Anzeige

iOS-Widget: So viel Klopapier gibt es im nächsten dm-Markt

Die App Scriptable haben wir hier schon in einem Beitrag erwähnt. Nützliches Werkzeug, wenn man unter iOS Daten visualisieren oder Scripte verwalten möchte. Damit sind unzählige Dinge möglich, wir beschrieben das Ganze anhand der Darstellung des „COVID-19 Inzidenz-Widget“. Scriptable kann also Daten auslesen und auch in iOS-Widgets darstellen. Viele Dinge muss man nicht selbst erfinden oder entwickeln, es gibt zahlreiche Nutzer, die ihre Scripte zur Verfügung stellen.

Eines kommt von Marco Dengel und ist ganz witzig, auch wenn der Anlass eher unwitzig ist. Zahlreiche Menschen haben derzeit wieder Angst, dass sie nicht genug Toilettenpapier bekommen, demzufolge sind manche Läden schon wieder mit leeren Regalen bestückt, sodass man denken könnte, man sei im Fliesenfachgeschäft.

Das Script kann so angepasst werden, dass man die ID eines DM-Marktes in der Nähe nutzend, die Anzahl der Klopapierrollen auf Lager auslesen kann. Die jeweilige ID eines Marktes lässt sich über den Store-Finder in der URL auslesen, wenn man auf „Weitere Details“ klickt. Auf der verlinkten GitHub-Seite findet ihr noch einmal separat die Installationsanweisungen und weiterführende Diskussionen.

Installation

  • copy the source code above (click „raw“ on the upper right)
  • open the Scriptable app
  • click on the „+“ symbol in the upper right and paste the script
  • click on the title at the top and give it a name (e.g. DM-Toilet-Paper)
  • save it by clicking „done“ in the upper left
  • go to your homescreen, long press anywhere to enter the „wiggle mode“
  • press the „+“ sign on the upper left, scroll down to „Scriptable“, choose the first (small) size and press „Add widget“ at the bottom
  • while still in wiggle mode, tap the widget to enter its setup screen
  • as a „Script“ choose your saved script from above (DM-Toilet-Paper)
  • as parameter insert the store id of your desired dm shop

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Kein Faxabruf?

  2. MoshPitches says:

    Haha ist das geil.

  3. Und als nächstes kommt das für Nudeln bei Aldi.

  4. und ich dachte, die haben im März soviel von dem Zeug gekauft dass sie bis 2022 drauf sch… können. Nette Idee, vielleicht noch eine Geo-Position des nächsten Liefer-LKWs mit Toipapier…

  5. Also bei uns im nächsten DM gibts nur noch 2 … krank.
    Und Edeka ist komplett ausverkauft.

    • Bei uns gibt’s überall alles.
      Die Hysterie wird wohl in einzelnen Regionen jeweils unterschiedlich von Einzelpersonen losgetreten, vermutlich über die berüchtigten WhatsApp Audionachrichten die seit Anfang an immer rumgehen, wo irgend einer Claudia vermeintliche Insider-Kenntnisse mitgeteilt werden oder so lol.

      • Würde man in solch einer Nachricht vermitteln, dass Brottrunk bald ausverkauft sei, würden jetzt alle in die Märkte rennen und noch eben Brottrunk leerkaufen.
        Lemminge 😉

    • Verstehe es auch nicht, hier bei mir sind die Läden auch schon wieder radikal leer gekauft, was wollen die Leute mit so viel Scheißhauspapier?

  6. Diese Hamsterei ist so bescheuert. Uns werden nie die Dinge des täglichen Lebens ausgehen.
    Höchstens können die Sachen nicht schnell genug nachgeräumt werden wenn Kevin wie irre die Regale leer kauft.

  7. Traurig aber wahr, ich habe mal bei unserem dm Markt nachgesehen weil ich checken wollte woher sie die Anzahl wissen und siehe da, Toilettenpapier komplett ausverkauft. Geht der Wahnsinn also in die zweite Runde.

    • Ja und – war denn die online angezeigte Verfügbarkeit korrekt im Vergleich zur Realität?
      Würde mich ja schon mal interessieren wie gut DM das hinbekommt, da steckt ja eine ganze Menge dahinter…

      • therealThomas says:

        Naja, Kassensysteme sind sowieso vernetzt, also weiß das gesamte dm-System, dass gerade eine Packung Klopapier von Marke XYZ gekauft wurde. Diese Info wird nun einfach an die Website weitergeleitet.

  8. Na dann gibt es endlich wieder Fightclub-Szenen aus heimischen Supermärkten. Am witzigsten ist, dass alle mit denen man redet behaupten, sie seien so nicht. 😉

    • Ich habe im Sommer den Keller ausgerüstet als die Überproduktion stark heruntergesetzt war. 2. Welle und neue Panik waren halt abzusehen und jetzt kann’s mir egal sein. Aber ich war im Frühjahr tatsächlich nicht dabei und war richtig genervt. Jetzt bin ich nicht mehr darauf angewiesen, dass die geBILDeten die Nerven bewahren.

      • Also bist du Teil des Problems und nicht irgendwie besonders clever.

