iPadOS 13: Widgets verwalten

Apple will seine iPad-Modelle mehr zum Laptop-Ersatz ausbauen. Da geschieht dann vieles über die Software, nicht mehr über die Hardware. Ich beneide da jeden, der alle seine Arbeiten auf dem iPad erledigen kann, viele meiner Tasks würden sich nur mit mehr Zeitaufwand bewerkstelligen lassen, sodass das MacBook mein Haupt-Werkzeug mobil ist. Meine Frau hingegen konnte das Book abschaffen und erledigt alles mobil.

Um die Entwicklung klarer herausstellen hat Apple iPadOS vorgestellt, so wird das System künftig genannt. Und mit iPadOS 13 werden Neuerungen Einzug halten. Eine davon ist die Anzeige von Widgets auf dem Startbildschirm. Vorher hatte man eine einzelne Seite, nun kann man auf Wunsch alles direkt auf Seite 1 haben. Wie das ausschaut und was ihr einstellen könnt, wollte ich kurz in diesem Beitrag zeigen, er ergänzt unsere Reihe zu den Neuerungen in iOS 13 / iPadOS.

Die Widget-Ansicht kann von euch auch deaktiviert oder angepasst werden, da gibt es ein paar Dinge, die ihr wählen könnt. Hier einmal die Standardansicht bei mir, mit den zwei favorisierten Widgets:

Wie früher kann man innerhalb des Widget-Bereiches nach unten scrollen und diesen dann bearbeiten:

Hier kann man den Bereich wieder deaktivieren – oder man fügt andere, scrollbare Widgets hinzu. iPadOS unterscheidet hier zwischen normalen Widgets und den Favoriten. Favoriten – diese sind nicht unendlich definierbar, es gibt lediglich zwei – sind immer sichtbar.

Konkretes Beispiel: Zwei Widgets als Favorit, während Chrome auch als Widget erscheint, aber nicht als Favorit markiert ist:

Dann muss man, um das Widget von Chrome anzuzeigen, eben wischen, während die anderen (Fantastical und die Batterien) sonst immer sichtbar sind. Für Menschen, die viele Apps haben, kann dies sicher praktisch sein, man kann ja auch App-Vorschläge von Siri dort platzieren, oder eben alles andere, was einem wichtig ist und Widgets unterstützt. Mir persönlich gefällt tatsächlich dieses Design besser, auf dem iPad habe ich so schnellen Zugriff auf meine Apps – mit weniger Abstand als vorher – und sehe eben Dinge, die mir wichtig sind. Und falls ihr das nicht braucht – ihr seht ja, dass es abstellbar ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Mikeapple says:

    Jetzt kopier apple aber von Microsoft.

  2. Audionymous says:

    Hab die Beta damals mal in der ersten Public Version getestet, fand sie aber nicht so gut da sie einfach noch zu unstabil war, auch der Akku war total schnell leer.
    Was mir aber negativ aufgefallen ist, ist das jetzt die Ortungsdienste immer aktiv sind sobald man ein Wetter im Widget hat und das nervt doch richtig!?

    Ansonsten schöne Weiterentwicklung von iOS, freu mich auf die final.

  3. iPadOS 13 sieht sehr gut aus. Vor allem die externe Datenträgerverwaltung hat echt gefehlt.

    Habe allerdings iOS 13 nur auf meinem alten iPhone mit neuer Apple ID installiert, da es durch die Beta wohl zu Datenverlusten in der iCloud kommen kann. Funktioniert soweit ganz gut. Dark Mode gefällt mir. Allerdings würde ich es nicht auf mein Haupt-iPhone laden, da einige Apps wie Bitwarden nicht funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.