Konami: eFootball 2022 erscheint Ende September

Konami Digital Entertainment hat mitgeteilt, dass eFootball 2022 weltweit für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und den PC am 30. September erscheinen wird. Wir berichteten bereits im Vorfeld über das Spiel, welches mit neuer Engine ausgeliefert wird. Spannend ist natürlich, dass Konami das klassische PES zu Grabe getragen hat und eFootball 2022 zum Free2Play macht – wobei natürlich auch der Vorgänger schon im Funktionsumfang stark reduziert kostenlos nutzbar war. Dennoch wird man am 30. September nicht alles zu sehen bekommen.

eFootball 2022 wird am 30. September veröffentlicht und bietet den Spieler einen ersten Eindruck davon, was sie von der neuen Free2Play-Fußballsimulationsplattform alles erwarten können. Im Herbst 2021 erscheint dann bereits das erste kostenlose, große Update. Dieses Update markiert zudem den Start von eFootball 2022 für iOS und Android-Geräte, so die Entwickler. Wie der Plan bisher so aussieht?

So:

Inhalte zum Release von eFootball 2022

Das Herz von eFootball bildet „eFootball World“. In diesem Spielmodus können die Spieler kostenlos ab dem 30. September Partien mit echten Mannschaften spielen, inklusive:

Offline Matches

  • Offline-Spiele gegen eine KI oder einen Freund mit einer Auswahl von neun authentischen Klubs, die zur Auswahl stehen: FC Bayern München, FC Barcelona, Juventus, Manchester United, Arsenal FC, SC Corinthians Paulista, CR Flamengo, CA River Plate, São Paulo FC
  • Auswahl von sechs verschiedenen Stadien: Allianz Arena, Camp Nou, Old Trafford, Emirates Stadium, Allianz Stadium, eFootball Stadium

Online Events

  • Cross-Generation-Matchmaking (PlayStation 5 gegen PlayStation 4, Xbox Series X|S gegen Xbox One) mit wöchentlichen Online-Events und voreingestellten Mannschaften im Spiel um GP.

Inhalte des ersten großen Updates für eFootball 2022

Diesen Herbst, das genaue Datum wird zu einem späteren Zeitpunkt verkündet, werden zahlreiche Core-Features in eFootball World als kostenloses Update hinzugefügt, darunter unter anderem „Creative Teams“.

Creative Teams

  • In diesem Modus können Spieler und Trainer verpflichtet werden, die zu den jeweiligen Lieblings-Taktiken und -Aufstellungen passen. Diese müssen im Anschluss trainiert und verstärkt werden, um gegen andere Spieler auf der Welt antreten zu können. In eFootball 2022 können die am meisten begehrten Spieler verpflichtet werden, um so das Beste aus dem Team Building rausholen zu können.
  • Als Basis kann eine von über 600 lizenzierten Mannschaften gewählt werden und bietet damit Zugriff auf das authentische Wappen, Trikot-Set und Stadion*. So entsteht langsam der eigene Traumklub.

*Reale Stadien sind nicht für alle Mannschaften verfügbar.

Neue Spielmodi*

  • eFootball Creative League – das ist die Liga, in der Spieler ihr eigenes Creative Team nutzen können, um gegen andere anzutreten und der beste Spieler der Welt zu werden. Durch das Verdienen von Punkten kann der Aufstieg in die nächste Liga gemeistert werden, zudem stehen Belohnungen, basierend auf der Performance in den zehn Spielen pro Runde, bereit.
  • Tour Event – Spiele gegen KI-Gegner in einem Tour-Format, in welchem durch das Sammeln vieler Punkte Belohnungen verdient werden können
  • Challenge Event – Online-Spiele gegen andere Spieler, bei dem es darum geht, bestimmte Ziele zu erreichen
  • Online Quick Match – Klassisches Online-Match gegen andere Spieler. Es stehen über 600 lizenzierte Mannschaften/Klubs zur Verfügung, zudem das neu hinzugefügte Cross-Plattform-Matchmaking (PC und Konsolen)
  • Online Match Lobby – Online-Matchroom, um andere Spieler für ein 1-gegen-1 einzuladen

*Bestimmte Match-Modi werden erst nach dem Launch von v1.0 zur Verfügung stehen. Mehr Details bald.

