20 Jahre Windows 95: Als Seriennummern noch was mit Quersummen zu tun hatten

artikel_microsoftWo, wenn nicht in ein Techblog, passt ein herzlicher Glückwunsch an ein Betriebssystem rein? Deswegen von mir an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch an Windows 95, ich und viele andere haben dir sicherlich viel zu verdanken. Windows 95 erschien am 24. August 1995, teilt sich damit Tag und Monat mit dem Geburtstag meiner Frau, die ich allerdings erst im September 1998 an meine Seite nehmen durfte.

Windows 95 war also eher da – und es kam mit einem richtigen Startmenü daher. Das war dann schon optisch eine ganz andere Hausnummer als das Windows davor, welches in diesem Jahr auch schon 30 Jahre alt wird. Ich selber war ewig mit DOS unterwegs, ganz einfach weil mir meine damaligen Applikationen auf dieser Plattform genügten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=rjDSY8LczFw

Internet und so war ja noch nicht angekommen, sodass man auch wirklich nur wenig Zeit am PC verbrachte – zumal die Kisten auch noch eine Ecke teurer waren. Windows 95 wurde bereits vor der Markteinführung unter dem Codenamen Chicago getestet und wahlweise auch auf Disketten vertrieben – 1995 war es eben so, dass das CD ROM-Laufwerk kein Standard war.

Bildmotive_Windows95_07

Viele Freaks streiten noch heute, was Windows 95 eigentlich ist – ein Betriebssystem oder lediglich eine Oberfläche grafischer Art für DOS, da Windows 95 nicht ohne einige Routinen auskam, des Weiteren aus DOS gestartet wurde. Hach ja, war ne interessante Zeit – habe unzählige Male neu installiert und getüftelt. Updates aus dem Internet gab es nicht und im Laufe der Zeit erschien ja noch Windows 95a, Windows 95b und Windows 95c.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=5VPFKnBYOSI

Die musste man kaufen – oder man besorgte sich die CDs (ach komm, das hast du sicherlich auch gemacht!). Damals war es so, dass es bei normalen Versionen zehnstellige Seriennummern gab, die OEM-Versionen waren etwas anders aufgebaut. Funfact: Die Seriennummern von Windows 95 waren so aufgebaut, dass die Quersumme der letzten sieben Ziffern nahtlos durch die Zahl 7 teilbar sein musste, um als valide durchzugehen. 875-7215850 ergab aus den letzten sieben Ziffern als Quersumme die 28 – und eben jene ist teilbar wie beschrieben.

Aber ganz ehrlich: so sehr man als Nutzer gerne an alte Zeiten zurück denkt – heute ist es echt besser. Viel einfacher für Einsteiger – und das Internet sorgt besser dafür, dass man keine Nächte mit Fehlersuche verbringt. Bei aller Kritik: für mich persönlich ist Windows 95 ein Meilenstein, von daher gratuliere ich recht herzlich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Ein Meilenstein war damals der Amiga mit seinem OS.
    All das, was dort schon möglich war und reibungslos Funktionierte musste M$ erst noch mühsam lernen.
    Als ich meinem ersten 486 PC gekauft habe fühlte ich mich in die Steinzeit zurück geworfen.
    Wenn ich noch an das gefrickel mit Himem etc. denke, könnte mir heute noch schlecht werden.

    Beim Amiga musste ich derartige Verrenkungen nicht machen um ein Spiel zu starten.

  2. eingestiegen in die computerwelt bin ich 1991 mit meinem amiga 500… der hat eigentlich schon vieles vrweggenommen, was später win95 geboten hat. 1996 wurde dann ein ein familien-pc mit win95 angeschafft, der kurze zeit später auch online war (der isdn-karte und den vielen aol-cd´s sei dank). dann waren wir einer der ersten 1999 mit adsl anschluss und mein eigener aldi-pc folgte. es folgten viele jahre mit traumatischen erlebnissen in der windows-welt… bis ich mein glück 2007 mit meinem imac fand.

