iPhone 5se: 4 Zoll iPhone mit iPhone 6-Technik soll im März vorgestellt werden

artikel_appleMit dem iPhone 5C versuchte Apple seinerzeit, auch mit einem günstigeren iPhone erfolgreich zu sein. Der große Erfolg des – gemessen an Ausstattung und Preis im Vergleich zum normalen iPhone – eher teuren Billigsmartphones blieb aus, die Geräte wurden dann sogar bei Aldi verkauft. Nun wurde für dieses Jahr mit einem iPhone 6C gerechnet, das noch einmal in die gleiche Kerbe schlagen soll. Wird so aber nicht kommen, stattdessen hat Apple laut 9toMac ein iPhone 5se in der Hinterhand, das bereits im Frühling auf den Markt kommen soll.

Beim iPhone 5se soll es sich dabei um ein Upgrade des 2013 erschienenen iPhone 5s sein, ausgestattet mit der Technik des iPhone 6 und sogar mit Funktionen des iPhone 6s. Optisch soll es im Vergleich zum iPhone 5s nur kleinere Änderungen geben, angepasst an das Design des iPhone 6 mit abgerundetem Glas, während die generelle Form aber beibehalten wird. Technisch gesehen gibt es quasi ein iPhone 6 mit iPhone 5s-Display (4 Zoll), denn 3D Touch wird das iPhone 5se trotz Live Photos-Fähigkeit nicht bieten.

iPhone 5s

Dafür soll es mit den A8- und M8-Prozessoren des iPhone 6 ausgestattet sein, Bluetooth 4.2, VoLTE und WLAN ac werden hingegen über Chips aus dem iPhone 6s ermöglicht. Bei den Kameras setzt Apple wieder auf iPhone 6-Hardware. 8 Megapixel hinten, 1,2 Megapixel vorne, das muss für Bilder mit dem Gerät ausreichen. Ein Barometer soll sich ebenfalls an Bord befinden und auch ein NFC-Chip, um Zahlungen via Apple Pay durchzuführen.

Farblich soll es zudem die gleiche Auswahl geben, wie man sie bei den aktuellen iPhone-Modellen vorfindet. Wenn es so kommt, wie angedacht, wird das iPhone 5se im März vorgestellt und geht dann Ende März oder Anfang April bereits in den Verkauf. Der preis soll dabei dem aktuellen iPhone 5s-Angebot entsprechen (504,95 Euro für das 16 GB-Modell, 554,94 Euro für das 32 GB-Modell).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Besucherpete says:

    Naja, immerhin eine Aussicht auf ein halbwegs handliches Smartphone mit halbwegs aktueller Hardware … nur leider auch Apple-typisch recht teuer.

  2. iPhone 6 mini hört sich passender an 😀

  3. Wolfgang Denda says:

    Mir egal, solange Apple weiterhin 5,5″ Geräte im Programm hat. Ob eine Serie im Miniformat noch sinnvoll ist, wird man ja sehen. Weil selbst die bisherigen Verfechter in der Zwischenzeit den Komfort eines größeren Bildschirms zu schätzen gelernt haben.

  4. Also ich bin immernoch mit meinem 4 Zoll 5S Bildschirm zufrieden. 🙂 Und habe wegen der Größe aktueller Smartphones noch nicht geupgradet, da mir 4 Zoll einfach gefallen.

  5. @Wolfgang: Meinst du mit dem „Komfort“ eines 5,5″ den Umstand, dass du dir einreden kannst, noch jung zu sein und keinen Besuch beim Augenarzt/Fielmann planen musst? 😉 Ich empfinde nach einem Jahr mit 4,7″ das Ding immer noch als irgendwie zu groß, habe mich damit aber abgefunden. Wenn es wieder eine Alternative geben sollte, warum nicht…

  6. Wolfgang Denda says:

    @zhet
    Ich habe seit meinem ersten Mobiltelefon im Jahr 2002, oder so, auf solche Bildschirmgrößen gewartet, und immer wegen des größeren Displays neu gekauft. Wenn ich dran denke, dass man auf dem C25 nicht mal die Telefonnummer oder Straßennamen in einem Stück sehen konnte, *kotz*

  7. plantoschka says:

    Wird sicher Verkaufszahlen erreichen, von denen 9 von 10 Android Hardware Herstellern träumen können.
    Und trotzdem werden es Leute als Flop bezeichnen.

    Siehe iPhone 5c.

