„Kleo“: Deutschsprachiges Netflix Original erhält eine zweite Staffel

Die deutschsprachige Serie „Kleo“ wurde 2021 als deutschsprachiges Netflix Original angekündigt und ist dann 2022 angelaufen. Der Streaming-Anbieter hat mittlerweile bestätigt, dass es eine zweite Staffel der Action-Triller-Serie geben wird. Die positiven Kritiken und die Zuschauerresonanz würden Nachschlag rechtfertigen, so Netflix.

Auch in Season 2 von „Kleo“ wird Jella Haase die Hauptrolle der Ex-Stasikillerin Kleo Straub übernehmen. Als Showrunner agieren weiterhin HaRiBo („4 Blocks“), bestehend aus Hanno Hackfort, Richard Kropf und Bob Konrad. Für die Produktion zeichnen sich wieder Michael Souvignier, Till Derenbach und Jörg Engels von Zeitsprung Pictures verantwortlich. Die Dreharbeiten beginnen voraussichtlich 2023.

Ich selbst habe es nicht geschafft, mir Staffel 1 anzusehen. Wie hat euch denn die erste Runde zu „Kleo“ gefallen? Könnt ihr die Serie empfehlen?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Empfehlen? Mir ist die Serie empfohlen worden und ich habe nach 20 Minuten sehr gelangweilt ausgeschaltet. Weder die Figuren noch die Story haben mich packen können. Dabei sind die Sets sensationell gut und die Schauspieler sind durchaus authentisch.

  2. Ich fand’s zum größten Teil echt gut. Kommt nicht an ‚How to sell drugs…‘ ran aber langsam wird’s was mit den deutschen Produktionen, sogar bei den ewig gleichen Themen. Als ‚Wende Jugendlicher‘ hab ich mich auf jeden Fall gut amüsiert. Kann man gucken!

    • So gehen die Meinungen auseinander 🙂

      • Ich denke du hast nur die ersten 20 Minuten geschaut? Wie kannst du dir da eine Meinung über die ganze Serie bilden? O_o

        • Das geht relativ schnell… dauert 20 Minuten.
          Und ich bilde mir ja meine Meinung, nicht deine. Oder willst du mir sagen, wie viel Geduld ich mit einer Fernsehserie zu haben hab?

  3. Bin ja ein alter Hase…… Fan haha. Man darf die Serie auf gar keinen Fall ernst nehmen, obwohl sie zum Teil wohl ernst gemeint ist (Folge 7). Wir haben uns sehr gut unterhalten und auch Szenen wiederholt weil sie so absurd waren, Jella Hase spielt sensationell aber auch die anderen Protagonisten sind sehr gut. Wir haben sie innerhalb von drei Tagen gesehen und würden uns die nächste Staffel auf jeden Fall ansehen. Aber bitte nochmal zum mitschreiben, nicht ernst nehmen, dann klappt das nicht.

  4. Kleo war endlich wieder eine Serie, die ich sogar Mal seit ganz langer Zeit komplett zu Ende angesehen habe.

    Und dann lese ich das hier. MEGA. Das es jetzt sogar auch noch irgendwann mit der Seite weiter geht.

  5. Good News! Ich habe mich köstlich amüsiert bei Staffel 1. Ist halt keine Doku sondern Fiction, statt im langweiligen weil tausendfach genutzten US-Setting mal was lokales, sehr gut umgesetzt.

  6. ich fand sie sehr gut, hab sie auch weiter empfohlen, bin aber nicht überzeugt, SPOILER, dass die Nacktszene von Kleo in der letzten Folge wirklich nötig gewesen ist.

    Der Stil, so etwas nonchalant mit Gewalt und Töten umzugehen, hatte was.

    Freue mich sehr auf ne zweite Staffel!

  7. Andere Serien mit fetten Cliffhanger werden abgesetzt, hier eine durcherzählte Story mit sauberen Ende aber fortgesetzt.

    • Das ist das Wesen von Serien. Wenn sie ein gutes Ende nach Staffel 1 haben, deshalb rund sind und viele zufriedene Zuschauer haben, kann man die Kuh noch weiter melken. Abgesetzt wird erst, wenn Staffel drölf den x-ten Cliffhanger am Schluss hat und die Leute frustriert aufhören, die Serie zu schauen. Dann wird die Serie mittendrin abgesetzt, weil sie nicht mehr genug bringt.

  8. Großartige News, womöglich die beste Serie des Jahres für mich. Tolle Sets, wobei es wahrscheinlich auch ein bisschen darauf ankommt, ob man die Zeit des Mauerfalls aktiv miterlebt hat. Die Charaktere sind gut gezeichnet, teilweise ziemlich skurril, man merkt den Schauspielern, besonders Jella Hase an, dass sie Spaß daran hatten. Die Story ist ausgewogen, es schweift weder in die Richtung ausschließlich sinnloser Action, noch in nervtötendes Dramatum ab, es ist zwar witzig aber kein Klamauk, kurz: es wird nie langweilig. Man merkt der Serie an, dass sie nicht darauf aus ist, die Story auf Teufel komm raus in die Länge zu ziehen, um noch mehr Werbepausen darin unterbringen zu können. Davon gerne mehr!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.