Kontrollzentrum a la iOS 7: Quick Control Panel für Android

Das Schöne an Android ist die Möglichkeit, vom Nutzer auf dessen persönliche Vorlieben angepasst zu werden. Während viele Nutzer alles out of the box nutzen, vielleicht maximal das Wallpaper ändern, greifen andere zu alternativen Launchern, Icons oder anderen Dingen. Ich selber mag es recht schlicht, setze gerade einmal einen anderen Launcher ein, wenn ich zu einem Android-Smartphone greife, doch dazu später mehr.

qcp

Mit der Einführung von iOS 7 hat auch das Kontrollzentrum Einzug gehalten und bietet den iOS-Nutzern einen flotteren Zugriff auf diverse Funktionen. Dieses System wurde von Dutzenden Android-Apps adaptiert, sodass auch Android-Nutzer mit dem Wisch nach oben auf diverse Funktionen zugreifen können.

Diese Lösungen haben dem iOS 7-Original meistens etwas voraus, sie sind anpassbar. Eine dieser Apps ist das Quick Control Panel, welches vor ein paar Tagen in Version 3.0 erschienen ist. Hier bekommt ihr schnellen Zugriff auf die Lautstärke, oder aber einen schnellen Einblick auf Uhrzeit, Datum oder den Akkustand.

Interessant ihr hier vielleicht die Anpassungsmöglichkeit, so lässt sich das Erscheinungsbild des Panels komplett von euch einstellen, aber auch, welche Schnellzugriffe angezeigt werden sollen. Der erste Screenshot zeigt es: ihr könnt schnell WLAN, Bluetooth, Flugmodus und Co de- oder aktivieren, beziehungsweise regeln. Ganz interessant ist vielleicht für einige die Möglichkeit, auch Apps in das Quick Control Panel zu bringen, das spart Platz und Unordnung auf dem Homescreen.

Das Quick Control Panel ist nutzbar ab Android 4.0, steht in einer kostenlosen, aber auch in einer kostenpflichtigen Variante für 1,34 Euro zur Verfügung. Der Entwickler ist im Forum der XDA Developers unterwegs und bietet dort auch direkt eine APK an.

action-launcher

Und wie ich das Ganze derzeit handhabe? Relativ schmal derzeit! Lediglich der Action Launcher ist bei mir im Einsatz, er bringt eine App Drawer-Alternative und ein weiteres Panel zum schnellen Starten von Apps mit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

41 Kommentare

  1. Was mir bei ios am meisten fehlt ist das Ein- und Ausschalten von mobilen Daten.

  2. @Tom ???
    geht doch alles wunderbar. Du kannst es global über das ControlCenter. Oder was genau meinst Du?

  3. @tom
    Geht doch im controll Center..
    Flugmodus: ein
    ggf. danach.. WLAN: ein

    …oder willst du unterwegs telefonisch erreichbar sein aber den Datenverkehr ausgeschaltet lassen? Dafür musst du dann wirklich in die Einstellungen gehen. Dieses Szenario ist so sonderbar, dass 99,5% der User das nicht brauchen.

  4. Bambooyah says:

    Sers cashy,

    der wallpaper is ja mal schick, wo hastn den her?
    Benutzt du eigentlich dein Iphone oder das LG G2?

    Liebe Grüße

  5. Wie wärs wenn ihr mal den ganzen SEO Kack weg lasst? Der Artikel hätte auch halb so lang sein können, aber nein, lieber erstmal 3 Absätze lang unnötige Sachen schreiben. Klar, ihr müsst Geld verdienen, aber das kann man auch besucherfreundlicher machen. Mein AdBlocker hat auf dieser Seite 20 Werbeanzeigen blockiert … und dann heult ihr rum, wenn die Besucher AdBlock benutzen …

  6. @ HO:
    Was ist so sonderbar daran, dass ich mein verfügbares Datenvolumen nur dann verbrauchen möchte, wenn ich mobilen Datenverkehr auch wirklich benötige?
    Bez. der 99,5 %: Kannst du mir eine Quelle dafür nennen?

  7. Verstehe den tieferen Sinn nicht, >95% der Funktionalität deckt schon die standard Statusbar von Android ab.

  8. @Tchooe: Er hat schonmal geschrieben, dass er bei Apple arbeitet, deshalb ist alles was Apple macht richtig und was nicht wie Apple funktioniert ist unnormal.

    Ich kenne genau dein Problem, ich stelle auch gerne mal die mobilen Daten nur nach Bedarf an, aber es gibt ja auch Leute die WLAN immer an haben. Hingegen nutze ich den Flugzeugmodus fast nie, für mich ist ein Smartphone eher ein Organizer anstatt ein Unterhaltungsgerät. Ich stelle auch gerne mal den E-Mail Empfang ab, weil ich auch mal Ruhe haben möchte und dann nur für wichtige Sachen, die dann über SMS oder Anruf an mich getragen werden, verfügbar bin.

