Anzeige

iPhone: Im Fotomodus schnell filmen

Aus der Reihe: „Kleine Tipps, die vielleicht nicht jeder kennt“ (wie die Sache neulich mit der Apple Watch). Solltet ihr mit eurer iPhone-Kamera häufiger fotografieren, aber bislang für kurze Videos immer manuell in der App zwischen den einzelnen Modi hin und her wischen, dann sei der kurze Tipp erlaubt:

Haltet ihr den Shutter-Button im Fotomodus länger gedrückt, dann wird automatisch eine Videoaufnahme (QuickTake) gestartet, beim Loslassen des Buttons seid ihr dann wieder im klassischen Fotomodus.

Drückt ihr dann den Shutter-Button länger, dann erscheint auch ein Schloss-Symbol in der Oberfläche. Wischt ihr auf dieses, dann wird der Videomodus auch weiterhin genutzt, wenn ihr den Button loslasst.

Der Burst-Modus lässt sich natürlich auch ausführen, dafür müsst ihr den Shutter-Button nach unten ziehen (sofern ihr das iPhone im Querformat haltet) – ansonsten halt nach links.

Habt ihr so kleine Tipps parat, von denen ihr denkt, dass sie vielleicht nicht jeder kennt? Lasst gerne davon in den Kommentaren hören.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Eine der wichtigsten Funktionen für mich, kam mit dem letzten Update still und heimlich hinzu. Man kann jetzt endlich einstellen, dass Selfies wie angezeigt gespeichert, also nicht mehr gespiegelt werden. Das hat mich so fuchsig gemacht!

    • Der Nörgler says:

      Warum sollte man das tun? Ich hasse spiegelverkehrte Selfies.Die Spiegelung bewirkt doch nur, dass das Foto richtig herum angezeigt wird.

  2. Sollte das bei allen iPhone Modellen funktionieren? Ich habe es gerade bei einem iphone 8 probiert und bei längerem drücken, wird nur der Burst-Modus ausgeführt.

  3. Die Burst-Funktion ist IMHO total misslungen. Zum Glück lässt sich seit iOS 14 wieder die „Leiser“-Taste für den Auslöser verwenden. Muss aber in den Einstellungen „Kamera“ aktiviert werden.

    Manchmal fragt man sich, was in den Köpfen einiger Apple-Designer vorgeht.

  4. Bei diesem Tipp sollte beachtet werden, dass die Videos dann im 4:3 Seitenverhältnis aufgenommen werden, anstatt dem üblichen 16:9

  5. und das Video wird dann nicht in 4K aufgenommen, falls man das als normales Videoformat eingestellt hat.

  6. Folgendes nutze ich gerne, kennt vielleicht nicht jeder:

    – mit 3 Fingern zusammenziehen um markierten Text zu kopieren
    – mit 3 Fingern auseinanderziehen um kopieren Text einzufügen
    – mit 3 Fingern nach links wischen um Texteingaben rückgängig zu machen
    – mit 3 Fingern nach rechts wischen um rückgängig gemachte Texteingaben wieder einzufügen

  7. Wäre noch schön gewesen, die Modelle zu nennen bei denen es auch funktioniert. Sitze hier wie ein pflaumen August mit meinem iOS 14 Gerät und 150 burst Aufnahmen…

  8. Prima Tip! Hat mir sehr geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.