Kampf um die Pixel: schmale Scrolleisten für Chrome

Netbook-Benutzer tweaken gerne und viel – schließlich will man unnützen Kram nicht im Sichtfeld haben. So werden im Browser Toolbars zusammen gefasst, minimiert und und und. Für Google Chrome gibt es die Möglichkeit, die Adresszeile nur auf Wunsch einzublenden (Firefox bietet das auch) und auch die Scrolleisten lassen sich noch optimieren, die Erweiterung Thin Scroll Bar macht es möglich.

Nicht ganz unpraktisch, denn ich selber scrolle eh nur mit dem Touchpad meines Books, benötige die Scrolleiste also gar nicht. Webmaster können für WebKit-Browser (Chrome & Safari) übrigens die Scrolleisten anpassen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Scrolleisten anpassen.. Das konnten Webmaster doch schon vor Jahren per HTML im IE (Die Farben zumindest). Und es sah gräßlich aus!

  2. Sieht nett aus, ist mir aber zu schmal. Ich benutz die Scrollleiste ziemlich viel, da sollte das dann auch nicht zu schmal sein.

    Nachtrag: Webmaster haben überhaupt nicht an Scrollleisten rumzuspielen. Die Scrollleisten sind kein Design-Element einer Webseite, sondern Teil der Browseroberfläche. Gott sei Dank findet man sowas auch kaum noch. Dass es meist schlimm aussah, kommt noch dazu. 🙂

  3. „Webmaster können für WebKit-Browser (Chrome & Safari) übrigens die Scrolleisten anpassen.“

    Bitte nicht!
    Das gab es früher schonmal und sah fürchterlich aus. Außerdem bestimmt ich wie mein Browser aussieht und nicht irgendwelche „Webdesigner“.

  4. Funkenflug says:

    Ich finde den Ansatz gut, solch eine Überlegung hatte ich auch schon mal. Doch seitdem man die ausgeblendeten Scrollbars in Ubuntu 11.04 hat, störe ich mich nicht weiter dran.

  5. ach gott… Scrolleisten…. Die gibts ja auch noch… Auf Netbooks mach ich das normalerweise mit den Pfeiltasten und sonst immer mit dem Mausrad oder Mittelklick und Maus nach oben bzw. unten.

    Aber so wirken die Scrolleisten wenigstens besser als die von den Webmastern festgelegten…

  6. Tja, das ist wohl wirklich nur ein Thema für Net-/Notebook-User. Ich möchte jedenfalls nicht auf meine Scrollleiste verzichten und das hier Gezeigte wär mir definitiv zu schmal!

    Off-Topic

    Schade, daß es die „Top 10 der letzten 7 Tage“ mit eingebautem Mashup nicht mehr gibt. 🙁
    Ich fand die immer sehr interessant!

  7. Sind das nicht einfach nur die Standard-Scrollleisten, die in MacOS Lion systemweit eingeführt werden?

  8. Danke, gute Info!

  9. Mit folgender Erweiterung lassen sich die Scrollleisten komplett ausblenden: https://chrome.google.com/webstore/detail/boeokoabnakleidcgonddhmfldpnjaef

  10. Was mich gelegentlich stört sind Seiten auf den gelegentlich die Scrollleiste eingeblendet udn wieder ausgeblendet wird. Dann verschiebt sich immer der Inhalt der Seite.

  11. Nicht schlecht, nicht schlecht. Aber bisher hat mich auch die Standardleiste auf einem 10 Zoll Netbook nicht großartig gestört.

  12. Könnt ihr ähnliches für ff4 empfehlen?

  13. @LeMag:
    Das liegt aber vermutlich eher daran, dass die Seiten unterschiedlich lang sind. Denn wenn der Seiteninhalt komplett in den Viewport passt, wird die Scrollleiste ausgeblendet.

  14. Ich hatte mal vor Wochen die Scrollleiste im Blog auf die schmalere Variante umgestellt. Schick & hat nicht jeder 😉

  15. @caschy:
    Könnte es sein, dass du hier Birnen mit Äpfel vergleichst? Denn Scrollbar ist nicht gleich Scrollbar. Mit der Erweiterung wird die Scrollbar für den Viewport schmaler gemacht, das Styling der Scrollbars in Webkit-Browsern bezieht sich aber auf die Scrollbars „in overflow sections, listboxes, dropdown menus and textareas“, zumindest laut der von dir verlinkten Seite. Alles Andere hätte mich ehrlich gesagt auch sehr gewundert (und verärgert). Denn mein UI gehört mir, da hat kein Webfrickler was dran rumzufummeln.

  16. Alex.Ander says:

    Naja bis jetzt hat es mich nocht nicht gestört bei meinem Lenovo mit 10 Zoll, aber es soll ja leute geben…. *g*

  17. @Sergej Müller
    Ja ist definitiv schick, aber leider lässt sich damit mit dem Chrome Browser die Seite nicht mehr mit dem Mausrad scrollen. Man ist also gezwungen die dünnen Leisten mit dem Mauszeiger zu packen 🙁

  18. @Joergermeister
    Ne, das ist ein Bug in der letzten Chrome Version. In der aktuellen Beta iss er weg.

  19. Ich finde ja, die Scrolleisten könnte man im „Maus-Ruhezustand“ immer komplett (weich) ausblenden. Wenn sich die Maus bewegt, sollten diese jedoch wieder eingeblendet werden, so das man weiterhin gut navigieren und sich orientieren kann. Scrollleisten sollten sich, meiner Meinung nach, so und so eher nur über den zu scrollenden Bereich legen, anstatt den Inhalt plump zu verdrängen …

  20. Unter Lion, dem bald erscheinenden neuen Betriebsystem für Mac OS X, ist das so in allen Fenster, doch in dem Browser scheinen die 0815 Leisten, was eigentlich schade ist…

  21. Unter Windows die Scroll-Leisten systemweit verkleinern schlägt sich doch aber auch auf sämtliche Anwendungen nieder, daher no need für ein Extra Addon

  22. Torsten mit dicken Borsten says:

    Hmm warum wird (Firefox bietet das auch) geschrieben und auf Chrome verlinkt? Könnte man dies korrigieren? Wäre fabelhaft, da ich an der FF-Lösung durchaus Interesse habe.

    Danke sehr!

  23. @Torsten mit dicken Borsten Passt doch alles, nur weil es Chrome im Namen hat, muss es nichts mit dem Browser zu tun haben.

  24. Torsten mit dicken Borsten says:

    ahh verdammt ist ja nur die Adresszeile, dachte die scrolleiste wäre damit auch schmaler :/

    danke kurt

  25. Ja, für den FF4 wäre sowas wirklich toll. Wenn da jemand noch einen Tipp für ein Add-On, was dies genauso darstellt, wie oben im Bild gezeigt, wäre ich herzlich dankbar.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.