Kiwi für Gmail: Wrapper für Gmail derzeit kostenlos

Kurz eingeworfen: Kiwi für Gmail ist für Windows und macOS wieder kostenlos. Ein Wiederholungstäter. Die App holt euch Gmail von Google quasi aus dem Browser heraus in eine eigene App mit einigen Mehrwertfunktionen. Stellt sich natürlich die grundsätzliche Frage, ob man das für sich benötigt, das findet man wahrscheinlich nur durch Ausprobieren heraus. Unterstützt mehrere Accounts und Fenster, gibt euch also unter Umständen mehr Übersicht. (Update: Die Windows-Version ist wohl nur für ein Jahr kostenlos, somit direkt eine Ecke uninteressanter).

Für Google-Inbox-Nutzer gibt es übrigens Inboxer.

Liebe Leser! Wir haben diesen Beitrag geschrieben als die App kostenlos war. Sollte sie dies nun nicht mehr sein, so tut uns das leid. Wir haben keinen Einfluss auf die Aktionen von Entwicklern, da nur diese ihre Preisgestaltung bestimmen können.
Kiwi for Gmail
Kiwi for Gmail
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
  • Kiwi for Gmail Screenshot
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=d_DZxbWIwps

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Für Windows nur ein Jahr kostenlos, da man dort auf ein Abomodell setzt.

  2. Für Windows steht im „Kleingedruckten“: Get 100% OFF first year.
    Scheint demnach nur eine 1 Jahres Lizenz zu sein.

  3. …weiß jemand wo ich den Code für die 1-Jahres-Lizenz für Windows eingeben muss? Unter activate license gehts nicht

  4. Hat sich erledigt, hängt sich bei mir eh bei jedem Start erstmal 5 Minuten auf.

  5. Keine UWP-App? Nicht im Microsoft-Store? Was ist los mit denen? Auf dem Mac klappts doch auch mit dem Store.

    Oder um die mal selbst zu „zitieren“: Auf deinem Telefon würdest du dir doch auch nichts aus unbekannten Quellen installieren, warum solltest du dann auf deinem Desktop?

    • Sparbrötchen says:

      Danke für den Hinweis auf die direkte Downloadmöglichkeit der Windowsversion.
      Da ich den OS X App Store nicht nutze, habe ich mit Verweis auf die Windowsversion beim Entwickler nachgefragt, ob es die OS X Version optional auch als direkten Download gibt. Laut Antwort des Supports ist das leider nicht der Fall.
      Nur im Apple App Store? Was ist los mit denen? Unter Windows klappt’s doch auch ohne den Store.

      • Ich hätte noch einen Link direkt vom Kiwi-Support für eine Stand-alone Version für macOS. Ob die mit dem aktuellen Lizenzcode funktioniert, kann ich nicht sagen. Ich nutze es auf jeden Fall seit Jahren die Non-AppStore-Version. Hast du ein Twitter-Handle o. ä.? Da es sich um einen Google Drive Link handelt, ist das für die Jungs hier nicht verifizierbar, deshalb würde ich es ungern öffentlich posten.

        • Sparbrötchen says:

          Sorry, ich hatte das Benachrichtigen nicht aktiviert und lese es erst jetzt.

          Danke für das Angebot, Twitter Handle @sparbroetchen20

        • Sparbrötchen says:

          Ich nochmal. Du kannst Dir die Mühe sparen, Twitter hat den Account gesperrt 😉

          Aber Danke nochmal für Deine Hilfe!

          • Sparbrötchen says:

            Fertig, Danke!

            Caschy hat den Link auf meine Bitte hin nach meinem Download auch gleich gelöscht, damit Dir kein Ungemach entsteht 😉

        • Sparbrötchen says:

          Danke, es ist alles angekommen (funktioniert aber nicht ) ist aber kein Drama.
          Ich habe den Kommentar danach löschen lassen, damit er nicht in Google landet.

    • Auf dem Mac nutzen die Anwender den App Store auch gerne, unter Windows nicht. Das dürfte der Grund sein.

  6. @caschy: Doch ein sehr fragwürdiges Announcent, da die Software nu ein Jahr kostenlos ist. Danach bin ich angefixt und muss zahlen 🙁 Eigentlich sollte da rein: „Werbung“!

    • Bitte? Unterstellst du mir hier ungekennzeichnete Werbung?

    • Es ist doch ein netter Hinweis von Carsten, dass es die Software aktuell kostenlos gibt. So kann dieser jeder Interessent ein Jahr lang testen.

    • Das ist wirklich daneben zu behaupten, Caschy für gegen Bezahlung, ungekennzeichnet, Werbung für Kiwi machen, eigentlich sogar Verleumdung.

      Er wollte auf einen Deal hinweisen, wenn dich das nicht interessiert musst du es ja nicht nutzen.

  7. Ich werde sicher niemals für Abo-Modelle bezahlen. Damit schon ohne Test uninteressant.

  8. @caschy Danke für den tollen Tipp. Ich kannte Kiwi noch gar nicht und werde direkt es mal ausprobieren, denn genau so etwas habe ich für meinen Bekanntenkreis gesucht, denen das ganze Konfigurations-Theater mit Thunderbird viel zu kompliziert ist. Mit dem kostenlosen Jahr, hat man dann einen recht guten Überblick über einen langen Zeitraum ob man damit zurecht kommt oder nicht.

  9. Übrigens, wer über das Abo Modell der Windows Version meckert:

    „Once your offer expires, you may continue using the Lite version with a single Gmail account or subscribe to the Premium version.“

    Für Schüler und Studenten gilt:

    „Get Kiwi for G Suite for FREE.

    To get started, just click on the appropriate link below and install the application. Then use your .edu email address for the first account to get the full version.“

  10. leider auch bei mir, Absturz beim Starten. Was braucht das für Hardware? 8GB Ram und aktuellen Hexacore?

  11. Normal nutze ich den emClient zur Verwaltung meiner Mails und bin auch bis auf eine leichte Performance-Schwäche sehr zufrieden damit. Jetzt habe ich mal den Wrapper ausprobiert und bin doch etwas enttäuscht.

    Der braucht zum starten doppelt so lange als der emClient, ich frag mich warum?
    Ich habe zwar nicht den neuesten Laptop, trotzdem sollte das ganze doch etwas schneller laufen …

  12. Sparbrötchen says:

    Danke, es ist alles angekommen (funktioniert aber nicht 😉 ) ist aber kein Drama.
    Ich habe den Kommentar danach löschen lassen, damit er nicht in Google landet.

  13. Thorsten Bremer says:

    Habt ihr auch das Problem, dass ihr die Rechtsschreibkorrektur nirgendwo deaktiviert bekommt? Bei mir scheint sie nur auf englisch zu funktionieren bzw. eingestellt zu sein und demnach untersctreicht er alles rot was ich in deutsch schreibe! Ist beim Schreiben einer Mail echt nervig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.