JuniorTab: Medion LifeTab S7322 mit dickem Silikon-Bumper ab 22. Dezember für 99 Euro bei Aldi

Kurz vor Weihnachten gibt es bei Aldi noch einmal ein Technik-Angebot von Medion, das sich an die jüngeren Nutzer richtet. Ab dem 22. Dezember gibt es bei Aldi Nord das JuniorTab (Medion LifeTab S7322), ein Android-Tablet, das sogar mit einem speziellen Erwachsenen-Modus daherkommt. Der Junior-Modus ist passwortgeschützt und bietet andere vorinstallierte Apps als der Erwachsenen-Modus. So soll sich das kleine Tablet für die Nutzung in der ganzen Familie positionieren.

JuniorTab_01

99 Euro werden für das Familien-Tablet fällig, wenn es verfügbar ist. Was man für den günstigen Preis an technischer Ausstattung erwarten kann? Natürlich keine High-End-Ausstattung, aber allzu schlecht liest sich das auch nicht, was Medion da in das 7 Zoll-Tablet packt.

Technische Ausstattung laut Hersteller:

– 17,8 cm / 7″ HD-Multitouch-Display mit IPS-Technologie (1.024 x 600)

– ARM Cortex A9 (1,6 GHz) Quad-Core-Prozessor

– Android™ 4.4, KitKat

– 8 GB interner Speicher, mit Speicherkarte erweiterbar um bis zu 128 GB

– 1 GB DDR3 Arbeitsspeicher

– Schnelle WLAN IEEE 802.11 n-Standard-Technologie

– 2 MP Frontkamera und 2 MP Kamera auf der Rückseite

– Bluetooth-4.0-Funktion

– Lange Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden

– microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkartenleser

– Lagesensor

– USB-Host-Funktion

– Integrierter Lautsprecher

JuniorTab_02

Quad-Core und 1 GB RAM sind für die meisten Anwendungen völlig ausreichend, auch der relativ kleine Grundspeicher lässt sich durch die Nutzung von microSD-Karten auf eine ordentliche Größe erweitern. Außerdem sollte man ja bedenken, dass das Tablet für Kinder gemacht ist. Das zeigt sich auch in der äußeren Erscheinungsform. Das Tablet kommt in drei Farben und kann mit einem im Lieferumfang enthaltenen Silikon-Bumper geschützt werden. Die Bumper bilden auch einen farblichen Kontrast zum Tablet selbst, also ganz so, wie es die Erwachsenen von morgen erwarten. Zum Tablet mit der Farbe Titan gibt es einen grünen Bumper, das weiße Tablet kommt mit einem blauen Bumper und das pinke Tablet kommt mit einem weißen Bumper.

Die vorinstallierte Software für Kinder ist für verschiedene Altersstufen geeignet. So gibt es Apps, die bereits von den Allerkleinsten (1 – 3 Jahre) genutzt werden können und solche, die sich an ältere Kinder richten (ab 6 Jahre). Für die Eltern gibt es zum Beispiel auch das Softmaker Office, um Dokumente bearbeiten zu können. Weitere Informationen zu dem Tablet gibt es direkt bei Aldi.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. So wird man wenigstens den alten Schrott noch los. Gute Idee.

  2. Würde sich Caschy als Vater eins holen?!?

  3. Bis auf den Silikonbumper in sich unstimmig. Browser für die Kleinen? Nutzung in der ganzen Familie? Ne, hör auf, das ist ein Rohrkrepierer, 99,-€……

  4. Das App was es zu einem „Kinderpad“ macht gibts für Lau im Appstore !

  5. @namerp aber viele Familien können sich halt kein Ipad leisten sondern eins für die Familie für 99 Euro

  6. Christian W. says:

    „die bereits von den Allerkleinsten (1 – 3 Jahre)“ … ich bin der Meinung das in dieser Zeit Kinder was anderes machen sollen.
    Bei den Kindern aus meinem Freundeskreis die verstärkt die Handys der Eltern etc. nutzen kommt es mir so vor als wäre es der Ideale „Kinder ruhigsteller“.
    Wir wollen die Nutzung von Smartphone/Tablet bei unserer kleinen (gerade 6 Monate) so lange wie möglich rauszögern … schauen wir mal wie weit uns das gelingt.
    Zumal wenn ein Gerät in den Anfängen der Kindheit, dann ohne Internet!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.