iPhone SE 2022: Angeblich der günstigste 5G-iPhone-Einstieg

Der durchaus treffsichere Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat mal wieder einen Blick in die Glaskugel und auf Apples Lieferketten geworfen. Als Ergebnis prognostiziert er, dass das iPhone SE des Jahres 2022 das „günstigste iPhone mit 5G“ überhaupt sei. Vermutlich nicht schwer bei einem SE-Modell und der sehr hohen Wahrscheinlichkeit, dass Apple kein Gerät mehr ohne 5G auf den Markt bringt. Das 2020er-Modell startete für 479 Euro. Derzeit markiert das iPhone 12 mini den 5G-Einstieg und das iPhone SE 2022 soll noch erschwinglicher sein. Mal schauen, was da überhaupt auf den Markt kommt, ein iPhone SE war eigentlich schon für einen Marktstart im April in der Gerüchteküche – und auch Kuo traf schon bezüglich neuer 2022er-iPhones Aussagen. Erst einmal abwarten, was der September bringt, da sollen ja sicherlich die iPhone-12-Nachfolger vorgestellt werden.

AngebotBestseller Nr. 1
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−151,00 EUR 798,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 2
Apple iPhone 8 64GB - Space Grau - Entriegelte (Generalüberholt)
Apple iPhone 8 64GB - Space Grau - Entriegelte (Generalüberholt)
4,7" Widescreen LCD Multi-Touch Display (11,94 cm Diagonale) mit IPS Technologie; Touch ID. In die Hometaste integrierter Finger­abdruck­sensor der 2. Generation
−102,50 EUR 235,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
4,7" Retina HD Display (11,94 cm Diagonale); Wasser‑ und Staubschutz (1 Meter für bis zu 30 Minuten, IP67)
−25,84 EUR 453,16 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Screensaver says:

    Also ich möchte jetzt auch kein iPhone im Design von 2014 mehr. Das ist nicht mehr zeitgemäß, egal ob es 5G hat und was es kostet.

  2. Wenn es technisch dem iPhone 12 Mini entspricht und dafür wieder etwas kleiner ist, bin ich dabei! 🙂

    • Abgesehen vom Akku bin ich ganz bei dir denn mit meinem Mini komme ich gerade so noch über den Tag und das finde ich für den abgerufenen Preis doch minderwertig.

    • GooglePayFan says:

      Ich denke nicht, dass du da die Hardware vom 12 Mini erwarten kannst (vielleicht SoC, aber nicht Disyplay oder Cameras), denn damit wäre der günstige Preis vom SE nicht zu halten.

      Du darfst nicht vergessen, das SE wird gekauft (und vertrieben), weil es das billigste iPhone ist, nicht weil es das kleinste iPhone ist…

  3. Das iPhone SE von 2020 habe ich mir erst dieses Jahr in einer Amazonaktion geleistet (352 Euro); es hat mein treues iPhone 6s abgelöst (welches nach wie vor als 2. Handy meiner Frau weiterlebt).
    Preis-Leistung von dem SE war echt gut und mir persönlich gefällt das Format auch, da es so handlich ist.
    Hoffentlich bleibt die SE-Serie noch recht lange bestehen bei Apple.

  4. Ist doch klar dass Apple ein Gerät mit LCD bringen wird mit dem XR/11 Gehäuse.

    • Gustafson says:

      Und ich hoffe, man kann noch lange Geräte mit LCD kaufen. Dann muss man sich nicht sorgen, wenn das Display länger an bleibt.

      • Ja, sehe ich genau so. Wenn ich mir die Displays im Bekanntenkreis so anschaue, möchte ich wirklich kein OLED-Display haben. Da ist bei manchen Leuten schon übel was eingebrannt.
        Bevor jetzt jemand kommt und erzählt, dass er schon 50 Smartphones mit OLED hatte und keiner seiner 500 Bekannten Probleme mit OLED hat – ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten. Die einer anderen Person mögen anders sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.