  9. @ DokiJo:
    Ich bin also nicht allein mit meinem Nutzungsszenario. 🙂
    Schöne Ostern noch! Ich geh jetzt raus an die Sonne.

  10. @Phillipp Innerhalb des Artikels hat es überhaupt keine Werbeeinblendungen? Was soll daran störend sein? Da spielt es gar keine Rolle wie lange der Artikel ist.

  11. @tchooe
    ich verstehe immer noch nicht Dein Scenario. Grundsätzlich verbrauchst Du nur dann Datenvolumen, wenn Du die App benutzt. Ausnahme – sind die Apps welche über diverse Hintergrunddienste „aktiv“ bleiben. Für alle andere gilt – App geschlossen -schlafen legen und ruhe im Karton. Aber das ist dann nicht anders als unter Android. Also wo bitte will man noch mehr drehen und einschränken?

  12. @tchooe
    Mir gehts genau so. 🙂
    Hab jetzt aber gejailbreakt und jetzt gehts aber davor war es echt nervig.
    Lg

  13. Sehe das wie Seb.

    99% von diesem iOS Kontrollzentrum sind sowieso von Android 4.x nachgemacht, besonders von Samsungs Touchwiz.

  14. @tom
    Wozu hat man ein Smartphone wenn man die datenverbindung komplett kappt? Dann ist man doch per whatsapp und Co. nicht erreichbar und gerade das macht doch ein Smartphone aus. Wenn du nur ein super geringes Datenvolumen hast (zb 100mb) dann hast du es doch selber in der Hand die datenintensiven Apps auf wie Browser, Youtube und Facebook wenig zu nutzen. Das ist doch echt seltsam wenn man aus einem Smartphone ein Dumbphone macht.
    Und dafür soll apple dann auch noch einen Knopf anbieten?
    Ich helfe dir gerne dabei einen vollflat Tarif mit 500mb für 10-15€ zu finden.

  15. Bei Android gibt es die Funktion mobile Daten zu deaktivieren ja auch. So unbeliebt scheint es also nicht zu sein.
    Ich habe noch die alte Netzclub-Funktion von 30min/sms/mb und da nach Verbrauch des Internetvolumens nicht gedrosselt wird, sondern berechnet, wäre eine solche Funktion auch unter iOS sehr wünschenswert – auch wenn ich mit diesem Tarif wohl ein Einzelfall bin 😀

  16. ne ist klar.
    man legt sich ein Smartphone zu um dann komplett die mobilen Daten auszuschalten. …

    • Das kann iOS immer noch nicht? Schwach.

      Aber lustig finde ich das reflexhafte Herunterspielen dieses Mangels von einschlägigen iFans hier. Wenn man bei iOS keine Möglichkeit hätte, das Gerät stummzuschalten, gäbe es sicher auch noch entsprechende Sprüche:

      „Ne is klar. Man legt sich ein Smartphone zu um es dann stummzuschalten…“

      *facepalm*

      Wieder mal typische Beispiele für das Stockholm-Syndrom:

      http://www.zdnet.de/41524455

      Aber in iOS 9 wird die Option, die mobile Datenverbindung abzuschalten, dann als sensationelle Innovation gefeiert. „Das wird die Welt verändern.“ 😉

  17. @tom
    Netzclub, ok. Aber du wirst ja wohl 5 Euro monatlich investieren wollen um sich darüber keine Gedanken mehr machen zu müssen. Das wäre ja so als wenn ein Porschefahrer ständig den Motor abschaltet und sich rollen lässt um 20€ im Monat zu sparen.
    Ich habe für meine Mutter letztens klarmobil D2 mit 200min/SMS und 500mb für 4,90€ abgeschlossen.

  18. im übrigen gibt es glaube ich seit iOS 1 einen Schalter der nennt sich „mobile Daten“
    damit kann man genau – Mobile Daten aus und an schalten

  19. Hallo @Phillipp. Du warst doch der, der damals schon von mir wegen seinen Arschloch-Homophob-Kommentaren angezählt wurde? Und der, der hier 1000x mit seiner Quizcast-Kram gespammt hat und mich dann via Google+ angeheult hat, weil ich den Spam blocke, oder? Richtig, das bist du. Vielleicht solltest du dir einfach eine andere Lesebeschäftigung suchen, wenn ja nur alles kacke ist. Get a life.

  20. Klar hab ich die noch übrig und mir schon mal die Tarife von Deutschlandsim und ähnlichen angesehen. Aber wieso mehr bezahlen als nötig? Zumal ich es ganz angenehm finde, wenn man unterwegs „gezwungen“ ist das Handy eben nicht pausenlos in der Hand zu haben.