        • Wolfgang D. says:

          Ganz ehrlich: Ich kann nachvollziehen was Eric gemacht hat. Im April war ich die ganze Zeit auf der Jagd nach Klopapier, das echt nervig. Jetzt hat ich nen Vorrat von allen möglichen Dingen und kann entspannt zusehen.
          Da ich in Zeiten gekauft habe, wo das Angebot noch vorhanden war, entzerre ich das Problem jetzt sogar, weil ich jetzt nichts kaufen muss, wo das Angebot knapp wird! Denk mal darüber nach. Ich finde es wohl sehr clever und mit 4 Personen im Haushalt ohne Klopapier machts halt echt keinen Spaß!

          • Man sollte sowieso Vorräte, Wasser und Spiritusbrenner im Haus haben, für den Fall, dass mal 2 Wochen der Strom ausfällt.

            • Falls hier mal für zwei Wochen der Strom ausfallen sollte, braucht man außer Dosenbohnen aber auch einen reichlichen Vorrat an blauen Bohnen plus ein paar Sachen von Heckler&Koch, Smith&Wesson und Co 😉 .

            • So ein Prepper-Quatsch, das kann man ja nicht stehenlassen.
              Und ein Aggregat samt Diesel. Und Honig, die Währung in Krisenzeiten. Und die Vorräte regelmäßig verbrauchen und nachkaufen, damit nichts abläuft.

  9. Wow, bin zum ersten Mal über Scriptable „gestolpert“ und habe mir mal das Inzidenz Script installiert. Bin ziemlich geflashed das A. so etwas geht und B. was man damit für Möglichkeiten hat. Danke für den Hinweis, ist einfach ein toller Blog!!!

  10. Gibt es eine vergleichbare App für Android?

  11. Endlich! Die Anwendung für’s Smarthome. Kann das bitte jemand so umbauen, das es bei Belastung der Kloschüssel die entsprechenden Zahlen gleich per Alexa/Siri/Tante Google im Badezimmer verliest? Evtl. mit je nachdem passender Lichtstimmung? =D

  12. Scriptable ist so geil!!!

    • Das ist so geil, dass ich mich ernsthaft frage ob Apple die aus dem Appstore kickt. Eigentlich ist das die App die man immer haben wollte aber nicht zu träumen gewagt hat das es so etwas je geben wird.

      • LOL, genau. Apple verlangt 30% vom Klopapier-Umsatz oder die App fliegt raus.

        Alternativ kann man dann bei Apple eine Rolle „iArsch“ für 9,99 EUR pro Rolle aus chinesischer Produktion kaufen. Designed by Apple in California. Kalle und BlackMac haben schon vorbestellt.

      • Die App ist einfach nur ein JavaScript-Interpreter. Der ist nativ verfügbar, also keine fremde Laufzeitumgebung mit eventuellen Risiken.

  13. Ich spare einfach und nutze das Klopapier beidseitig. Da liegt der Vorteil auf der Hand.

  14. Ich wäre ja dafür, überall Dinge wie Seife, Deo, Zahnpasta in rohen Mengen einzukaufen und es dann an Bedürftige zu spenden. Einfach um diesen Hamsterkauf-Idioten mal zu zeigen wo der Hammer hängt. Nuff said.

  15. Nichts gegen Frauen, aber die typischen Artikel kaufen doch nicht die Männer auf. Wie auch immer, es mangelt an Gelassenheit und Weitblick.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Ähhhh? Was redest denn du für einen Stuss?
      Bei der letzen Vollidiotenwelle konnte man auch viele Männer beim Hamstern sehen. Ich denke noch unglaublich gerne an den älteren Typ zurück, der mit der kompletten letzten Kiste Mehl davon ging und pampig wurde, als wir freundlich(!) ein einzige Packung abhaben wollten.
      Die Zahl der Männer ist allerdings geringer, weil viele Männer, seit sie mit einer Frau zusammen leben, nie wieder Haushaltsartikel gekauft haben.

      • Und ich garantiere Dir, die Kiste Mehl steht unverbraucht im Keller und wird irgendwann entsorgt. Man(n) muss ja auch was mit dem Mehl anfangen können und spätestens bei der Hefe haperts dann wieder.

  16. Au weia. Wird Zeit das in Deutschland endlich die Po-Duschen (wie in Asien oder einigen arabischen Ländern üblich) eingeführt wird. Bei dem hohen Klopapier Verbrauch verstopfen doch nur die Abwasserrohre.
    Apropos. Ich kaufe mein Klopapier beim Aldi oder Lidl u. nicht beim teuren DM Markt. Gibts für die Läden auch schon eine APP?

  17. 3 Buchstaben müssen für diesen PR Gag reichen

    LOL

  18. Falls die App wirklich existiert, ich hab den Artikel nicht gelesen.

    Nen bisschen makaber ist es ja schon.

    Trotzdem ein DICKES FETTES

    LOL

  19. scheint nicht mehr zu funktionieren, bekomme fehlermeldung irgendwas mit öffnungszeiten

    • Es gab ein Update, das Script muss einmal neu eingefügt werden:

      24.10.2020, 00:24
      fixed error in day of week → opening-hour calculation (off-by-one, d’oh!)
      URGENT: Please update your scriptable script to make the widget work on saturdays and sundays. Sorry!

  20. Vielleicht findet sich jemand der das wieder für Android und KWGT umsetzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.