Anzeige

JBL Tour: Over-Ear- und True-Wireless-Kopfhörer mit Fokus auf adaptivem Noise Cancelling & Sprachqualität

Mit der JBL-Tour-Serie ruft Harman im Rahmen der CES 2021 eine neue Kopfhörer-Reihe für Business-Anwender ins Leben. Im Fokus daher: Noise Cancelling sowie Sprachqualität und langes Durchhaltevermögen vom Akku. Zum Debüt hält man mit den JBL Tour ONE Over-Ear-Kopfhörer und mit den JBL Tour+ ein True-Wireless-Modell parat.

Wie eingangs erwähnt, so liegt der Fokus der beiden Modelle auf einer aktiven Geräuschunterdrückung. Jene arbeitet adaptiv, heißt: Die Geräuschunterdrückung wird ans jeweilige Nutzungsszenario angepasst. Im Gegensatz zu anderen Kopfhörern arbeitet man auch ohne Musik und sogar ohne verbundenen Bluetooth-Zuspieler: Mit der Funktion „Silent Now“ will man den Nutzer auch sonst von Umgebungsgeräuschen zum konzentrierten Arbeiten abschirmen.

Für den Tour ONE hält man weitere Modi bereit: Einer soll die Wiedergabetreue bei der Musikwiedergabe steigern, ein Video-Modus die Latenzzeiten verringern. Ausgestattet ist das Over-Ear-Modell mit dynamischen 40-Millimeter-Treibern, welche Hi-Res-Audio zertifiziert sind und Frequenzen bis 40 kHz beherrschen sollen. Eine Akkuladung reicht bei Bluetooth-Nutzung für 50 Stunden. Bei aktiver Geräuschunterdrückung halbiert sich die Akkulaufzeit auf 25 Stunden. Aufgeladen wird dann via USB-C: Binnen 10 Minuten soll wieder ausreichend Saft für 2 Stunden Wiedergabezeit parat sein.

Über die JBL-eigene Kopfhörer-App lassen sich zudem weitere Einstellungen vornehmen. Der Fokus liegt auf Sprachqualität: 4 Mikrofone hat man für jene parat, zudem lässt sich die Sprachsteuerung von Google und Amazon nutzen. Die Wahl der Farbe dürfte kein Kopfzerbrechen bereiten: Nur das abgebildete Schwarz ist erhältlich. In den Handel starten die Kopfhörer erst im Mai.

JBL ruft für das Over-Ear-Modell JBL Tour One einen Preis von 299 Euro auf. Für das Gebotene dürfte das recht fair klingen, sofern man da mit der Konkurrenz von Bose und Sony mithalten kann. Zudem ist das nur die unverbindliche Preisempfehlung, die Handelspreise dürften jene dann sicherlich nach kurzer Zeit nochmals unterbieten.

Die Funktionen des JBL Tour ONE

  • Echte adaptive Geräuschunterdrückung
  • JBL Pro Sound mit dynamischen 40-Millimeter-Treibern
  • Hi-Res Audio-zertifiziert, unterstützt Frequenzen bis zu 40 kHz
  • 50 Stunden Musikwiedergabe maximal (nur Bluetooth aktiviert)
    • Bis zu 25 Stunden Musikgenuss über Bluetooth bei aktivem Noise Cancelling
  • Schnellladung über USB-C (10 Minuten Aufladen für weitere 2 Stunden Spielzeit)
  • Adaptive Ambient Aware und TalkThru
  • 4-Mikrofon-Technologie für überlegene Sprachqualität im Telefonmodus
  • Freisprech-Sprachsteuerung von Google und Amazon
  • Automatische Wiedergabe/ Pause
  • Silent Now und „Mein Alarm“ für Reisen
  • Smart Switch, optimiert für das Hören von Musik im Vergleich zu einem Film
  • Kompatibel mit der JBL Headphones App zur Anpassung des Hör- und Nutzungsverhaltens
  • Schnelles Pairing

Die adaptive Geräuschunterdrückung kommt auch den JBL Tour Pro+ zugute: Verbaut hat man in den True-Wireless-Kopfhörern 6,8-Millimeter-Treiber. Für Telefonie und zur Realisierung der Geräuschunterdrückung arbeiten in den Kopfhörern drei Beamforming-Mikrofone. Auch hier bietet man diverse Modi an, welche sich via App einstellen lassen. Das True-Wireless-Modell soll über Bluetooth rund 8 Stunden durchhalten, mit Geräuschunterdrückung reduziert sich die Nutzungszeit auf 6 Stunden. Weitere Reserven sind über die Ladeschale vorhanden.

Farbtechnisch müsst ihr euch bei den JBL Tour Pro+ ebenfalls nur mit Schwarz begnügen. Preislich werden 199 Euro fällig. Der Marktstart erfolgt erst im Mai.

Die Funktionen des JBL Tour Pro+

  • Adaptive Geräuschunterdrückung
  • JBL Pro Sound mit dynamischen 6,8-Millimeter-Treibern
  • Rund 30 Stunden Laufzeit insgesamt (Kopfhörer + Ladeschale)
    • Ca. 6 Stunden bei aktiviertem Noise Cancelling
    • Rund 8 Stunden reine Spielzeit im Bluetooth-Modus
  • Schnellladung (10 Minuten Aufladen für 1 weitere Stunde Spielzeit)
  • Adaptive Ambient Aware und TalkThru
  • Klare Sprachverständigung mit 3 Mikrofonen in Beamforming-Array-Technologie
  • Dual Connect+ Sync und Fast Pair
  • Freisprech-Sprachsteuerung von Google und Amazon
  • IPX4 Schweißresistent
  • SilentNow und Mein Alarm
  • Smart Audio und Smart Video, für optimiertes Hören im Musik- oder Videomodus
  • Benutzerdefinierte Bedienfeldsteuerung
  • Option, den perfekten Sitz der Ohrstücke per App zu prüfen („Check My Best Fit“)
  • Kompatibel mit der JBL Headphones App zur Anpassung des Hör- und Nutzungsverhaltens

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Lutz Krohse says:

    Na toll neue Overearkopfhörer von JBL.Die halten sicherlich wie meine Beiden
    Bluetoothkopfhörer (E50BT und E55BT)genau bis zum Ende der Garantiezeit um dann nicht mehr repariert werden zu können da es auch lukrativer ist Neue kaufen zu müssen.Es nützt der Beste Sound nichts ,die beste Bedienbarkeit und auch der ultimative Tragekopfort ist kalter Kaffee wenn Service und Nachhaltigkeit wie ganz besonders bei JBL keine Rolle spielen.Ich für meinen Teil werde nie wieder etws von JBL kaufen ,nicht mal Kertoffeln wenn sie die anbieten würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.