Kostenlose iOS-App der Woche: Rise Alarm Clock

Gut, ein Wecker muss in erster Linie funktional sein, da ist es in der Regel egal, wie dieser aussieht. Rise Alarm Clock beeindruckt durch seine schlichte Eleganz. Sowohl die Optik, als auch die Bedienung der Wecker-App ist sehr durchdacht. Die FUnktionen erinnern an einen alten Elektrowecker. Weckzeit einstellen, scharf stellen und am nächsten Morgen geweckt werden. Ganz so schlicht ist es bei Rise Alarm Clock dann aber doch nicht.

RiseAlarmClock

Es können diverse Einstellungen getroffen werden. Auch mit iTunes Playlisten kommt die App klar und kann diese als Einschlaf-Musik nutzen. Zum wach werden kann man ebenfalls auf iTunes zugreifen oder einen der vorgegebenen Wecktöne verwenden. Der Hintergrund kann auch auf das aktuelle Kamerabild geändert werden. Ergibt nachts vielleicht wenig Sinn, wirkt tagsüber aber fast wie eine transparente Uhr.

[werbung] Wer einen einfachen Wecker sucht, liegt mit Rise Alarm Clock genau richtig. Kein Schnick-Schnack, die Funktionen auf das Notwendige reduziert und trotzdem mit netten Zusatz-Features. Niedriger als kostenlos wird der Preis nicht mehr fallen, kann man sich also ruhig einmal anschauen.
Rise Alarm Clock
Rise Alarm Clock
Entwickler: Kellen Styler
Preis: 2,29 €+
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot
  • Rise Alarm Clock Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. 000000000000wn3d

    Im Gesamtschnitt sind es zwar “nur” 74%, trotzdem eine erschreckend hohe Anzahl.

    :DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

  2. @blabbblu: die App der Woche kostet normalerweise Geld, in diesem Falle 1,79 Euro. Von daher greift Dein Kommentar nicht

  3. Danke für den Tipp. Nutze bislang Dream Clock. Nicht sexy, aber super zu bedienen (was den meisten Weckern leider abgeht).

  4. Das wichtigste an einer Wecker app ist, dass ich im google now sagen kann „Weck mich bitte in 8 Stunden“ oder „Weck mich bitte morgen früh um 7 Uhr“ und die App (in meinem Fall der Sanfte Wecker) übernimmt dann das Wecken.

    Oh, warte – es geht ja hier um dieses rückständige iOs. Sorry, ich dachte es geht hier um was interessantes aber ist leider nur der übliche Applemist.

  5. Installiert, ausprobiert, verschlafen, wieder gelöscht.