Auswertung Umfrage August 2021: Fragmentierung des Streaming-Marktes macht euch Sorgen

Im August 2021 hatten wir euch danach gefragt, welche US-Streaming-Anbieter ihr euch noch in Deutschland wünscht. Witzigerweise folgten im Verlauf des Monats dann tatsächlich noch Ankündigungen von NBCUniversal und Viacom. So wird Peacock noch 2021 via Sky in Deutschland starten. Wiederum ist Paramount+ nun für 2022 bestätigt. Doch laut den Ergebnissen unserer Umfrage blickt ihr eher skeptisch auf die zunehmende Fragmentierung des Streaming-Marktes.

Ohnehin gibt es ja bereits zahlreiche Anbieter in Deutschland: Amazon Prime Video, Netflix, Apple TV+, Disney+ und dazu Anbieter wie DAZN, Joyn, TVNow oder Magenta TV. Konzentrierte sich früher alles auf Amazon Prime Video und Netflix, so ist mittlerweile etwas Recherche notwendig, möchte man prüfen, wo ein spezifischer Film oder eine Serie gelandet ist. Entsprechend fallen auch unsere Umfrageergebnisse aus: 2.890 Nutzer haben abgestimmt – vielen Dank für die Teilnahme! Da Mehrfachantworten möglich gewesen sind, ergab sich eine Anzahl von 3.670 abgegebenen Stimmen.

1.260 Stimmen bzw. 34 %, also mehr als ein Drittel, entfielen auf die Option, dass keine weiteren Streaming-Anbieter gewünscht seien, weil der Markt dadurch zu fragmentiert würde. Ansonsten steht HBO Max, das Streaming-Angebot von Warner Bros., mit 25 % der Stimmen (920 Votes) am höchsten im Kurs. Anschließend sagen nochmal 17 % der Stimmen (640 Votes), dass das aktuelle Streaming-Angebot in Deutschland bereits ausreiche.

7 % der Stimmen (255 Votes) würden Hulu, das gemeinsame Angebot von Disney und Comcast, in Deutschland begrüßen. 6 % (206 Votes) sind für Paramount+ zu haben – dieser Wunsch wird dann ja 2022 erfüllt. Es gibt offenbar auch ein paar Streaming-Gegner: Denn 6 % (204 Votes) entfallen auf die Antwort, dass gar kein Streaming-Angebot gewünscht sei, weil Streaming generell links liegen gelassen werde. Nur 3 % (11 Stimmen) entfielen auf Peacock. Weitere 1 % (38 Stimmen) sind generell unentschlossen und ein paar Leser, 36 an der Zahl, wünschen sich andere, nicht in der Liste genannte Angebote in Deutschland. Da kommen dann etwa asiatische Angebote wie Tencent Video, iQIYI oder Youku infrage. Unten ist noch einmal die Übersicht für euch.

Welche US-Streaming-Anbieter wünschst du dir in Deutschland?

  • Keinen, der Markt wird zu fragmentiert. (34%, 1.260 Votes)
  • HBO Max (Warner Bros.) (25%, 920 Votes)
  • Keinen, das aktuelle Angebot reicht. (17%, 640 Votes)
  • Hulu (Disney / Comcast) (7%, 255 Votes)
  • Paramount+ (Paramount) (6%, 206 Votes)
  • Keinen, ich streame generell nicht. (6%, 204 Votes)
  • Peacock (NBCUniversal) (3%, 111 Votes)
  • Ich bin unentschlossen. (1%, 38 Votes)
  • Andere, nicht hier genannte. (1%, 36 Votes)

Total Voters: 2.890

Loading ... Loading ...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Also mir macht das jetzt keine Sorgen, das ist vielleicht etwas drastisch formuliert.

    Ich abonniere aber einfach nicht alle Dienste gleichzeitig, sondern abonniere nur bei Bedarf und kündige direkt wieder. Zwischenseitlich sammle ich einfach entsprechend Serien/Filme, die ich dann gucken möchte, wenn ich wieder bei einem Dienst wieder ein Abo habe.

    Prime Video und Sky (dank Fußball) sind sowieso vorhanden, da gibt es ja auch einiges an Inhalten.

  2. Im Bereich Musik-Streaming ist das natürlich besser, gute Auswahl und übergreifendes Angebot.
    Andererseits sind die Eigenproduktionen von Netflix und Amazon auch ne gute Sache.
    Dass aber nun jeder Content-Produzent auch eine Streaming-Plattform aufbaut und seinen Content da exklusiv anbietet, macht absolut keinen Sinn.

  3. Mich nervt das auch ziemlich. Kann natürlich die Anbieter irgendwie verstehen aber wenn ich 7 Anbieter abklappern muss um dann am Ende festzustellen, dass der Film nur bei Amazon für 3.99 € zu leihen ist, dann hab ich schon keine Lust mehr.

    Immerhin kann man bei Apple TV alle Anbieter in einer App verknüpfen. Glaube beim Fire TV mittlerweile auch mehr oder weniger, wenn auch unübersichtlich.

    • Nö, Netflix will nicht. Weder bei Apple noch Google.

    • Check mal JustWatch oder werstreamtes Apps ab statt 7 Anbieter.
      Und check den PlayOn service, damit behalt ich meine Amazon Leihfilme indem ich digitale Kopien (local auf PC oder cloudseitig) erstelle. Unterstützt auch fast alle anderen großen Anbieter.
      Thank me later…

      Und die meisten Leihfilme liegen eher bei 4,99€.

  4. Ich betone das ja immer wieder: Die Situation wird immer besser, nicht schlechter. Viele Titel waren vorher einfach nicht verfügbar und wenn sie verfügbar waren, dann nicht im Rahmen eines Streaming Abos, sondern zum digitalen Kauf. Die wenigstens wollen Filme oder Serien überhaupt dauerhaft besitzen und da bewegen wir uns in eine zunehmend verbesserte Situation. Eine verbesserte Situation ist natürlich keine gute Situation. Sicherlich wird es irgendwann zu einer Marktbereinigung kommen, denn so viele Streamingplattformen wie es derzeit – vor allem in den USA gibt – werden nicht wirtschaftlich arbeiten können. Am liebsten wäre mir natürlich eine Plattform, auf der ich alle Filme und Serien der letzten 70 Jahre Filmgeschichte dauerhaft zum Abruf bereit hätte. Das gab es allerdings noch nie und wird es wohl leider auch nie geben.

  5. Ich frage mich gerade, warum jemand viel Lebenszeit und Energie verschwendet um herauszufinden welcher Film wo läuft und wie man am günstigsten daran kommt. Abonnieren, wieder kündigen, woanders wieder neu abonnieren, ach ja, und kündigen nicht vergessen, usw, usw.

    Aber nun gut, wenn man keinen anderen Lebensinhalt hat, kann ich das dann doch irgendwie verstehen……..

  6. Sorgen ist ein krasses Wort.
    Mittlerweile gibt es so viele Dinge mit denen man seine frei Zeit füllen kann. Da hab ich keine Zeit mehr mir Sorgen zu machen, was noch fehlen könnte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.