  8. @Wolfgang: OK, den Vergleich verstehe ich, zum Nokia 5110 oder so will ich auch nicht zurück – aber mit 4″ schaffst du es auch, ’ne Telefonummer vollständig anzuzeigen 😉 Für mich ist meine Handgröße und die damit verbundene Handhabung durchaus auch ein Punkt. Und das „kippt“ (im wahrsten Sinne des Wortes) bei mir irgendwo bei 4,5″

  9. Ich finde mein iPhone 6 noch immer zu groß. Das Display wäre ok so, wenn ich größere Hände hätte. Aber das Handy mit 2 Händen bedienen zu müssen oder einen Sturz zu riskieren, weil es locker in der Hand liegt, während der Daumen in die obere Hälfte wandert, gefällt mir nicht. Mein ehemaliges 5c hatte eigentlich die perfekte Größe. Mein nächstes Handy wird wieder unter 5″ groß sein.

  10. Also erstmal natürlich wie immer viel zu teuer !! Apple halt….

    Aber die Bezeichnung ist ja auch einfach mal für´n Arsch und entspricht irgendwie so gar nicht Apple wie ich finde.

    Jetzt noch ein iPhone 5 rauszubringen wo bald schon das 7er ansteht ?!? *LoL*

    Sollen es gleichzeitig mit dem iPhone 7 rausbringen und es dann 7c nennen und fertig. Das c kann dabei ja auch für comapct stehen 😉

    Zur Größe muß man sagen das sicherlich sehr viele mit dem iPhone 6 zufrieden sind und wenn sie nun eines besitzen auch mit großer Sicherheit nicht mehr zurück wechseln würden auf ein kleiners Modell, aber es gibt auch noch viele die ein iPhone 4 oder 5 haben und denen das 6er schon zu groß ist.

  11. @zhet: Kommt drauf an, was man mit dem Handy macht.. Ich schau zB Twitch und Youtube, da sind meines Erachtens nach 5″ schon Minimum (wenn man zB ein Video über programmieren guckt und die Schrift lesen können muss)

  12. Besucherpete says:

    Sicher sind viele mit dem iPhone 6 und der Größe zufrieden, aber sie haben ja auch keine andere Wahl. Es gibt nun mal schlicht keine aktuellen Smartphones im handlichen Format mehr, von keinem Hersteller.

  13. Die beliebteste Größe ist laut Umfragen 5-5,2 Zoll und weniger als 15 cm Gehäuselänge. Weil es für die meisten der Optimale Kompromiss aus großem Bildschirm und Hosentaschentauglichkeit ist.

    In dieser Größe hat Apple weiterhin nichts zu bieten.

  14. Das Problem vom iPhone 6(s) ist ja nicht, dass das Display zu groß ist. Sondern dass das iPhone für dieses mickrige 4,7″ Display einfach zu lang ist.

    Apple verschwendet einfach zu viel ungenutzten Platz (Bezel) und hat das schlechteste Bildschirm/Rahmen-Verhältnis aller Hersteller.

  15. Ich als Hersteller würde auch nicht mehr unter 5 Zoll produzieren. 4 Zoll oder 4,5 Zoll sind doch eher schon Randgruppengeräte geworden. Die Rechtfertigung mit der Einhandbedienung ist doch auch Nonsens und wird immer von Benutzern unter 5 Zoll angeführt zu allererst angeführt.

  16. Tatortreiniger says:

    Die perfekte Smartphone Größe liegt bei 4-4,3 Zoll … Meiner Meinung. Ich freu mich auf ein neues 4 Zoll iPhone!!!
    Für alle die es größer mögen, verabschiedet euch von der Rubrik Smartphone und wechselt zu den Phablet.

  17. Ich bin nach wie vor bei einem 4,3″ Gerät, und wechsle so lang nicht, bis es wieder kompakte und denoch fähige neue Geräte gibt. Das Z3 compact ist noch am ehesten nah dran.
    Gerade die Mobilität leidet bei großen Smartphones, enge Jeans etc.
    Abgesehen davon sind sie gegen ein Tablet alle winzig, das benutze ich dann alternativ.

  18. Geilo, ich kauf mir gleich 10 davon in Pink.

    Für jedes Gästeklo eines.

  19. Ich benutze meine Geräte ausschließlich mit einer Hand.

  20. Wie manch anderer hier im Kommentarthread bin ich nach wie vor beim 5s. Für mich persönlich kamen mit dem Modell die wichtigen Neuerungen: 64 Bit SoC, Touch ID, M7 Koprozessor für die Sensoren, Dual Tone Flash.
    3D Touch oder ein grösseres Display sind nett, für mich aber kein Muss.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.