Kostenlos: Bildbearbeitung DxO OpticsPro 11 wird wieder verschenkt

Schnäppchenjäger können wieder einmal eine Version von DxO OpticsPro für Windows und macOS kostenlos erhalten. Das Programm ist 2016 in mehreren Ausführungen bei Version 11 angekommen und verschenkt wird DxO OpticsPro 11 in der Essential-Variante. Die Software bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Aufnahmen, lässt sich aber dennoch einfach bedienen – so zumindest die Aussage mir bekannter Nutzer. Mit drin ist auch ein RAW-Converter, allerdings fehlen in der Essential-Ausgabe Funktionen wie Clearview, PRIME-Rauschunterdrückung und ICC-Profilmanagement.

Eine Liste der mit DxO OpticsPro unterstützten Kameras findet Ihr an dieser Stelle, falls dies für euch von Bedeutung ist. Was ihr tun müsst, um das Programm kostenlos zu erhalten? Auf dieser Seite Eure E-Mail-Adresse eingeben, eventuell den Haken bei der Newsletter-Bestellung entfernen und absenden. Download-Links und Seriennummern kommen dann direkt per Mail. Müsst ihr mal schauen, ob das für euch brauchbar ist, ich selber bin nicht so der Foto-Dude, mir reicht der Mix aus Google Fotos, Apple Fotos und Affinity.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    „eventuell den Haken bei der Newsletter-Bestellung entfernen“

    man sollte sich aber dennoch danach mittels Klick auf „Unsubscribe from our mailing list“ ganz unten in der Mail abmelden. Anscheinend ist man dann doch irgendwo drinnen.

  2. Habe ich mir schon vor einer Weile geholt, als es die Software schon mal umsonst gab. Ich persönlich benutze lieber Lightroom. Ist irgendwie intuitiver. Aber einem geschenkten Gaul…

  3. Es geht nichts über Lightroom. Vor allem der DxO Support lässt zu wünschen übrig. Hatte mir bei der letzten Aktion die Essential geholt. Irgendwann erhielt ich dann ein Angebot für ein Upgrade. Der Preis lag bei 109€ und war damit recht gut. Nur als es ans bezahlen ging, wollten die immer 129€, was aber nicht auf Steuern oder dergleichen zurückzuführen war. Also habe ich mal beim Support nachgefragt. Obwohl die ja einen deutschen Support haben sollen, existiert der wohl nicht. Also habe ich meine Frage auf Englisch gestellt. Die Antwort war eine Frechheit. Die werben mit falschen Preisen und tun dann so als sei man ein Bittsteller der alles umsonst haben möchte. Um diese Firma mache ich in Zukunft einen großen Bogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.