Neue Spielertypen

  • Standard – Spieler, die auf der Performance in der aktuellen Saison basieren. Diese können mit eFootball Coins oder GP unter Vertrag genommen werden.
  • Trending – Spieler, die auf bestimmte Matches oder Spieltagswochen basieren, in denen sie besonders gut waren
  • Featured – handverlesene Spieler, die mit eFootball Coins oder eFootball Points verpflichtet werden können
  • Legendary – Spieler, die auf einer bestimmten legendären Saison basieren und bin eFootball™ Coins oder eFootball Points erworben werden können
  • Es gibt insgesamt drei Ingame-Währungen in eFootball: eFootball Coins (Premium-Währung), GP (durch Spielen verdienbar) sowie eFootball Points (ebenfalls durch Gameplay zu erlangen)
  • Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Match-Passes & Zielaufgaben*

  • Nach einer bestimmten Anzahl gespielter Spiele gibt es für den Match-Pass Belohnungen wie bestimmte Verträge, mit denen die Nutzer Spieler ihrer Wahl verpflichten können, eFootball Coins und mehr. Die Nutzer haben zudem die Möglichkeit, einen höherwertigen „Advantage Match Pass“ zu erwerben, um noch größere Belohnungen zu erhalten.
  • Unabhängig davon erhalten die Spieler Belohnungen für das Erreichen bestimmter Ingame-Ziele. Für noch größere Belohnungen besteht die Möglichkeit, eFootball Coins auszugeben, um Premium-Ziele

Da bleibt mir nicht viel zu sagen – ich kenne sowohl PES als auch FIFA, doch gerade letztgenanntes Spiel wird vermutlich für viele Zocker zur immer besseren Alternative. Aber vielleicht irre ich mich und eFootball 2022 kann für einen überschaubaren Kurs das bieten, was vielen Casual-Spielern ausreicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Karriere Modus gibt es nicht mehr?

  2. Konami hat es nicht verstanden. Und trägt hier eine ikonische Spieleserie zu Grabe. Für Solospieler oder Couch-Koops wird nix mehr geboten, weil es kein Cash bringt. Traurige Entwicklung

    • Ich bin auch skeptisch hinsichtlich der neuen Ausrichtung. Allerdings muss man vermutlich die nächsten paar Monate abwarten, um die weiteren Updates zu bewerten.
      Es wurde ja angekündigt, dass fortlaufend neue Features hinzugefügt werden sollen. Somit kann durchaus auch wieder ein Karrieremodus kommen oder ähnliche Modi.

      Mehr Sorge habe ich bezüglich dem Wechsel der Engine.
      Der letzte große Wechsel der Engine war glaube ich nach PES6 und völlige Katastrophe. Bin gespannt, ob das Ergebnis mehr überzeugt oder wieder eine lange Zeit zur Korrektur notwendig sein wird.
      Drücken wir die Daumen.

      • Ich will einfach nur ein offline one on one. In der Tat spiele ich mit einem Kumpel seit mehr als zehn Jahren 1x die Woche. Irgendwann sind wir kurz zu FIFA gewechselt weil Konami die Next Gen (PS4) verkackt hatte. Es ist einfach nur traurig

  3. Naja Konami hat ja allgemein nicht mehr wirklich Bock auf Gaming und kaum noch was damit am Hut. Sieht Silent Hills und Metal Gear usw.
    Eigentlich schade. Aber Gewinn Optimierung zählt scheinbar mehr.

    Zum Thema Fußballsimulationen. Das hat sich für mich als Fußballfan erstmal erledigt. FIFA kann man auch vergessen. Da gehts nur noch um Ultimate Team. Am Karrieremodus wird einfach nichts mehr gemacht.

  4. Ich zocke seit ein paar Wochen wieder PES 5, komplett gepatcht, was Trikots etc. angeht, aber mit den Originaldaten von damals. Gameplaytechnisch kommt da nix ran (außer PES 6 natürlich, aber ich mag momentan das flottere 5 lieber), und es läuft selbst auf 9 Jahre alten Kisten butterweich.
    Bei Interesse ist die übliche Quelle evoweb.uk 🙂

  5. Ich weiß, dass ich alt bin, das mal vorne weg.
    Ich vermisse aber das einfache casual play. Ich bin noch mit dem alten „ASD“ aufgewachsen, das waren alle Aktionen plus die Pfeiltasten, die man in FIFA benötigt hat. Und es kamen tolle Spiele und Spielzüge zustande, das alles ohne große Einarbeitung und Auswendig lernen von einem 16-Tasten-Controller oder so ähnlich (okay, die ungewünschten Steilpässe wurden reihenweise produziert). Das hat es für mich ausgemacht. Zum Kumpel gegangen, am Atari ein neues Spiel ausprobiert und innerhalb von Minuten konnte man auf Augenhöhe gegeneinander zocken. Das vermisse ich wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.