iPhone: Wecker auf einmal aktivieren, deaktivieren oder löschen

Viele Menschen haben mehrere Wecker auf ihrem iPhone eingestellt. Ich selbst bin in der glücklichen Lage, wochentags fast immer zur identischen Uhrzeit aufzuwachen, sodass ich keinen Wecker brauchen, bzw. mir nur notfalls einen stellen würde. Nicht neu ist, dass man Wecker auf Zuruf aktivieren, deaktivieren, aber auch löschen kann. Vielleicht eine Sache, die nicht jedem bekannt ist, deswegen kurz noch einmal hier erwähnt – Siri kann recht flott mit Weckern hantieren.

Sagt einfach: Hey Siri, deaktiviere alle Alarme. Oder am Abend: Aktiviere alle Alarme (oder Wecker). Dann legt Siri alle Schalter um, ihr müsst euch nicht mehr durch das Dickicht klicken.

Alternative: „Hey Siri, deaktiviere den Wecker!“ Dann fragt Siri euch explizit, welcher Wecker deaktiviert werden soll. Klappt übrigens auch, falls ihr mal alle Wecker löschen wollt. Ratet mal. Richtig: „Hey Siri, lösche alle Wecker.“ Siri rückversichert sich dann noch einmal und löscht dann eure Wecker, damit ihr wieder frisch anfangen könnt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Andreas H. says:

    Also ich löse es per Shortcuts und NFC Tags. Habe nämlich viele Wecker auch z.B. für die Erinnerung zu den täglichen Meetings. Klappt wirklich gut. Damit schalte ich auch LED-Stripes oder Lampen aus.

  2. Das ist doch ein alter Streich, um seine Freunde zu ärgern 🙂
    Einfach per Siri Voice Befehl am iPhone des Freundes alle Wecker aktivieren.
    Am besten am Wochenende, dann klingelts schön früh :p

  3. Das ist wirklich sehr nützlich, vor allem, wenn man wie ich 10 Wecker aktiviert, um nicht zu verschlafen 😉 Mit „Hey Siri, alle Wecker aus“, kann man dann sogar noch etwas verbale Energie sparen im Vergleich zum längeren „deaktivieren“.

    • Da ist dann Android wohl weiter. Dort können Wecker nämlich auf Wochentage eingeschränkt werden.
      Daher sind meine Wecker immer aktiviert, weil die Einstellung für Sa/So frühestens um 9 klingeln. 😉

      • Man kann die Wecker auch unter iOS an bestimmten Tagen wiederholen.
        Was nützt das wenn sich aber die Zeiten zu bestimmten Tagen ändern?

        • Rupert vom Wegesrand says:

          Habe verschiedene Schichten und dann wird’s „kompliziert“. Oneplus mit seinen OxygenOS war wenigstens so nett und hat für jeden Wecker noch ein aufklappbaren Kalender in Monatsansicht neben dem normalen Wiederholungsbalken für die aktuelle Woche.
          (Stock) Android ist IMHO für Schichtdienste nicht ausgelegt und die Routinen sind ein Krampf bis schlicht nicht sinnvoll.

          Wie schaut es den bei iOS aus? Wird da besser auf die Nutzerbedürfnisse mit einer 8, 12 oder 16 h Verschiebung eingegangen.

  4. Für den Klüngel hat Apple Zeit.
    Aber mal den Weckton von der Klingeltonlautstärke entkoppeln geht nicht.
    Einfach nicht zu gebrauchen – so toll Siri das auch macht.

    • Das kotzt mich auch so hart an. Bei android ist das getrennt geregelt, so wie es sein muss. Bei iOS verpennt man und hört nicht wenn jemand anruft oder bekommt einen Herzkasper…

  5. Buntermix says:

    Apple Standard Wecker Funktion ist ein Witz. Viel zu wenig Funktionen. Konkurrenz ist um weiten besser. Manchmal hat man das Gefühl das es mit Absicht ist oder bei Apple bekommt man nix mit.

  6. Sinnvoll wäre es, wenn man mal vernünftig die Lautstärke der Wecker einstellen könnte und ich nicht zwischendurch morgens durch ne Höllen Lautstärke aufgeweckt werde.
    Ne Katastrophe die Lautstärke Einstellungen auf dem iPhone.

  7. Benötige auch ganz selten einen Wecker
    Falls ich in Zukunft trotzdem einen benötige, bin ich deinen Tipps dankbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.