Kampf um die Pixel: schmale Scrolleisten für Chrome

Netbook-Benutzer tweaken gerne und viel – schließlich will man unnützen Kram nicht im Sichtfeld haben. So werden im Browser Toolbars zusammen gefasst, minimiert und und und. Für Google Chrome gibt es die Möglichkeit, die Adresszeile nur auf Wunsch einzublenden (Firefox bietet das auch) und auch die Scrolleisten lassen sich noch optimieren, die Erweiterung Thin Scroll Bar macht es möglich.

Nicht ganz unpraktisch, denn ich selber scrolle eh nur mit dem Touchpad meines Books, benötige die Scrolleiste also gar nicht. Webmaster können für WebKit-Browser (Chrome & Safari) übrigens die Scrolleisten anpassen. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Unter Windows die Scroll-Leisten systemweit verkleinern schlägt sich doch aber auch auf sämtliche Anwendungen nieder, daher no need für ein Extra Addon

  2. Torsten mit dicken Borsten says:

    Hmm warum wird (Firefox bietet das auch) geschrieben und auf Chrome verlinkt? Könnte man dies korrigieren? Wäre fabelhaft, da ich an der FF-Lösung durchaus Interesse habe.

    Danke sehr!

  3. @Torsten mit dicken Borsten Passt doch alles, nur weil es Chrome im Namen hat, muss es nichts mit dem Browser zu tun haben.

  4. Torsten mit dicken Borsten says:

    ahh verdammt ist ja nur die Adresszeile, dachte die scrolleiste wäre damit auch schmaler :/

    danke kurt

  5. Ja, für den FF4 wäre sowas wirklich toll. Wenn da jemand noch einen Tipp für ein Add-On, was dies genauso darstellt, wie oben im Bild gezeigt, wäre ich herzlich dankbar.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.