  3. Nein, das habe ich nicht gemacht, jedenfalls nicht bei dieser Version. Zugegeben, die früheren Versionen sind mir damals seit Windows 3.0 alle zugeflogen. :þ Windows 95 war das erste Betriebssystem, das ich gekauft habe.

  4. Einen herzlichen Glückwunsch an dein Nadienchen. 🙂
    Meine Schwester hat heute ebenfalls Geburtstag.

    Ich weiß noch dass Vobis damals extra früher geöffnet hatte und ich mir Windows 95 dort dann auch direkt morgens gekauft habe.
    Start me up! 🙂

  5. Wieviel Stunden Ärger ich mit dieser Software hatte. Wenn ich das bezahlt bekommen würde wär ich Millionär !!!

  6. Tja man kann sagen was man will, aber Windows 95 war der beginn des Siegeszuges von Microsoft. Auch für mich war es der Einstieg. Auf einem Siemens All-In-One habe ich das erste mal Windows 95 benutzt und tausendmal alles abgeändert. Es war eine tolle Zeit. Klar ist heute alles einfacher, aber trotzdem war es damals schon gut entwickelt.

  7. OxKing, pfui Vobis. Lang lebe Escom! 😀 Waren jedenfalls schöne Zeiten.

  8. @svenp Hallo Amiganer! Als angehöriger dieser Kirche und dein Glaubensbruder weiß ich natürlich um die vielen Mythen aber ich denke wir beide wissen das eine Workbench 3.1 nicht wirklich gut aussah und das unsere Freundin schon bei einfacher Textverarbeitung erstaunlich behäbig ans Werk ging. Da halfen auch Paula, Denise und Big Agnus nicht weiter.

    Als ich 1998 schweren Herzens auf den Klassenfeind Windows umstieg (Pentium 2, Win98) hab ich mich in die Anfange der 90er zurückgesetzt gefühlt. Es gab Software die Menge für mein System, es sah gut aus und die Computerei machte ganz einfach wieder Spaß. Eventuell bist du zu früh umgestiegen 😉

    PS: Ich bekomme heute noch feuchte Augen wenn ich Amiga Demos auf YouTube anschaue. Ich war also ein Echter!

  9. ach, das war immer schön. die leute haben aus platzmangel auf der hdd erstma das halbe system gelöscht, und sich dann gewundert, dass die kiste das nächste ma nichmehr hochfährt, ey, mein „komputer“ is kaputt, kannste ma? 😀

  10. das beste and der Windows 95 CD war doch das Buddy Holly Video von Weezer was da mit drauf war/ist.

  11. Herrje, da musste man ja immer noch beim herunterfahren darauf warten, dass der rechner einem erlaubt ihn nun auszuschalten 🙂

    Aber stimmt schon, vorher auf C64 und Amiga gedaddelt und dann gings nach kurzer Win3.11 Phase mit Win95 los (CD kam vom Onkel oder so) 🙂

  12. Keine Ahnung wie oft ich Windows95 neu installieren mußte, weil es mir irgendwann nur noch Bluscreens angezeigt hat – da hat man auch nirgendwo noch rumgeklickt, wenn der teuere Rohling im Brenner gebrannt wurde 😀
    Aber immerhin konnte man damals noch alle Programme einfach so installieren und nutzen ohne dass die mit nem Server sprechen und die eigenen Daten irgendwo hin weiterleiten mußten.

  13. Lang, lang ist’s her. Happy Birthday Win95, wie viele Stunden habe ich damals an dir nur rumgetüftelt…. 🙂

  14. Windows 95 war echt was anderes, ich hatte vorher OS/2 Warp auf meinem Rechner, dann kam endlich Win95 und alles wurde anders.

    Ich erinnere mich noch wie ich stundenlang in den Menüs gesucht habe um rauszufinden wie ich eine Programmverknüpfung auf dem Desktop anlegen, denn alle Wege die ich von Win 3.11 kannte funktionierten so nicht, dass es so einfach war, in dem man etwas zieht und loslässt war dann ein Wow Abgefahren Effekt, eine kleine Funktion die heute normal ist, war damals etwas echt neues.