  21. @Bambooyah: ist das Wallpaper des S5, welches ich gerade teste. Was auch deine andere Frage beantwortet 🙂 https://www.dropbox.com/s/yq5cpcmlo1mll2d/S5_1080x1920.png

  22. @Jo
    lesen – denken – handeln. hier insbesondere schreiben!!
    Klar kann man unter iOS mobile Daten extra ausschalten. Den speziellen Schalter gibt es seit iOS 4 nicht wie angenommen seit iOS 1
    Also Ball mal ganz ganz flach halten. Ansonsten gilt wie immer und über all
    „wenn man keine Ahnung hat, einfach mal …………………………“ 😉

  23. @ Micha:
    „………………….“
    Korinthen kacken?
    😉

  24. @jo
    1. natürlich gibt es den schalter bei iOS. es geht hier nur darum auch einen schnellzugriff im controllcenter für dieses bedürfniss haben zu wollen. und ich kann nur den kopf schütteln, wenn mir leute erzählen dass die sowas brauchen, bzw sich dann auch noch beschweren, dass man beim iphone halt erst ins menü gehen muss um dies so einzustellen. mein bruder war anfangs auch so einer… nur wenns nötig war, hat er seine datenverbindung eingeschaltet. mitlerweile hat er eingesehen, dass das bei einem smartphone einfach lächerlich ist und man unnötig zeit und gedanken damit verschwendet und es zudem äußerst dumm ist, wenn ich ihn erst anrufen muss, wenn ich ihm eine whatsapp nachricht schicken will.

    2. und nun zu apple und dem stockholm syndrom. tatsächlich verteidige ich apple in vielen fällen und das liegt daran, weil ich mich intensiv mit deren philosophie beschäftigt habe und verstehe warum die es machen. nicht um die user zu ärgern, sondern damit sich diese nicht mit so einem unsinn beschäftigen müssen und damit alles selbsterklärend ist. daher haben die alles auf das wesentliche reduziert und vieles automatisiert.. also funktionen wurden nicht eingebaut, die verwirren oder wenig genutzt werden und zb. das ein- und ausbuchen in wlans geht wunderbar automatisch (heute selbstverständlich, damals nicht). in ausnahmefällen passt deren gedankenspiel natürlich nicht zur lebenswirklichkeit aber im großen und ganzen war ich in den letzten 6,5 jahren noch nie so glücklich mit einem technischen gerät, wie mit dem iphone (vorher hatte ich jedes topmodell-nokia gehabt und war sehr frustriert).
    beispiele wo konzept und wirklichkeit nicht ganz gepasst haben…
    – bis 2009 gab es keinen sms-zeichenzähler. warum? das iphone wurde eigentlich nur mit tarifen angeboten, die ausreichend sms inklusive hatten und die sms app war so aufgebaut wie eine chat-app (heute selbstverständlich). man sollte einfach schreiben und sich darüber keine gedanken machen. natürlich war das käse, weil nicht nur ich einen normalen tarif ohne inklusiv-sms hatte (iphone aus den usa importiert) und so wenig sms wie möglich verbrauchen wollte.
    – apple möchte nicht, dass der user sich ständig gedanken um den datenverkehr, wlan und bluetooth macht, das iphone regelt das sehr gut von alleine. das finde ich auch, aber bei bluetooth sehe ich es anders, weil das einfach zu viel akku schluckt und daher ein schnellzugriff lange überfällig war (kam erst mit iOS7).

  25. @HO
    Warum ist es unnötig die mobilen Daten nur dann anzuschalten wenn ich sie brauche?
    Für mich ist das sehr wichtig weil wenn ich zuhause bin und mir ein Video anschaue und dann plötzlich des WLAN ausgeht ( was leider oft vorkommt bei mir) und dann die mobilen Daten benutzt werden und mir meine 500mb, die ich highspeed habe, leersaugen.
    Du weist gar nicht wie nervig des sein kann wenn du nach 3 Tagen den ganzen Monat gedrosselt surfen darfst…
    Außerdem wenn ich das Haus verlasse mache ich meistens eh WLAN aus dann kann ich auch die mobilen Daten gleich anmachen.

    Nur weil du etwas nicht brauchst heißt es nicht gleich das das unnötig ist und kein Mensch braucht.

    Lg 🙂

  26. Und Cachy wenn du das hier liest, es ist leider nicht möglich am Handy ( iphone 5s, safari) einen Kommentar zu bearbeiten. Man wird immer wieder zur Hauptseite weitergeleitet.
    Lg

  27. Ich kann die Ansätze schon verstehen. Meine Mutter hat bei ihrem 4s Wlan und mobile Daten Tag und Nacht an. Datenverbrauch und wie sie im Internet ist, interessiert sie nicht. Glaube das trifft auf ziemlich viele iPhone-Besitzer zu.
    Mich interessieren hingegen Strahlung, Akkuleistung und Volumen. Und da ist Android deutlich komfortabler. Allein der SAR-Wert sollte eigentlich ein Grund sein zu Samsung zu wechseln 😀

  28. @tom
    das thema sar-wert ist doch lange kein thema mehr.. die 90er jahre sind vorbei, damals haben die geräte noch wie blöd gestrahlt.
    und wenn überhaupt nur für leute die 100 stunden im monat telefonieren.

