mal gespannt ob wer disney aufkaufen will.

    • Steve Jobs war ja schon mal größter Einzelaktionär bei Disney. Für eine komplette Übernahme ist Disney aber glaube ich selbst für Apple zu teuer.

      • Wolfgang D. says:

        @JaDz „Steve Jobs war ja schon mal größter Einzelaktionär bei Disney“
        Kein Wunder.
        Das Disney Programm passt (nach meinem Geschmack) irgendwie so perfekt zum Apple Universum, da wird früher oder später wenigstens eine enge Zusammenarbeit der Unternehmen fällig. Träume verkaufen.

      • Da Disney ja aus zig Bereichen – und jeder ein Multi-Milliarden-Konzern ist – wäre dieser Konzern schlicht für jeden zu teuer!
        (und man darf nicht vergessen: die haben erst kürzlich den Mulit-Milliarden-Konzern Fox gekauft)

  14. Auf meinem Android TV von 2020 gibt es kein AppleTV als App.
    Hör auf Geschichten zu erzählen.

    • Wolfgang D. says:

      @Krtek „Android TV von 2020 gibt es kein AppleTV als App“
      Eben. Auch hier grenzt der Knast-Konzern gerne auf ein auserwähltes Publikum ein, damit der gewöhnliche Pöbel (wegen fehlender Specs unserer Hardware?) draußen bleibt.

      Natürlich kann man auf seinem AndroidTV eine der Air Play Apps installieren, damit man wenigstens von seinem Iphone aus übertragen kann – nur hat da die Inhaltemafia wieder eine Riegel in Form von DRM (wohl HDCP o.ä.) vorgeschoben, der Fernseher zeigt deshalb nur einen schwarzen Bildschirm ohne Ton. Auf dem Iphone wird die Raumpatrouille dagegen im Mikroformat abgespielt. Super, dann beende ich das Probeabo in der Apple TV App auf dem Iphone gleich mal wieder.

  15. Denke Apple wird sich langfristig aus dem Streaming Markt zurückziehen oder mehr mit Disney kooperieren. Die beiden Unternehmen sind sich ja freundlich gesinnt. Für Netflix sehe ich die Zukunft etwas düsterer. Je mehr große Studios an andere Streamingplattformen verkauft werden, desto schwieriger wird es für Netflix weiterhin einen großen Katalog anzubieten. Die Eigenproduktionen sind auf Dauer zu teuer, die Nutzer nicht rentabel genug, trotz der höchsten Abopreise am Markt und Netflix hat im Gegensatz zu Disney und Amazon nur ein Standbein: das Streaming. Disney und Amazon können querfinanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.