    @svenp wenn man so anfängt, dann war alles nach XeroX Parc ein netter versuch.

    Und bei Spiel haben wir das richtige Stichwort, ich hatte damals immer den Eindruck, dass der Amiga mehr Spielekonsole als Computer war, auch wenn ich weiß, dass man damit viel mehr machen konnte.

  15. Mh, also „ich und viele andere haben dir sicherlich viel zu verdanken.“ stütze ich nicht, ganz im Gegenteil: Hätte sich OS/2 durchgesetzt, wäre vieles besser und schneller gegangen. Eigentlich hat Win95 oder vielmehr Microsofts Marktmacht und Durchdrückungsstärke dem ganzen Industriezweig sowie vielen Einzelpersonen/Privatanwendern nur geschadet.

  16. General Failure says:

    Meilenstein, na ja. In meinen Augen ein Spielzeug-OS, genau wie Win 98 oder Win-ME. Verpasst hab ich da nix, meine Meilensteine waren eher C64, Amiga, OS/2, Linux, Windows NT 4, BeOS und Windows 7 als bestes „Brot-und Butter Windows“. Chrome OS sehe ich mittlerweile auch als Meilenstein, aber das will hier bestimmt keiner lesen 😉

    Aus Nostalgie hab ich den ganzen Mainstream Krempel später als VM installiert. Einfach, um es mal gesehen zu haben.

  17. Am besten finde ich. „Cd war damals noch nicht Standard“ .. Heute ist es inklusive Nachfolger (Dvd) nicht mehr Standard. In nur 20 Jahren.

  18. Klasse , das war kurz nach meinem Einstieg ins Computern. Das ist scheinbar sooooo lange her und die Technik hat solche riesigen Fortschritte gemacht und trotzdem ist Win 95 auch heute noch durchaus nutzbar. Alles was danach kam baute irgendwie auf win 95 auf.
    Ich persönlich benutze als Hauptsystem Linux Mint mit der Mate Oberfläche. Das sieht fast aus wie win 95.

  19. Hatte damals die Win 95-Erweiterung für Win 3 installiert, die schon mal einige optische Elemente von W95 ins Spiel brachte.

    Dass der Desktop stark von Apple inspiriert war, sollte hier aber erwähnt werden.
    Selber hatte ich den Atari ST im Einsatz, der schon mit recht professionellem DTP, wie Calamares oder oder mit dem Midi-Soundstudio Cubase den Windows-Rechnern der Zeit voraus war.

  20. Da gab es doch noch die Win 3-Erweiterung, um grafische W95-Elemente zu erhalten.

  21. Mein Dad hatte noch OS/2 da das Multitasking hatte 😉 Ich selbst bin mit meinem ersten Rechner mit Windows 98 eingestiegen. Aber durfte bei ihm auch mit Win95 die ersten Erfahrungen neben, DOS und OS/2 sammeln.
    Auch herzlichen Glückwunsch an Nadine und Windows 95 🙂

  22. Nur noch WinXP toppt meine Hassgefühle bei einer Windows Version!
    Wie viel verschwendete Lebenszeit ich dort zugebracht habe 😉

  23. Ich bin noch mit reinem DOS gestartet. Startdiskette immer im Laufwerk. Dann Win 3.0, 3.11, 95, 98, ME, XP, 7, 8, 8.1 ja ich hatte sie alle. Win 10 warte ich noch bis einige Kinderkrankheiten ausgemerzt sind. Nach XP mal Linux probiert aber nicht zurechtgekommen. Windows verseucht eben.
    Ich fand Windows 95 super. Gratulation zum 20.
    Mein 286 „Schlepptop“ läuft noch mit Win3.11 als Nostalgierechner. Mehr geht da nicht.

  24. Tja hotti, die 2000er hattest du wohl nicht…. xD

  25. @Schröppke habe ich weiter oben ja schon mal geschrieben, der Apple desktop war vor allem eine Xerox Parc Idee und da haben sie alle abgeguckt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.