    @mi
    ich kann vom iphone aus problemlos kommentare schreiben.

  29. Einfach herrlich…sehr lebendig dieser Blog. Ich persönlich mag diese „Frotzeleien“ von Euch. Aber mal im ernst, wer diesen einen oder anderen Beitrag nicht mag, oder zu lang erscheint, sollte sich überlegen, eine Augenbinde zu tragen. 😉

  30. @HO: Vom Gefühl her ist mir ein Handy mit geringem Sar-Wert(Samsunghandys bewegen sich da teilweise sogar im 0,1x Bereich) trotzdem lieber, als ein iPhone(1,1+) oder manche Nokia-Telefone die sogar Werte von 1,5x aufweisen. Die Grenze liegt nicht umsonst bei 2,0 bzw. Kanada sogar 1,6!

  31. @tom
    wieder so eine sache um die du dich nicht kümmern solltest.. es lebt sich entspannter.
    alle studien haben entwarnung gegeben, auch bei wesentlich höheren sar-werten und stundenlangem an den kopf halten. eine wärmflasche an den kopf halten, ist wesentlich „schlimmer“ als rund die um die uhr zu telefonieren. es gibt auch mittlerweile so viele andere strahlungsquellen um die man sich dann auch gedanken machen müsste… braucht man aber nicht.

  32. @HO
    Es ging um das Bearbeiten von Kommentaren.
    Und was den SAR-Wert angeht denk ich mir halt lieber weniger Strahlung, denn es ist auf jedenfall nicht schlechter als viel Strahlung…

  33. Ich laufe seit Jahren mit unlimitierter Datenverbindung (12gb/25gb softcap je nach Land) und habe dennoch meine Datenverbindung hauptsächlich aus. Einerseits in der Nacht (statt das Telefon auszuschalten, andererseits im Wesentlichen bei Reisen oder wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin um meinen Akkuverbrauch unter Kontrolle zu halten.

    Mindestens ein Drittel der Kommentare hier sind ja reines trollen…

  34. Sivastanbul says:

    Tom meint 3G via Quick Control Panel. Da gebe ich ihm recht. Anstatt das ein und ausschalten der Funktion Bildschirm Drehen, könnte direkt 3G und Mobile Daten integriert sein. fehlt mir auch sehr !

    Grüsse

  35. @Tom
    Genau das mache ich mit „Data On-Off“!
    Und ein Widget für WLan On/Off war bisher immer direkt dabei.
    Und dann ist man auch mit Smartphone entspannt und nicht zu 100% überwacht! 😉

  36. ali090900 says:

    gefällt mir nicht! Haben Samsung, LG… alle besser gelöst als Apple! Das es nicht einfach vereint wurde hängt gant klar mit Samsung und Google zusammen, da die sehr viel Geld verlangen würden.

  37. Irgendwie Lustig, jetzt gibt es eine App die die von Android geklauten funktionen wieder auf Android bringt xD paradox… ^^

  38. Ich habe 100 MB kostenloses Daten Volumen im Monat.
    Deshalb schalte ich Mobile Daten nur ein wenn ich sie brauche.
    Oder, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, buche ich schon mal eine Tagesflat hinzu, um deutsches Internet Radio zu hören.
    Zudem ist hier fast überall free Wifi verfügbar und eine Datenflat (für mich) somit raus geschmissenes Geld.
    Vielleicht sollten die Apple Fan(HO)boys mal über ihren deutschen Tellerrand schauen.

  39. @vel2000
    Es liegt noch nicht einmal an eurer Armut 😉 sondern oft an eurer Faulheit.. mittlerweile gibt’s in jedem Land vernünftige billige datenpakete. In Deutschland 300-500mb mit Minuten und SMS schon für 3-5€!! Selbst in den USA hat meine Schwester 500mb (+ Minuten, SMS) bei ihrem 22 Euro Tarif (t-mobile, Einstiegspreis in den USA).
    Und ich selbst bin gut mit meinem 100mb roaming Paket in Italien klar gekommen ohne das immer abzuschalten. Wenn man keine Apps öffnet verbrauchen die Push Nachrichten kaum Volumen. Alleine deswegen verstehe ich das abschalten nicht.

  40. @ HO:
    Du musst auch gar nicht alles verstehen. Wie wär’s einfach mal mit respektieren?