JBL packt vier neue Soundbars mit Dolby Atmos aus

JBL präsentiert vier neue Dolby-Atmos-Soundbars. Flaggschiff ist das Modell JBL Bar 1000 mit 880 Watt, kabellosem Subwoofer und als Kniff abnehmbaren Surround-Lautsprechern, die dann als Rear-Speaker eingesetzt werden können. Sie sind akkubetrieben. Die JBL Bar 1000 gilt als 7.1.4-System, ist ab Oktober 2022 verfügbar und wird 1.149 Euro kosten. Vier Treiber sind nach oben gerichtet, um 3D-Sound nicht nur über Dolby Atmos, sondern auch DTS:X zu gewährleisten.

Darunter gruppieren sich die JBL Bar 800, 500 und 300 ein. Nur das zuletzt genannte Modell muss im Übrigen auf einen externen, kabellosen Subwoofer leider verzichten. Zunächst aber zur JBL Bar 800, die ebenfalls die abnehmbaren Surround-Lautsprecher bietet und bei 720 Watt sowie einem Preis von 899 Euro landet. Es handelt sich hier um ein 5.1.2-System. Dann wäre da die JBL Bar 500 als 5.1-System mit 590 Watt und einem Preisschild von 649 Euro.


Fehlt noch die JBL Bar 300 mit 260 Watt. Sie ist ein 5.0-System zum Preis von 399 Euro. Mit der App JBL One lassen sich die Soundbars einrichten und verwalten. Alle Modelle der neuen JBL-Bar-Reihe sind mit sprachgesteuerten Lautsprechern kompatibel und bieten via Alexa, Google Assistant oder Siri die Möglichkeit, die Inhalte auf die Soundbar zu streamen. Jede der neuen Soundbars ermöglicht
außerdem den Zugriff auf über 300 Online-Musik-Streaming-Dienste über AirPlay 2, Alexa Multi-Room Music (MRM) und Chromecast built-in.

Die neuesten Mitglieder der JBL-Bar-Serie werden ab September bzw. Oktober 2022 im Handel zu haben sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wie soll Dolby Atmos bei der JBL-Bar 500 und 300 ohne Aufwärtsgerichtete Treiber funktionieren?

    • Zwischen Audio-Codec Unterstützung/Verarbeitung (in dem Fall Atmos) und diesen dann auch durch reale Treiber abbilden gibt es schon immer einen Unterschied. Oder wie erklärst du dir, dass seit Jahren so gut wie jede Soundbar 5.1 / 7.1 / usw. unterstützen obwohl sie nur aus einem Riegel unter dem TV bestehen?

      Daher wird hier (vermutlich), wie bei vielen andern, halt mit virtueller Abbildung der Kanäle gearbeitet.

      • 5.1 und 7.1 geht ohne Rear Speaker natürlich nicht, 3.1.2 Dolby Atmos geht aber schon, da sind die Decken Speaker dann auf der Oberseite der Soundbar verbaut sind, das funktionier mehr oder minder gut über die Abstrahlung an der Zimmerdecke. Sourround Sound zu virtualisieren funktioniert natürlich nicht.

        • Nach oben gerichtete Treiber und die daraus resultierende Abstrahlung an der Zimmerdecke ist auch nichts anderes als virtualisieren, den der Treiber befindet sich nicht dort, wo er eigentlich sein sollte um den Kanal korrekt abzubilden 😉

  2. Hoffentlich haben die bei der 1000/den anderen Versionen, das Hitzeproblem gelöst. Meine JBL 9.1 ist bereits das 2, zur Reparatur, weil es zu Bildausfällen kommt, sobald das Gerät warm gelaufen ist. Die erste Soundbar hatte das nach ~8 Monaten, habe dann nach langen hin und her und zwei mal zum Servicepartner schicken ein neues Modell erhalten. Die zweite Soundbar hat das Problem nach 1 1/2 Jahren, Hier muss ich JBL aber zugutehalten, dass die außerhalb der Garantiezeit mir freundlich und kostenfrei weiterhelfen. Nur das Prozedere mit dem Service-Partner ist das gleiche wie beim ersten mal. Hier wird wahrscheinlich nur 2 Minuten getestet und behauptet, dass das Problem nicht nachvollziehbar sei und die Soundbar einfach zurückgeschickt,. Erst nach wiederholtem Videobeweis (wie beim ersten Austausch) wird vermutlich intensiver nachgeguckt,.

  3. Ist ja schön und gut, jetzt fehlen nur noch viel mehr Filme und Serien in Atmos Tonspur… Selbst die neue Herr der Ringe Serie hat Atmos nur in Englisch. Ich versteh es ja, aber viele andere evtl nicht. Manchmal will man aber auch nen Film in deutsch und da gibt es echt viel zu selten Atmos. Gute Technik in Deutschland wie immer nur keine Umsetzung dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.