iPadOS 13.4 erscheint am 24. März und bringt Neuerungen mit

Apple hat ein neues iPad Pro vorgestellt. Besser gesagt zwei, denn sie kommen ja in den Größen 11 und 12,9 Zoll. Mit dazu gibt es ein neues Magic Keyboard, welches man voraussichtlich im Mai zusätzlich erwerben kann. Dies bedeutet auch, dass ein neues Software-Update verteilt werden muss, welches eben Trackpads von Apple oder Dritt-Anbietern unterstützt. iPadOS 13.4 mit Trackpad-Unterstützung wird am 24. März als Softwareupdate für alle iPad-Pro-Modelle, das iPad Air 2 oder neuer, iPad 5. Generation oder neuer sowie das iPad mini 4 oder neuer verfügbar sein. Falls sich wer später das neue Magic Keyboard gönnen möchte: Das Magic Keyboard verfügt über USB-C Pass-Through Charging, wodurch der USB-C-Anschluss des iPad Pro für Zubehör wie externe Laufwerke und Displays frei bleibt.

Updates der iWork-Suite der Produktivitätsapps — Keynote, Pages und Numbers — nutzen laut Apple die Vorteile des Trackpads voll aus. Zu den weiteren neuen Funktionen gehören neue Vorlagen in Pages und Keynote, die den Nutzern mehr Möglichkeiten bei der Erstellung von Dokumenten bieten, und zum ersten Mal in iWork können Nutzer einen Absatz durch einen ersten großen Buchstaben dekorativ hervorheben. Auch die Zusammenarbeit wird noch einfacher, da die Unterstützung für die gemeinsame Nutzung von iCloud-Ordnern und die Möglichkeit, gemeinsam genutzte Dokumente offline zu bearbeiten, zur Verfügung steht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.